08.05.2013

Euroweb-"Spezialisten" gegen Schlosser - 0:6

Die Geschwindigkeit mit der eine Webseite geladen wird ist eine sehr entscheidende Sache und man kann da an einigen "Schrauben drehen". Ohne Zweifel ein Job f├╝r einen Schlosser. Schauen wir mal deshalb mal nach, wie sich die Euroweb da schl├Ągt.

Zuerst vergleichen wir die Leistung des Schlosser, der laut Euroweb kein Wettbewerber ist, mit der von Euroweb f├╝r sich selbst erbrachten Leistung:


- und jetzt den Sieger aus diesem Vergleich gegen die Webseite des Euroweb-Lieblingsanwaltes:


 - und jetzt den Sieger aus diesem Vergleich gegen einen echten Euroweb-Referenzkunde:


  - und jetzt den Sieger aus diesem Vergleich gegen einen vermeintlichen Euroweb-Referenzkunde:


  - und jetzt den Sieger aus diesem Vergleich gegen einen weiteren vermeintlichen Euroweb-Referenzkunde:


  - und jetzt den Sieger aus diesem Vergleich gegen die Euroweb-Tochter "Webstyle GmbH":


Auf den Vergleich mit Kunden der Webstyle GmbH habe ich dann gn├Ądig verzichtet, denn das Bild, dass der Euroweb-Konzern fettere Webseiten langsamer ausliefert hat sich verfestigt.

Das Euroweb-/Webstyle-/Viscomp-"CMS" hat also ganz offensichtlich noch einiges "Optimierungspotential". Hinzu kommt, dass die Seite aus Bulgarien abgeholt werden m├╝ssen. Kein Wunder, wenn deutsche Besucher der Webseiten der Euroweb- oder Webstyle-Kunden vergr├Ątzt sind.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

"Nun kann sich jedermann die gut 620 Seiten als PDF-Dokument hier herunterladen. Das aus dem Jahr 2007 stammende englischsprachige Handbuch tr├Ągt ├╝bersetzt den Titel "Das Internet aufkl├Ąren - Ein Leitfaden zur Internet-Recherche"."

Quelle:
http://winfuture.de/news,75998.html

Kommentar ver├Âffentlichen