28.07.2012

"Rechtsanwalt D├╝sseldorf" - Medienrecht - Philipp Berger - Kanzlei Berger Law LLP in D├╝sseldorf - ├Âffentlicher Wutanfall

Dem aktuellen ├Âffentlichen Wutanfall des Niederkr├╝chtener "Rechtsanwaltes" Philipp Berger (Kanzlei Berger Law LLP in D├╝sseldorf) nach schmeckt ihm die Nachricht ├╝ber meine guten Erfolgsaussichten vor dem LG Kassel gar nicht.

Da geht es "nur" darum, ob ich der Euroweb Internet GmbH "systematische arglistige T├Ąuschung" nachsagen darf und ob ich im Zusammenhang mit dieser gaaanz tollen Firma da auch so zutreffende (wie nat├╝rlich von den so angepriesenen stets als "unpassend" empfundene) W├Ârter wie "kriminell" verwenden darf.

Vielleicht sollte ich bei den einschl├Ągigen Gerichten mal nachfragen, wie viele gescheiterte Antr├Ąge auf einstweilige Verf├╝gungen des gar empfindlichen Herrn Berger und der Euroweb sich sich da schon stapeln.

Ich nehme Wetten an.

Zahlenangaben bitte im Dezimalsystem, also nicht so was wie "Dutzend" oder "2 hoch 8".


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nicht schlecht! 15 x joerg.reinholz und 19 x "fastix".
Den werten Herrn Berger hat offensichtlich ganz ├╝bel erwischt. In dem Zustand sollte man einfach nicht schreiben.

canary hat gesagt…

"Nicht schlecht! 15 x joerg.reinholz und 19 x "fastix".
Den werten Herrn Berger hat offensichtlich ganz ├╝bel erwischt. In dem Zustand sollte man einfach nicht schreiben."

In der Tat. Mich w├╝rde aber brennend interessieren, lag es wieder einmal an zuviel billigen Wein aus Tetra Pak's oder waren jetzt auch andere alkoholische Getr├Ąnke im Spiel? Fragen ├╝ber Fragen...

Wenn das Deutschlands bester Rechtsanwalt w├╝sste... ;-)

Dr.Klusenbreuker hat gesagt…

Den Niederkr├╝chtener schaffst Du auch noch! 20x von mir.

Anonym hat gesagt…

Man kann wirklich nur mit dem Kopf sch├╝tteln, wenn man den Unfug von RA Berger und seiner "Gerichtsreporterin" liest. W├Ąre das nicht inhaltlich derart daneben, weil offensichtlich ausschlie├člich darauf ausgerichtet, die Gegner ├Âffentlich zu verunglimpfen, k├Ânnte man es glatt als Realsatire pur nehmen.
Glaubt man bei Euroweb und Berger allen Ernstes, mit derartigem Geschreibsel auf Latrinenniveau Leute, die nach "Euroweb" suchen, um sich ein Bild ├╝ber die Firma zu machen, zu ├╝berzeugen Kunde zu werden? Jeden halbwegs intelligenten Menschen h├Ąlt das sehr eindrucksvoll davon ab. Da bedarf es noch nicht mal der arglistigen T├Ąuschung oder der "suboptimalen" Leistung. So s├Ągt man kr├Ąftig am Baum (nicht blo├č dem Ast), auf dem man selber als Euroweb und Berger sitzt.

Anonym hat gesagt…

Zitat: "Wenn das Deutschlands bester Rechtsanwalt w├╝sste..."

Und ich dachte immer, der w├Ąre ganz cool, gelassen und ├╝berhaupt nicht emotionsgeleitet...

Hier tanzt Deutschlands bester Rechtsanwalt

canary hat gesagt…

"Man kann wirklich nur mit dem Kopf sch├╝tteln, wenn man den Unfug von RA Berger und seiner "Gerichtsreporterin" liest. W├Ąre das nicht inhaltlich derart daneben, weil offensichtlich ausschlie├člich darauf ausgerichtet, die Gegner ├Âffentlich zu verunglimpfen, k├Ânnte man es glatt als Realsatire pur nehmen."

Die Comment-Ghostwriter der Euronepp schreiben im Auftrag ihres Herrn und Meisters (Rechtsanwalt Berger) halt so, wie die Praktikanten der Euroweb ihr k├Ąsiges Webdesign zelebrieren. Umlautprobleme, copy & paste tags Nonsens u. ├╝berhaupt zum schreien komischen Schwachsinn. Ich frag mich ja, wer da neuerdings Ghostwriter spielt. Soetwas selten d├Ąmliches ist eher im Deutschen Fernsehen anzutreffen.

----> http://www.youtube.com/watch?v=Xa-AtilO_ok <----

Fastix sollte trotzdem aus eigenem Interesse (aufgrund v. im Eindruck abgedrehter, sehr pers├Ânlicher Schm├Ąhkritik in jedem 2 Leserkommentar kurzfristig auftretendem Herzrasen etc.) deren All├╝ren besser nicht f├╝r bare M├╝nze nehmen. Es ist im Moment einfach zu viel geistiger D├╝nnschi├č der unf├Ąhigsten Euroweb-Ghostwriter dabei. Gott, diese Blagen geh├Âren l├Ąngst in die Geschlossene.

canary hat gesagt…

Ich m├Âchte hinzuf├╝gen, die schmerzbefreiten Ver├Âffentlichungen der Gerichtsreporterin und die nachfolgenden Ghostwriter-Kommentare ihrer Clownparade sind mit Sicherheit genauso im Vollsuff entstanden, wie die allerersten Rap-Songs.

Wer kennt sie nicht, die 2 Kompositionen eines dummdreisten, grenzdebilen Komponisten, der nach Angaben seines Labels dessen Kompositionen auf Bierdeckeln komponiert hat und ein ausgemachter Profi darin gewesen sei, wenn es darum ging, die Atmosph├Ąre in fragw├╝rdigen Nachbars und sonstigen Eck- bzw. Stehkneipen musikalisch zu untermalen! S├Ątze wie "Musik von einem anderen Stern" sind beileibe kein Kompliment. Und in der Tat, die allerersten Rap-Songs h├Âren sich stark danach an, als habe der Komponist einen M├Âchtegernmusiker von der Stra├če geholt, unter Helium und Lachgas gesetzt, anschlie├čend ein Mikrofon in die Hand gedr├╝ckt, und abgewartet, was dann passiert.

Das Ergebnis einer durchzechten Nacht wurde u.A. f├╝r den Film "Der Hund v. Blackwood Castle" quasi als eine Art musikalische Begriffserkl├Ąrung f├╝r die trashige Pseudogruselatmosph├Ąre des Films verwendet. Damit der Zuschauer dieses zweifelhaften Machwerks bdar├╝ber escheid wei├č, wann sich dieser zu gruseln habe!

----> http://www.youtube.com/watch?v=PaNaH5wIQ6w <----

canary hat gesagt…

An den anonymen v. 30.07.12 um 11:42, "Werbung" f├╝r Deutschlands besten Rechtsanwalt macht das bescheidene Video auch nicht besser.

Finde pers├Ânlich, die Fotos der Abzocker beeinflussen das eigtl. Video zu sehr ins negative!^^ Hast Du nix besseres zur Hand? ;-)

Kommentar ver├Âffentlichen