06.11.2012

"Die Euroweb hat es geschafft die Fehlermeldung zu beheben"

"Die Euroweb hat es geschafft die Fehlermeldung zu beheben"... so hieß es gerade in einem Kommentar zum gestrigen Artikel.

Nö. Hat sie nicht! Aber einen neuen Lach- und Ladezeitrekord!

Brandaktuelles Bildschirmfoto: Grundlos lange Ladedauer von 1 Minute und 5 Sekunden. Mit schnellem DSL. Dazu den bekannt-h√ľbschen MySQL-Fehler.
Mein Kommentar:

Ist schon "schwierig", Error-Logs auf den Servern im fernen Bulgarien zu lesen und die Fehler zu beheben. Grund: "Das sind ja so viele!"

F√ľr einen  "Full-Service-Anbieter" ist das eine Blamage. Prolet-arisch ausgedr√ľckt: "Na? Mal wieder nur gefummelt statt gebumst?"

Es gibt aber noch was:

Der Berger-Philipp aus Niederkr√ľchten weint f√ľr die Euroweb:

Bild: Philipp Berger himself am 29.10.2012 mit der "ambitionierten Behauptung", ich wolle die Euroweb zerstört wissen.

Das wird ja interessant! Das ich √∂ffentlich √§u√üerte, dass "die Euroweb mich ge√§rgert hat" und weil mich eine "Sache mit der Euroweb sehr √§rgert" ist in der kleinen und ganz besonderen Welt der Euroweb-Bergers also ein "Beweis" daf√ľr, dass ich die Euroweb "als Unternehmen zerst√∂rt" wissen will. Es geht eigentlich um die Frage, ob die Euroweb mit der falschen Behauptung werben darf, diese habe ein Rechenzentrum. Und nach dem ich seinen Schriftsatz gesehen habe w√ľrde ich dem Philipp Berger nahe legen, seiner Mandantin nahe zu legen, die Unterlassungserkl√§rung abzugeben. Sonst seiner Mandantin, sich mal juristisch beraten zu lassen.

Mein Kommentar:

Wie gut, dass Anw√§lte den Vortrag vor Gericht versachlichen und so das Verfahren straffen! Da hat der Philipp Berger keinen Anlass noch komischer zu werden. Vermutlich ist der aber schon so ein Spa√üvogel der gar keinen Anlass mehr braucht um Gegner und Gericht zu am√ľsieren. Das ist wohl als lustiger Beitrag zum Thema "Komiker im Talar" gedacht gewesen und der Philipp Berger, sicherlich ist er auch ein Dauerthema in dem an Nachrichten armen Niederkr√ľchten, hat es nur versehentlich ans Gericht geschickt. Aber lustig bleibt es. Die Euroweb und der Herr Berger m√∂gen zur Kenntnis nehmen, dass beide mir allerhand Kurzweil verschaffen und das ich mich gl√§nzend am√ľsiere.

Wenn ich den Philipp Berger jetzt aber z.B. einen "unfreiwilligen Witzbold" nennen w√ľrde (was ich ausdr√ľcklich nicht mache, denn ich nenne ihn ja einen "Spa√üvogel") dann w√ľrde der sich wieder beklagen...  

Mein Kommentar betreffs der Euroweb: Zerst√∂ren kann sich die Firma mit Hilfe des Philipp Berger von der Berger Law LLP (D√ľsseldorf) am besten selbst. Und sie ist seit Jahren auch kr√§ftig dabei. Das Gesch√§ftsmodell - die Referenzkundenmasche - ist nicht nachhaltig und sich mit den Bloggern (darunter meine Wenigkeit) anzulegen, dar√ľber noch √∂ffentlich das gro√üe Maul zu schwingen, hat die Selbstzerst√∂rung ganz gewaltig beschleunigt.

Kommentare:

canary hat gesagt…

Na das nenne ich mal eine echte Premiere. Die Euroweb kann also tatsächlich einmal etwas richtig machen.

Wenn die Euroweb Praktikanten nicht nur mal eben einen guten Tag haben, bekommen die jetzt vielleicht noch die anderen Fehler in den Griff...

http://www.youtube.com/watch?v=j0LD2GnxmKU

canary hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=5lvB6Lb3vEA

Anonym hat gesagt…

Bald wird er keine Möglichkeit mehr haben sinnloses Zeug zu posten, erfreue dich an einem der letzten Postings!

Anonym hat gesagt…

"Bald wird er keine Möglichkeit mehr haben sinnloses Zeug zu posten, erfreue dich an einem der letzten Postings!"

Simultan zur neuen gerichtsreport'schen Schm√§hkritik "J.R. wei√ü keinen Ausweg – Den WAHNsinnigen plagen nachts Albtr√§ume – Neben der T√ľr steht eine Kalaschnikow" ein interessantes Statement. Nutzlosbranche @ it's best.

Anonym hat gesagt…

Überaus witzig finde ich, dass dem Berger das einstige "ehemaliger Jurastudent" derart an die Nieren gegangen sein muß, dass er bei jeder, sich nicht bietenden, Gelegenheit quer schießt und einen Seitenhieb auf den Herrn "T.T." auszuteilen versucht.
Wahrscheinlich hat auch auch noch eine Art "Todesliste" f√ľr jene Leute, die ihm einst im Kindergarten das F√∂rmchen im Sandkasten geklaut haben.

Anonym hat gesagt…

@Anonym 07.11.2012 02:02

m√ľssen Sie nicht schlafen? Ich glaube Sie haben getr√§umt oder tun es immer noch ;-)

Anonym hat gesagt…

Ist die Euroweb s√ľchtige "Gerichtsreporterin" Gisela Philipp Berger schon so verzweifelt, ihren Kritikern an dem Gesch√§ftsgebaren der Euroweb (abgek√ľrzt als u.A. J.R. u. T.T.) mit deren als Unf√§lle/Selbstmord kaschierten Ermordung zu drohen?

Am besten gleich zur Polizei damit. Die ist ja total WAHNsinnig & DURCHgeknallt!

Anonym hat gesagt…

Ohh man! Unglaublich was P.B. und Konsorten so alles aus dem kranken Hirn zaubern. Ne AK neben dem Bett? Da muss jemand gewaltig verzweifelt sein immer und immer weider die selben hohlen Phrasen zu dreschen. Man sollte meinen der "ehemalige Jurastudent" und Gefolge hätte besseres mit ihrer Arbeits- und Freizeit zu tun.

Dem scheint aber nicht zu sein. Auf alle Fälle musst dub weitermachen Jörg. Die Eurodeppen sind schön am jaulen.

Anonym hat gesagt…

Hoffentlich versohlen Sie dir im Knast mal t√ľchtig deine Knollennase du aufgeblasener Wichtigtuer.

Kann dich nur schöner und schlauer machen.

. hat gesagt…

Hoffentlich versohlen Sie dir im Knast mal t√ľchtig deine Knollennase du aufgeblasener Wichtigtuer.

Netter Mitb√ľrger. Nicht nur mutma√ülich ein krimineller, sondern tats√§chlich ein dummer Krimineller. Und zu wessen Gunsten meint der t√§tig zu sein?

Ach Gisel, geh und hol Dir Hirn.

Anonym hat gesagt…

Gisela, Deine Sockenpuppen nehmen Dir noch Dein (letztes bisschen) Kleinhirn ab! Die alte Geschichte! Von R√ľckenschmerzen mal ganz zu Schweigen! Check das: http://www.glaube.com/forum.html?tx_mmforum_pi1[action]=list_post&tx_mmforum_pi1[tid]=4321

Davon kannst Du ja wohl ein Lied singen!

Ach √ľbrigens, was hast Du bloss gegen Pidder, dass Du diesem jetzt zwanghaft eine Deiner ewig notgeilen Sockenpuppen unterjubeln willst? Hast Du kein Leben?

Und bevor Du alles abstreitest, spätestens Dein Wink mit dem Zaunpfahl / Dein angedeuteter Bezug auf das Buch "Brieffreundschaft mit einem Abzocker" ist ja wohl offensichtlich zu nennen. Du garstiges Luder Du!

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Mal so etwas Werbung! Spaß muss schließlich auch einmal sein!

http://www.ebay.de/itm/gestrickte-mini-SOCKCHEN-SOCKEN-Puppe-Kaufladen-Wolle-/290806338418?pt=DE_Allesf%C3%BCrKind_Spielzeug_Puppenzubeh%C3%B6r&hash=item43b5689372

Neugier geweckt? Mitlesende Sockenpuppenhalter finden genauso in anderen Auktionen noch weitere Minisöckchen und Puppenkleidchen in Mini!

. hat gesagt…

Den Beitrag vom 08.11.12 um 11:56 habe ich gel√∂scht. Da hat wohl jemand den Beitrag vom 08.11.12 um 05:13 nicht richtig gelesen und k√∂nnte sich jetzt √ľber den seinen √§rgern.

Anonym hat gesagt…

Hier Kommentierer ganz beil√§ufig dar√ľber in Kenntnis zu setzen, dass Fastix nicht mehr lange wird weiter schreiben k√∂nnen.

"Bald wird er keine Möglichkeit mehr haben sinnloses Zeg zu posten, erfreue dich an einem der letzten Postings!"

Und dann in dessen eigenen Blog seine soziopathischen Neurosen verst√§rkter ausleben. Es verwundert an der Stelle schon, dass die j√ľngsten Drohungen dieses ehemaligen "Jura-Studenten" anscheinend kein Thema zu sein scheint. Nicht, das der alte Perversling am Ende jetzt doch noch mit einer AK-47 durch Kassel zieht. Es muss etwas passieren, sonst l√§uft der noch wirklich in Kassel amok.

Kommentar veröffentlichen