24.09.2013

Geprueft.de / GeprĂŒft.de (Boris Polenske): Die BetrĂŒger von der Euroweb kaufen gleich ein "ganzes" und höchst williges Bewertungsportal - um arglistig zu tĂ€uschen

Was ich hier schreibe wird einem "UnternehmensgrĂŒnder und Serial Entrepreneur" Namens Boris Polenske von einer "salesworker.com GmbH" (Kattenbug 2, 50667 Köln - AG Köln, HRB 67513) gewiss nicht schmecken. es ist - und bleibt - aber sein Problem und er hat es als GeschĂ€ftsfĂŒhrer und MiteigentĂŒmer zu verantworten wenn er sich mit Typen wie dem Christoph Preuß und dem Daniel Fratzscher von der Euroweb "ins Bett legt" - und dabei "sein" Bewertungsportal "geprĂŒft.de" als ein solches erscheinen lĂ€sst, dass nicht nur keineswegs objektiv ist sondern auch garstigen Abzockern hilft.

Die Euroweb Internet GmbH wirbt auf der eigenen Webseite wie folgt:

Bildschirmfoto 1: Neben den gekauften Preisen findet sich ein Button von geprueft.de"

Bildschirmfoto 2: Dto. in "groß". Die Euroweb wirbt damit, dass "geprueft.de" diese als sehr gut bewertet habe.
Solche Bewertungen haben ein GeschmĂ€ckle. Besonders wenn dann bekannt wird, dass "geprueft.de" ĂŒber die eigenen Bewertungen wie folgt aussagt:

Bildschirmfoto 2: "Eine unabhÀngige Bewertungsplattform wie geprueft.de ist neutral."
... und diese "NeutralitÀt" dann so aussieht:

Bildschirmfoto 3: Laut "Gruenderszene.de" ist die Euroweb zu 25% an der geprueft.de beteiligt.
Also: "Geprueft.de" bewertet den eigenen MitgrĂŒnder und Anteilseigner Euroweb Internet GmbH als "sehr gut".

Das wÀre ja noch einfach nur lachhaft wenn es nicht noch ein paar Aspekte gÀbe, die darauf hindeuten, dass es sich hier tatsÀchlich um eine offensichtliche Fehlbewertung handelt.
Bildschirmfoto 4: Ich liebe es, wenn ich unseriöse Unternehmen anhand mit der eigenen Werbung vorfĂŒhren kann.
Bildschirmfoto 5: "100% unserer Kunden wĂŒrden Euroweb in DĂŒsseldorf weiterempfehlen"
Also, die Aussage, dass "100% unserer Kunden" die DĂŒsseldorfer Euroweb "weiterempfehlen" wĂŒrden, die ist objektiv falsch. Es sei denn, die Euroweb rĂ€umt ein, dass diese sĂ€mtliche der ca. 3000 "Kunden" (grob geschĂ€tzte 10%!), welche diese nach tiefem Dissenz ĂŒber deren anrĂŒchigen bis kriminellen Vertriebsmethoden und das zum Nachteil der Kunden geradezu abartig nachteilige Preis-LeistungsverhĂ€ltnis (auch bei Webshops) verklagte, arglistig tĂ€uschte. Mithin also einrĂ€umt, dass viele tausende der angeblichen Kunden der Euroweb auf Grund arglistiger TĂ€uschung (also Betruges!) niemals tatsĂ€chlich deren Kunden wurden. Und natĂŒrlich die vor Gericht erschwindelten BetrĂ€ge nebst den Kosten des Rechtsstreites und natĂŒrlich Zinsen zurĂŒck erstattet!

Vor Gericht haben das die mutmaßlichen BetrĂŒger Christoph Preuß, Daniel Fratzscher und deren Helfer Philipp Berger und Andreas Buchholz das nĂ€mlich  immer ganz anders gesehen. Und zwar bis zum BGH, wo diese die BestĂ€tigung der arglistigen TĂ€uschung in fĂŒnf von fĂŒnf FĂ€llen nur durch die eigene RĂŒcknahme der Revisionen vermeiden konnten.

Und, was bitte ist denn mit dem von der Euroweb zu vertretendem Murks?
Zur SeriösitÀt und "UnabhÀngigkeit" von "Geprueft.de" fand ich noch etwas:
"Das Kölner Modehaus Goltstein Fashionlounge (www.goltstein-fashionlounge.de), dass von Magdalena Polenske gefĂŒhrt wird, nutzt geprueft.de bereits. Auf der Website des Modehauses prangt bereits das geprueft.de-Emblem – samt Sternen und Bewertungen"
Soso. Die unabhÀngigeBewertungsplattform "geprueft.de" ist also "neutral".

Bildschirmfoto 5: WĂ€re ja gelacht, wenn die Firma der Magdalena Polenske nicht auch fĂŒnf Sterne vom "UnternehmensgrĂŒnder und Serial Entrepreneur" Boris Polenske bekommt.

Mein allerwertester Herr Boris Polenske!

Ich gehe natĂŒĂŒĂŒĂŒĂŒĂŒrlich davon aus, dass die genannte Magdalena Polenske keineswegs mit Ihnen "verwandt, bekannt oder sonst verschwĂ€gert" ist und dass die Bewertungen auf genau die bis ins Detail exakt gleich "seriöse" Weise zustande kamen, wie die von der Euroweb. Und mit der bis ins Detail exakt gleichen Berechtigung gehe ich auch davon, dass Sie keinesfalls ein LĂŒgner und erst recht kein Schwindler sein wollen und behaupten werden, dass die Bewertungen auf ihrem tollen, eKomi nachempfundenem Portal sĂ€mtlich von unvoreingenommen Personen und nicht etwa von bezahlten Claqueuren kommen. Jedenfalls davon, dass Sie das vorstehende ĂŒber sich und Ihren Dienst behaupten - was ich dann wieder zwar glauben dĂŒrfte aber anhand der Tatsachen weder glauben kann und auf Grund des Grundrechts "Meinungsfreiheit" auch nicht glauben muss. Ein tatsĂ€chlich seriöser Dienst wĂŒrde nĂ€mlich keineswegs Firmen von Mitgesellschaftern oder Verwandten bewerten.

Sie, Herr Boris Polenske, wissen jetzt sehr genau, was ich meine.

Und so hoffe ich, dass niemand diesen Artikel liest. Denn dann könnte es durchaus sein, dass der Ruf Ihres Dienstes "geprĂŒft.de", allerwertester "UnternehmensgrĂŒnder und Serial Entrepreneur" namens Boris Polenske, damit vollkommen im Arsch ist. Schlimm ist das fĂŒr die anderen bei "geprĂŒft.de" bewerteten Kunden, denn diese geraten jetzt auch in den sprichwörtlich strengen Geruch zu bescheißen.

Was jetzt die Euroweb betrifft:
Boris Polenske nebst seinem Dienst "geprĂŒft.de" als auch die Herren Christoph Preuß und Daniel Fratzscher behaupten öffentlich seriöse Personen zu sein. Ich glaube, da kuscheln mauscheln genau die richtigen zusammen.

Keinen einzigen davon halte ich nicht fĂŒr einen LĂŒgner. Aber alle diese fĂŒr geprĂŒfte und mit "fĂŒnf von fĂŒnf Zitronen" bewertete "SchaumschlĂ€ger".
(Rechtsgrundlage: Die Meinung ist nach Art. 5 Grundgesetz frei. Die Warnung vor LĂŒgen, Betrug und auch "nur" Beschiss ist ein Rechtfertigungsgrund gemĂ€ĂŸ § 193 StGB - so der BGH in gefestigter Rechtsprechung.)

Nochwas?

  • Ja! Danke fĂŒr die Hinweise an meine(n) Leser! 
  • Die Euroweb wurde natĂŒrlich abgemahnt. Die Bewerbung auf einem solchen Portal, an dem die Euroweb auch noch beteiligt ist, ist nĂ€mlich klar rechtswidrig. Dazu kommt noch die erweislich unwahre Aussage "100% unserer Kunden wĂŒrden Euroweb in DĂŒsseldorf weiterempfehlen" ...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sieht so aus, als mĂŒsste sich jetzt jeder vorsehen der mit der Euroweb GeschĂ€fte macht. WAZ, WestfĂ€lische Zeitung, nun also auch geprĂŒft.de.

Was kommt denn als nÀchstes? Dass die Euroweb selbst Bewertungsportale betreibt um sich oder die Webstyle oder die WN-Onlineservice zu puschen?

Anonym hat gesagt…

Warum nicht mal praktisch ein satirisch al'a Titanic.de ausformuliertes Euroweb:Gewinner:Siegel auf anonymen Webspace aufsetzen, und die Euroweb:Praktikanten:Blase mal richtig ins schwitzen bringen?

. hat gesagt…

"Warum nicht mal praktisch ein satirisch al'a Titanic.de ausformuliertes Euroweb:Gewinner:Siegel auf anonymen Webspace aufsetzen, "

Das ist Ă€ußerst ausbaufĂ€hig.

Anonym hat gesagt…

"1828 Bewertungen"
Quelle:
http://www.geprueft.de/profil/euroweb/bewertungen

Anonym hat gesagt…

vergleiche "eKomi":
http://www.heise.de/resale/artikel/Keine-irrefuehrende-Werbung-mit-Kundenbewertungen-1836647.html

Anonym hat gesagt…

"Er sagt: “Wir helfen Firmen aller Art dabei, authentische Kundenstimmen zu sammeln, die sich dann gezielt fĂŒr das eigene Marketing einsetzen lassen. Diese Art, Werbung in eigener Sache zu betreiben, ist effizient, nachhaltig und besonders preiswert.”
...
Die Firmen, die geprueft.de nutzen, können alle neu eingegangenen Kundenmeinungen sofort sichten – und entscheiden selbst, welche zum Einsatz kommen und welche nicht."
Quelle:
http://itpressearbeit.de/2011/12/01/geprueft-de-hilft-unternehmen-beim-einsammeln-von-echten-kundenstimmen-fur-authentische-werbung-und-mehr-umsatz/

Anonym hat gesagt…

Screenshot-Crop (Bild, Mitte): "1828 Bewertungen"
Quelle:
http://www.euroweb.de/unternehmen

. hat gesagt…

Ja. Die absurd hohe Zahl von Bewertungen fĂ€llt natĂŒrlich auf.
Hat wohl mit yourrate.com des Christoph Preuss zu tun....

Anonym hat gesagt…

"Bewertungen - Internet Online Media GmbH in DĂŒsseldorf"
Quelle:
http://www.geprueft.de/profil/internet-online-media-gmbh/bewertungen

Anonym hat gesagt…

Danke fĂŒr die Info! Werde mein Konto dort kĂŒndigen.

Anonym hat gesagt…

Ich hatte mich gerade ĂŒber dieses Portal schlau machen wollen und bin auf diesen Thread gestossen (...) Sehr Interessant- ich lasse leiber die Finger davon. Danke!

Anonym hat gesagt…

Genau jetzt weiß ich auch wieso ein Herr Polenske eine Firma PKW.de betreibt, jeden Monat fleißige Menschen findet die fĂŒr ihn und seine Firma alles geben und dann Knall auf Fall (insgesamt ĂŒber 30 ) am 02.09.2015 die KĂŒndigung erhalten ohne einen Gedanken daran zu verschwenden wie diese Menschen mit der Situation umgehen sollen wo sie doch alle ZukunftsplĂ€ne schmiedeten weil ihnen auch noch in der letzten Minute die Sicherheit der ArbeitsplĂ€tze versprochen wurde. Wenn ich dies hier lese weiß ich, dieser Mensch ist kein GeschĂ€ftsfĂŒhrer, eher ein BetrĂŒger in einer Pfui GeschĂ€ftswelt. Er hat keine gute Bewertung verdient.

. hat gesagt…

PKW.de ist KlickUp GmbH

Im Handelsregister finden sich nacheinander mehrere Erhöhungen des Stammkapitals um ca. 20.000 .. 30.000 Euro herum.

Der nÀchste Eintrag könnte der Nachrichtenlage zufolge die Liquidierung oder gar die Insolvenz sein.

Anonym hat gesagt…

GerĂŒchte sagen das nun sogar komplett pkw.de evtl die Klickup GmbH von euroweb ĂŒbernommen wird.

Anonym hat gesagt…

Ob die oben bezeichneten Mitteilungen zutreffend sind, vermag ich nicht zu beurteilen. In meinem Bereich - Rechtsanwalt - hat sich das Portal nicht bewĂ€hrt. Es kamen nur "mĂŒde" und d.h. wenige anfragen . Nach meiner Erinnerung waren dies in der Laufzeit ca. 10. Ein Mandat hat sich trotz sofortigen nachhakens hieraus nie ergeben. Von einem GeschĂ€ftskontakt rate ich daher aus meiner Erfahrung ab.

Mit Sachverstand hat gesagt…

Das war sehr hilfreich,habe zum GlĂŒck noch nichts bezahlt bzw.einen Vertrag unterschrieben,vielen Dank

Mit Sachverstand hat gesagt…

Das war sehr hilfreich,habe zum GlĂŒck noch nichts bezahlt bzw.einen Vertrag unterschrieben,vielen Dank

Kommentar veröffentlichen