03.04.2013

Euroweb im Kampf um KreditwĂŒrdigkeit? Sollen Umbenennungen und BeherrschungsvertrĂ€ge Vertrauen bei Banken schaffen?

Aus diversen Eintragungen im Handelsregister entnehme ich, das die Fratzscher GmbH & Co. Venture Capital KG in Euroweb Group GmbH & Co. KG unbenannt wurde und die Euroweb Holding GmbH mit dieser zuvor einen GewinnabfĂŒhrungsvertrag abgeschlossen hat:
Amtsgericht DĂŒsseldorf Aktenzeichen: HRB 68122
Bekannt gemacht am: 11.12.2012 12:00 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des GeschÀftszweiges erfolgen ohne GewÀhr.

VerÀnderungen
07.12.2012

Euroweb Holding GmbH, DĂŒsseldorf, Hansaallee 299, 40549 DĂŒsseldorf. Mit der Fratzscher GmbH & Co. Venture Capital KG, DĂŒsseldorf (Amtsgericht DĂŒsseldorf, HRA 14791) als herrschendem Unternehmen ist am 30.11.2012 ein GewinnabfĂŒhrungsvertrag geschlossen. Ihm hat die Gesellschafterversammlung vom selben Tage zugestimmt. Wegen des weiteren Inhalts wird auf den genannten Vertrag und die zustimmenden BeschlĂŒsse Bezug genommen.


Amtsgericht DĂŒsseldorf Aktenzeichen: HRA 14791
Bekannt gemacht am: 29.01.2013 12:00 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des GeschÀftszweiges erfolgen ohne GewÀhr.

VerÀnderungen
25.01.2013

Fratzscher GmbH & Co. Venture Capital KG, DĂŒsseldorf, Wildenbruchstraße 101, 40545 DĂŒsseldorf. Nach FirmenĂ€nderung : Euroweb Group GmbH & Co. KG.


Amtsgericht DĂŒsseldorf Aktenzeichen: HRA 14791
Bekannt gemacht am: 26.03.2013 12:00 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des GeschÀftszweiges erfolgen ohne GewÀhr.

VerÀnderungen
21.03.2013

Euroweb Group GmbH & Co. KG, DĂŒsseldorf, Wildenbruchstraße 101, 40545 DĂŒsseldorf. Änderung zur eingetragenen GeschĂ€ftsanschrift: Hansaallee 299, 40549 DĂŒsseldorf.
Ein weiterer Vermögensverwalter im Konzern ist die "Euroweb Beteiligung GmbH":
Amtsgericht DĂŒsseldorf Aktenzeichen: HRB 68787
Bekannt gemacht am: 09.10.2012 12:00 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des GeschÀftszweiges erfolgen ohne GewÀhr.

Neueintragungen
01.10.2012

Euroweb Beteiligung GmbH, DĂŒsseldorf, Hansaallee 299, 40549 DĂŒsseldorf. Gesellschaft mit beschrĂ€nkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 21.08.2012 mit Änderung vom 21.09.2012. GeschĂ€ftsanschrift: Hansaallee 299, 40549 DĂŒsseldorf. Gegenstand: Der Erwerb und das Halten von Beteiligungen. Stammkapital: 25.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein GeschĂ€ftsfĂŒhrer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere GeschĂ€ftsfĂŒhrer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei GeschĂ€ftsfĂŒhrer oder durch einen GeschĂ€ftsfĂŒhrer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Einem oder mehreren GeschĂ€ftsfĂŒhrern kann die Befugnis erteilt werden, die Gesellschaft stets einzeln zu vertreten. Jeder GeschĂ€ftsfĂŒhrer kann von den BeschrĂ€nkungen des § 181 BGB befreit werden. GeschĂ€ftsfĂŒhrer: Fratzscher, Daniel, DĂŒsseldorf, *10.03.1969; Preuß, Christoph, DĂŒsseldorf, *19.09.1971, jeweils einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten RechtsgeschĂ€fte abzuschließen.
... die im Dezember 2012 eine Kapitalerhöhung von 25.000 auf 50.000 Euro bekannt gegeben hat. Das dĂŒrfte komplett in eine NeugrĂŒndung einer weiteren GmbH geflossen sein.

Mir selbst ist aus dem GeschĂ€ftsberichten der Euroweb Internet GmbH bekannt, dass diese langfristige Ausleihungen (frĂŒher "GeschĂ€ftsfĂŒhrerkredite") aufweist, die (wie ich vermute) an Christoph Preuß und Daniel Fratzscher gingen. Geflossen sind diese dann vermutlich in die Fratzscher GmbH & Co. Venture Capital KG (jetzt Euroweb Group GmbH & Co. KG, GF Daniel Fratzscher), in die Euroweb Holding GmbH (GeschĂ€ftsfĂŒhrer: Fratzscher, Daniel, DĂŒsseldorf, *10.03.1969; Preuß, Christoph, DĂŒsseldorf, *19.09.1971) und/oder die die Euroweb Beteiligung GmbH (GeschĂ€ftsfĂŒhrer: wie vorstehend)

Diese kann man schon des Namens "Venture Capital" wegen als Wagniskapitalgesellschaften bezeichnen und vermuten, dass mit diesen NeugrĂŒndungen von Firmen finanziert wurden und werden, die im Falle einer auch nur halbwegs vernĂŒnftigen Entwicklung an die Euroweb verkauft werden. Mit dem (fiktiven, man beachte die extreme Verluste der Tochter Euroweb AG, ZĂŒrich) Erlös werden dann wohl die (GeschĂ€ftsfĂŒhrer-)Kredite abgelöst.

Da derlei ein eher langfristiges GeschĂ€ft ist dĂŒrfte es den guten kaufmĂ€nnischen Prinzipien widersprechen, dass diese, als langfristig zu betrachtenden Ausleihungen mit kurzfristigen Bankkrediten gegenfinanziert werden - was sich aus dem GeschĂ€ftsbericht fĂŒr das Verlustjahr 2011 aber genau so ergibt.

Aus dem selben GeschĂ€ftsbericht und aus dem fĂŒr das Jahr 2010 kann man schließen, dass die Euroweb nicht ganz unbetrĂ€chtliche LiquidiĂ€tsprobleme hat, auch wenn diese mit angeblichen, auf das gesteigerte GeschĂ€ftsvolumen zurĂŒck zu fĂŒhrenden Provisionszahlungen begrĂŒndet wurden. Denn das kann so eher nicht stimmen. Die Vertriebsmitarbeiter erhalten laut den hier vorliegenden, aktuellen VertrĂ€gen Provisionen wie folgt:
ZuzĂŒglich zu dem Gehalt gemĂ€ĂŸ §4 des Anstellungsvertrages werden monatlich unsatzbasierte Abschlussprovisionen gezahlt:
Der Umsatz berechnet sich aus allen in einem Monat zu verprovisionierenden VertrĂ€gen, dass heißt aus allen VertrĂ€gen die vom ersten Tag bis zum letzten Tag des jeweiligen Monats abgeschlossen wurden. Der Umsatz besteht aus der Summe aller vertraglich mit den jeweiligen Endkunden vereinbarten Netto-Monatsentgelte.

FĂŒr einen Monatsumsatz bis 650,00 EUR wird eine einmalige Provision in Höhe von 50% des tatsĂ€chlichen Monatsumsatzes gezahlt.

FĂŒr einen Monatsumsatz von 651,00 bis 900,00 EUR wird eine einmalige Provision in Höhe von 100% des tatsĂ€chlichen Monatsumsatzes gezahlt.

FĂŒr einen Monatsumsatz von 901,00 bis 1.000,00 EUR wird eine einmalige Provision in Höhe von 150% des tatsĂ€chlichen Monatsumsatzes gezahlt.
FĂŒr einen Monatsumsatz ab 1001,00 EUR wird eine einmalige Provision in Höhe von 200% des tatsĂ€chlichen Monatsumsatzes gezahlt.
Das bedeutet, dass von der Jahresrate, welche die "Referenzkunden" der Euroweb zahlen sollen, höchstens 1/6, in etlichen FĂ€llen sogar gar nichts an Umsatzprovisionen an den VerkĂ€ufer gezahlt wird und fĂŒhrt demnach zu starken Zweifeln an dieser Darstellung im GeschĂ€ftsbericht fĂŒr das Verlustjahr 2011 und damit zu starken Zweifeln an der wohl sehr ĂŒbermĂ€ĂŸig optimistischen Darstellung, wonach erhöhte Provisionszahlungen wegen erhöhter UmsĂ€tze Ursache der erstmals aus dem Jahresbericht 2010 bekannten LiquiditĂ€tsengpĂ€sse sein sollen. Der gleiche Optimismus wurde vorgefĂŒhrt, als die Euroweb im GeschĂ€ftsbericht 2010 fĂŒr das Jahr 2011 einen höheren Gewinn ankĂŒndigte ... und dann tatsĂ€chlich einen enormen Verlust lieferte.

Mit den oben ersichtlichen Zusammenlegungen und Umbenennungen ergibt sich folgendes Bild:

TatsĂ€chlich bemĂŒht sich die Euroweb wohl um langfristige Drittmittel um aus dem tatsĂ€chlichem Dilemma der teuren kurzfristigen Finanzierung langfristiger Ausleihungen zu entkommen und versucht Vertrauen bei den Banken zu gewinnen um die inzwischen wohl auf Grund weiterer, mutmaßlich sogar steil ansteigenden Verluste im operativen GeschĂ€ft (durch den weiter sinkenden Erfolg der VertriebsbemĂŒhungen) immer problematischer werdende LiquiditĂ€t zu sichern.

Ob das durch die wirtschaftliche, namentliche und örtliche Zusammenlegung vom Wagniskapitalfirmen geschehen kann ist aber fraglich. Banken sehen eher auf Zahlen und Sicherheiten als auf VertrÀge, die wie hier vorliegend, quasi zwischen dem Schuldner und dem Schuldner eines Schuldners eines Schuldners (die beiden letzten mit hohem Wagnis, der davor ohne sicherndes Eigenkapital) geschlossen werden - die sich letztendlich auch noch alle zueinander verhalten wie Pontius und Pilatus.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

weitere Firmen:

http://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=784335&land_abk=nw

http://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=779869&land_abk=nw

via:
http://peoplecheck.de/s/daniel+fratzscher

Anonym hat gesagt…

Der Traffic dieser Seite ging zurĂŒck:
http://www.alexa.com/siteinfo/euroweb.de#trafficstats
(Zeitskala auf "Max" einstellen!)

Phillipp hat gesagt…

Gerade die Tatsache, dass die VertrĂ€ge "zwischen dem Schuldner und dem Schuldner eines Schuldners eines Schuldners" zustande gekommen sind, ist das grĂ¶ĂŸte und auffĂ€lligste Problem hier. Ich bin eher skeptisch gegenĂŒber der positiven Weiterentwicklung von Euroweb, interessant ist wirklich auch wie die Banken reagieren.
Gratulation fĂŒr dieses Artikel!

LG
Phillipp S.

Kommentar veröffentlichen