22.10.2013

Nachricht an die "Abwahnkanzlei" Waldorf-Frommer

Wie ich gerade in Blog von RA Stadler lese haben sich die Herren der "Abwahnkanzlei" Waldorf-Frommer was ganz "Tolles" ausgedacht.
"Filesharing: Das Gesetz gegen unseriöse GeschÀftspraktiken lÀuft leer
Das Gesetz gegen unseriöse GeschĂ€ftspraktiken ist am 09.10.2013 in Kraft getreten. ErklĂ€rtes Ziel des Gesetzgebers war es,  die Massenabmahnungen im Bereich des Filesharing eindĂ€mmen. Dies sollte durch eine Deckelung der Abmahnkosten erreicht werden."
 berichtet RA Stadler.

Die feinen und gewiss empfindlichen Herren AbmahnanwĂ€lte (ja, das ist inzwischen ein Schimpfwort) haben nun - im geradezu ĂŒbermĂ€ĂŸig deutlichen Zusammenhang mit der gesetzlichen Regelung reagiert und die bisherige Schadensersatzforderung von 450 auf 600 Euro erhöht.

Das war, so stelle hiermit öffentlich fest, eine dumme - ja geradezu blöde - Handlung. 

Denn besser konnten die Herren Abwahner nicht darlegen, dass auch die bisherigen Schadensersatzforderungen reinste WillkĂŒr waren und keinen greifbaren Bezug zur RealitĂ€t hatten. Ich bin auch sehr gespannt, wie die Herren AbwahnanwĂ€lte denn darlegen wollen, dass ein Streitwert von 1000 Euro unbillig wĂ€re. Ich erinnere die Herren daran, dass die Richter sich hier an des Volkes Wille zu halten haben. Und das Volk sagt, bei solchen Serienabmahnungen sind 1000 Euro Streitwert genug.

(Und ich möchte keinen Richter namentlich erwÀhnen wollen, der dem schriftlichen Gelaber der Herren AbmahnanwÀlte folgt und sich an des Volkes Wille vergreift.)

Die Herren von der "Abwahnkanzlei" können sich gerne mit mir anlegen - deren presserechtliche Abmahnung mit Verweis auf §§ 823,1004 BGB nebst §§ 185 ff StGB erwarte ich voller Vorfreude. Die können mich also mal - und zwar "abmahnen".

Ich will ja mal wieder was zu lachen haben und zudem der Öffentlichkeit auch gerne mitteilen, was ich mit der Abmahnung angestellt habe:

Üblicherweise reinige ich damit zumindest verbal eine Körperöffnung, deren bloße ErwĂ€hnung manche als unappetitlich, manche sogar als Beleidigung empfinden.

Nachtrag:

Bisher habe ich mich um Filesharing -Abmahnungen nicht gekĂŒmmert da ich davon ausging, dass mich das Thema nicht betrifft, dass die vermeintlichen "Opfer" dieser Abmahnpraxis ja doch selbst schuld seien und sich mal schön selber gegen die Abmahnungen wehren sollen. Die erkennbare Handlungsweise, zeugt aber von einer starken Uneinsichtigkeit und davon, dass die Herren Waldorf, Frommer und Co (das sind:
Florian Aigner,
David Appel,
Clarissa Benner,
Andreas Berger,
Ron Bisle,
Anja Bonk,
Thomas Bratschko,
Fabian Bromann,
Steffen Dietz,
Florian Drebinger,
Denise Ebeling,
Sabine Ebner,
Christoph Eichler,
Stephanie Emrich,
Rebekka Engbarth,
Thomas Fritz,
Björn Frommer (GeschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter),
Horst GĂ€rtner,
Axel Gillessen (Gesellschafter),
Thorsten Glock,
Janine Groß,
Daniela Grund,
Marc HĂŒgel (Gesellschafter),
Thomas Janker,
Alexander Jelonek,
Nesche Kadirova,
Jung-Hun Kim,
Carolin Kluge,
Anna Kneip,
André Koch,
Claudia Lucka,
Frank Metzler,
Philip Mysliwietz,
Katja Nikolaus (Gesellschafterin),
Elzbieta Nowak,
Katiuscha Oglialoro,
Philip Reichel,
Claudia Schedler,
Florian Schörghuber,
Monique Schumacher,
Johannes Schweiger,
Florian Schweinberger,
Tanja Stanossek,
Susanne Sternhardt,
Tobias Stinglwagner,
Florian ThĂŒr,
Johannes Waldorf (Gesellschafter),
Stefan Wiesent,
Eva-Maria Weber,
Philipp Wezel,
Dennis Wohnhaas,
Anna Zimmermann
) am GeschĂ€ftsmodell "unanstĂ€ndig profitabel abwahnen" festhalten wollen und sich gegen den erklĂ€rten Wille des deutschen Volkes stellen. Eben weil diese eine gesetzliche Regelung zur BeschrĂ€nkung eines als unanstĂ€ndig geltenden Profites umgehen wollen. Ich sehe darin ein höchst unanstĂ€ndiges Verhalten einer Truppe von ausgemachten Spitzbuben, dass fĂŒr mich auf der selben moralischen Stufe wie gewerbsmĂ€ĂŸig betriebener Trickbetrug steht.

Und: Ja! Ich will darstellen, dass ich solches Handeln zu tiefst verachte.

1 Kommentar:

Benjamin Wohlgemuth hat gesagt…

Boykott Aufruf – Gegen: WALDORF FROMMER ( oder solcher 'AnwĂ€lte' / 'Anwaltskanzleien' ) & Warner Brothers Entertainment GmbH ( oder solcher Unterhaltungsindustrie Unternehmen... ) aufgerufen, sowie jeglicher Unternehmen die sich an derartigen Aktionen / Machenschaften beteiligen oder mit Firmen wie IPOQUE GmbH zusammenarbeiten! Bitte, im Internet verbreiten und bei Facebook... ( kopieren und einfĂŒgen ; )

– Anmerkung –

Mehr Motivationen in meinen Kampf gegen KriminalitĂ€t und Ungerechtigkeit ist der anscheinende 'Versuch' / das anscheinende 'Vorhaben' [ ( welches nichts zu tun hat mit: Der Josef Blashchak Fall – Ein Internationaler Skandal Involvierter Personen & Behörden... )...

...das ganze Posting bzw. der gesamte Artikel bzgl. WALDORF FROMMER... sowie die in 'Deutschland' anscheinend stattfindende nicht legitime ( so oder so ; ) Abzockerei bzgl. 'illegaler' Downloads unter:

www.thejosefblashchakcase.blogspot.de/2014/06/waldorf-frommer-or-such-attorneys-law.html

...,hier erfĂ€hrt der interessierte Leser GrĂŒnde / BegrĂŒndungen warum eine IP-Adresse einen nicht einer Tat ĂŒberfĂŒhrt, warum unabhĂ€ngig davon eine von AnwĂ€lten / Anwaltskanzleien geforderte Strafe / Schadenswiedergutmachung nicht legitim ist ( Vergleich zu Ladendiebstahl - ein und die selbe Tat! ), die rechtliche Lage der sogenannten Bundesrepublik Deutschland... ( im oben stehenden Link gelangt man ĂŒber den Blog zu einem Formularvordruck von
Staatenlos', um jeglichen Gerichtsvollzieher - ungeachtet des Anliegens, zu entmĂ€chtigen / der TĂŒr zu verweisen! ) und vieles mehr ( allein ĂŒber dieses brisante Thema ; ) ...

– Nachwort –

Die 'Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH' stellt weder nach UN-Charta bzw. Definition, noch nach Hagener Landkriegsverordnung einen offiziellen / legitimen / souverĂ€nen Staat da, ergo sind sĂ€mtliche darin und damit abgeschlossenen VertrĂ€ge, und auch die Gesetzgebung nichtig ( ausgeschlossen sind natĂŒrlich die internationalen Menschenrechte, und Straftaten wie Mord! ), folglich ist auch ein jeder Bewohner dieser Zone staatenlos ( siehe unter anderem: ... )! Somit besteht keine ( bedingungslose ) Steuerpflicht mehr! – als staatenlose Person ist man weder verpflichtet Steuern zu zahlen, noch kann man hierfĂŒr herangezogen werden, von wem und von wo auch?! Genauso sind sĂ€mtliche Verurteilungen ( außer fĂŒr Taten die gegen die internationalen Menschenrechte verstoßen – jedoch nicht von der sogenannten 'Deutschen Justiz' gefahndet werden können und dĂŒrfen ) nicht rechtens, da es hierfĂŒr jeglicher Legitimation / AutoritĂ€t / Befugnis / Berechtigung mangelt ( dies gilt fĂŒr die Justiz, die Gerichte, die Polizei, Gerichtsvollzieher... ) = die 'Deutsche Gesetzgebung' ist nicht existent. Somit ist es in der sogenannten 'Bundesrepublik Deutschland' auch nicht möglich Personen strafrechtlich fĂŒr 'illegale' Downloads zu verfolgen und zu belangen! Ein 'Deutscher Gerichtsvollzieher' ( auch kein Anwalt / Anwaltskanzlei ) hat keinerlei Legitimation / AutoritĂ€t / Befugnis / Berechtigung, und kann folglich somit in seine Schranken gewiesen bzw. hierĂŒber aufmerksam gemacht / in Kenntnis gesetzt werden ( siehe: ... ) = viel Spaß beim uneingeschrĂ€nkten downloaden von Software, Filmen und Musik..., ohne hierfĂŒr belangt ( gepfĂ€ndet, verurteilt... ) werden zu können : ) Angesichts dessen sollte man Herrn Josef Blashchak... also tunlichst ĂŒber die Schweiz, Philippinen... belangen!

( Es gilt der Originaltext / die Originalfassung in Deutsch – dies ist lediglich eine Übersetzung )

Kommentar veröffentlichen