05.05.2012

Stalkt der Philipp Karl Berger schon oder ist er noch "Ansprechpartner im Medienrecht"?

Prolog:

Verregnete Samstage sind wohl manchmal etwas schwierig im Anwaltsgesch├Ąft. Man hat nichts zu tun, gerade auch keine Idee was man gerade anstellen k├Ânnte, der Hund und der Wellensittich "schauen einen mit dem Arsch nicht an" und da beginnt man ein wenig auf vertrauten Seiten zu surfen...

---

So oder so ├Ąhnlich, wom├Âglich noch viel schlimmer, hat sich Philipp Berger, der selbsternannte  "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln) heute wahrscheinlich gef├╝hlt.

---

Doch das Surfen ist ihm nicht bekommen. Denn er fand diesen Kommentar:


J├Ârg Reinholz, Schlosser says:
“Reinholz-Abmahnung”
Richtig ist, dass die Google Inc. einen Hinweis nach § 10 TMG erhalten hat, in dem ein RA Bohne f├╝r Herrn Philipp Berger und die Euroweb eine ganze Reihe recht verwunderlicher Anspr├╝che stellen, welche (ich dr├╝cke mich hier sehr zur├╝ckhaltend aus) einer gerichtlichen Nachpr├╝fung wohl eher nicht standhalten.
Ich stelle gerade “Empfangsquittungen” aus. An manchen Stellen kann ich mir, auch das ist die H├Âflichkeitsform, das Lachen kaum verkneifen. Ohne R├╝cksicht auf die Formen w├╝rde ich n├Ąmlich sagen:
Ich piss mich ein vor Lachen!
Und der hat ihm nicht gefallen. Weia! Denn der Kommentar enthielt ja einen LINK!

Deshalb griff der Philipp Berger, selbsternannter  "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln) flugs zu seiner elektronischen Feder und heraus kam das hier:

Eine ABMAHNUNG! Da hat er es aber wieder einem gegeben! Harr! Harr!

Leider dem falschen, denn der hat die Abmahnung ver├Âffentlicht und dem Philipp Berger, dem selbsternannten  "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln), einiges, nennen wir es euphemistisch "wenig schmeichelhaftes", auf den Weg gegeben.

Vom Schlosser (das bin ich) bekam der Samstagsabmahner und selbsternannte  "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln) dann noch diese unsch├Âne Mitteilung:


----
Epeisodion:
 

Jaja, Samstage sind manchmal etwas schwierig. Schlosser aus dem Osten schreiben Emails an selbsternannte "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" nach denen diese so gar nicht so recht wissen wie man nun reagieren soll, Hund und Wellensittich "schauen einen mit dem Arsch nicht" an und es regnet...
---
Aber zum Titel:

Es ist gerade ein paar Tage her, da hatte der selbe "Rechtsanwalt" Philipp Berger schon solchen Schmarren, also (nicht nur) eine vollkommen grundlose (solche kann man als Krimineller, Anwalt oder beides in Personalunion vor dem LG K├Âln durchaus, weil und wenn ohne Gegenwehr, noch durchbekommen) sondern auch sinnfreie (ok. ... das klappt dann selbst dort nicht) Abmahnung verschickt. Er hatte den Thorsten Romaker abgemahnt, weil dieser doch unter dem Titel


├╝ber eine h├╝bsche einstweilige Verf├╝gung gegen die Euroweb berichtet hatte. (Das darf man nie tun, da mahnt der f├╝r die Euroweb Internet GmbH t├Ątige "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln), Philipp Berger HIMSELF sofort ab! Der "Grund"  war, dass der Thorsten Romaker "pflichtwidrig" zu dem "Einstweilige Verf├╝gung"  nicht nochmal dazu schrieb, dass es sich um eine Ma├čnahme des vorl├Ąufigen Rechtsschutzes handelte, worauf der selbsternannte und mindestens nach seinem Behaupten f├╝r die Euroweb Internet GmbH t├Ątige "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln) nat├╝rlich fast vor Freude aus den Pantoffeln gekippt w├Ąre - weil er endlich was zum Abmahnen zu finden geglaubt hatte.

Leider hat ihm auch dann die Antwort ganz gewiss nicht gefallen. Wie kommen eigentlich diese ganzen Tier├Ąrzte und Schlosser eigentlich dazu, IHM, "dem wohl ultimativsten Abmahner seit G├╝nter Freiherr von Gravenreuth", so harsch zu ├╝bers Maul zu fahren?

Und heute kommt jetzt schon wieder dieser kleine, garstige Schlosser (aus dem Osten!) und titelt:

Stalkt der Philipp Berger schon oder ist er noch "Ansprechpartner im Medienrecht"!


Das ist vollkommen assozial und rechtswidrig! Woll! Ein f├╝r die Euroweb Internet GmbH t├Ątiger "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" bei der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln) darf n├Ąmlich b├Âse Blogger, also solche welche negativ ├╝ber die Euroweb, die Webstyle, die Berger Law LLP (D├╝sseldorf), die Kanzlei Berger LLP (K├Âln) oder sogar IHN HIMSELF berichten, n├Ąmlich jederzeit, exzessiv und selbstverst├Ąndlich auch vollkommen grundlos, sinnlos, ja sogar zweckfrei abmahnen! 

Ja! Woll! Das MUSS er sogar! Das schreibt die BERUFSPFLICHT des selbsternannten "Ansprechpartners f├╝r Medienrecht" so vor!


Hier ist die von den G├Âttern f├╝r DEN f├╝r sich selbst und die Euroweb Internet GmbH t├Ątigen und selbst ernannten "Ansprechpartner f├╝r Medienrecht" von der Kanzlei Berger Law LLP (D├╝sseldorf) und Kanzlei Berger LLP (K├Âln), DEN Philipp Berger HIMSELF geschaffene, gesetzliche Erlaubnis dazu, da k├Ânnt Ihr das alle nachlesen: 
§ 238 StGB
----
Epilog:

Also liebe Leser: Ich, der Schlosser, kann ├╝ber den verregneten Samstag dieses "Rechtsanwaltes" nur staunen.

"Und vor allem will ich endlich auch was von dem Zeug!"

Kommentare:

. hat gesagt…

Was bei den Abmahnungen des Philipp Berger aus Niederkr├╝chten indes so problematisch ist: Man kann die Dinger nicht aus Mitleid ungelesen l├Âschen.

Denn er k├Ânnte auch mal - wohl eher ohne besondere(!) Absicht - einen berechtigten(*) Anspruch stellen.

*) Also einen, mit dem er vor dem LG Hamburg, Berlin oder K├Âln - m├Âglicherweise - durchkommen k├Ânnte.

Anonym hat gesagt…

"Und vor allem will ich endlich auch was von dem Zeug!"

Ganz ehrlich: H├Ątte ich eine solche Abmahnung erhalten, dann w├Ąre das Wochenende auch f├╝r mich gerettet gewesen. Ich h├Ątte stundenlang irre gekichert und garantiert viel M├╝he meiner Frau, der Tochter (17), dem Hund und dem Wellensittich klarzumachen, dass ich nichts genommen, sondern nur etwas bekommen habe.

Karl Knall hat gesagt…

Stimmt eigentlich das Ger├╝cht, der Gravenreuth habe sich gar nicht erschossen, sondern ├╝ber solche Artikel totgelacht?

. hat gesagt…

@Karl: Nein. "Totgemacht" ist richtig. "Totgelacht" hat der durch ├Ąhnlich tolle Abmahnungen ber├╝hmt gewordene "Freiherr" sich ganz gewiss nicht.

Anonym hat gesagt…

Wie sieht's mit der Klage auf negative Feststellung aus? Ich gehe mal nicht davon aus, dass der Berger den Abmahnunfug aufforderungsgem├Ą├č bis 12:00 zur├╝ckgenommen hat - oder sollte wider Erwarten doch etwas Vernunft in der Sache eingekehrt sein?

. hat gesagt…

Wie sieht's mit der Klage auf negative Feststellung aus?

Die geht raus sobald ich hier etwas Luft habe. Man muss ja auch mal arbeiten :)

Kommentar ver├Âffentlichen