05.12.2012

Die WAZ und die Euroweb ... oder wie die Presse zur Hure wird

Figur 1: So "gut" sehen nur Webseiten von "Referenzkunden" aus. Auch diese Webseite wurde letztendlich von der Euroweb - wom├Âglich von einer bulgarischen Tochter - erstellt. Anno 2011 wurde die WAZ anno 2011 aus dr├Ąngenden pekun├Ąren Gr├╝nden Partner der Euroweb.

Figur 2: Falls es es jemand nicht glaubt, weil laut Werbung nur ganz tolle Leistungen erbracht werden: Unten rechts ist der "Pranger".
Und weil f├╝r die WAZ-Eigent├╝mer um Petra Grotkamp so viel daran h├Ąngt (gemunkelt wird von einem "Millionengesch├Ąft") d├╝rfen deren Redakteure "alles" ├╝ber die Euroweb berichten. Zum Beispiel wenn die mal wieder einen Preis gekauft hat. Berichte ├╝ber Urteile wegen arglistiger T├Ąuschung oder wegen des Strafverfahrens gegen den Euroweb-Anwalt Philipp Berger wegen Anstiftung zur uneidlichen Falschaussage werden diese wegen des eigenen Interesses am n├Ąchsten Gehaltsscheck ebenso nicht wahr nehmen wie die WAZ nat├╝rlich auf die Leistungen der Euroweb voll vertraut, sich sogar "Referenzkunden borgte" und von einer eigenen Qualit├Ątssicherung absieht.

Ja ja, Kredite sind k├╝ndbar...

Die WAZ-Onlineservice wirbt wie folgt:
 "Profitieren Sie von ├╝ber 50 Jahren Medienkompetenz." 
So lange gibt es das Internet noch gar nicht. Auch keine Webseiten. Als "Medien" unterscheiden sich Printmedien vom Web grunds├Ątzlich. Wie die Kunden da von "├╝ber 50 Jahren Medienkompetenz" profitieren sollen ist angesichts der 50-j├Ąhrigen Kompetenz im falschen Fach h├Âchst fragw├╝rdig. Wie die Kunden von der "Medienkompetenz" der WAZ "profitieren" sowieso, denn die WAZ verkauft nur "Euroweb". Die Kunden werden also eher mit der Dr├╝ckerkompentenz des WAZ-Vertriebs "konfrontiert" - und selbst da stammten, wie andere fest stellten, zumindest die "Dr├╝ckerbandenf├╝hrer" direkt aus dem Euroweb-Vertrieb.

Die WAZ-Onlineservice wirbt wie folgt:

"Durch ein umfangreiches Qualit├Ątsmanagement stellt WAZ Online Service sicher, dass Ihr Internetauftritt h├Âchsten technischen und gestalterischen Anspr├╝chen gen├╝gt."
Karikatur: "Soso. Durch ein umfangreiches Qualit├Ątsmanagement stellt WAZ Online Service sicher, dass Ihr Internetauftritt h├Âchsten technischen und gestalterischen Anspr├╝chen gen├╝gt."
Karikatur: Soso. Dieser, nach Verkauf durch die WAZ Onlineservice von der Euroweb erstellte Webauftritt einer "Gemeinschaft mehrerer Kleiner Unternehmen" gen├╝gt "h├Âchsten technischen und gestalterischen Anspr├╝chen".
Ebenso "gen├╝gt" den "h├Âchsten technischen Anspr├╝chen" das technisch fragw├╝rdige Hosting im fernen Bulgarien auf einem Server mit der IP 94.156.146.21 - zusammen mit (mindestens) 626 weiteren Domains. Die "h├Âchsten technischen Anspr├╝che" sind ergo tats├Ąchlich "h├Âchst gen├╝gsame technische Anspr├╝che". Ich schrieb mehrfach:
"In der Werbung wird viel gelogen!"
Auf die Euroweb, deren T├Âchter und Schwestern - eben auch auf die "WAZ-Onlineservice" (die in Wirklichkeit eine "WAZ NewMedia GmbH & Co. KG" ist, trifft das in einem besonders drastischen Ausma├č zu.

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen