07.11.2013

Euroweb in Panik ...

Prozesse werden verloren, gebauter Mist wird aufgedeckt. Die zahlreichen Anklagen gegen den Euroweb-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Preuß wegen Betruges und Ermittlungen gegen den bisherigen Schreihals von einen "Rechtsanwalt" namens Philipp Berger wegen Anstiftung zur Falschaussage werden bekannt. Das Jahr 2013 ist definitiv kein gutes Jahr fĂŒr Christoph Preuß und Philipp Berger.

Und jetzt auch das noch: Nach meinem Bericht ĂŒber die aus reiner Dummheit öffentlich verfĂŒgbare "abmahnfĂ€hige Webseite in der dritten Rechtsform" hat die Euroweb höchsteilig die ganze Seite gelöscht. Sogar mehr als das:

So sieht es aus. ... Aber ...
NĂ€mlich sogar die Grafik, die da eigentlich laut HTML-Quelltext erscheinen sollte:

So sollte es aussehen. Ist mangels QualitÀts-Check nicht aufgefallen.

"Das nenn ich mal Panik!"

Besser wĂ€re es gewesen den geistigen DĂŒnnschiss des Herrn "Rechtsanwaltes" Philipp Berger von den Webservern der Euroweb zu löschen - um das rauszufinden hĂ€tte man aber nachdenken mĂŒssen.

Nur hat der selbst ernannte "MarktfĂŒhrer" dazu wohl keine KapazitĂ€ten. Ich frage mich allerdings wie das dann wohl aussieht, wenn der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Christoph Preuß, der scheinbar das "ß" auf seiner Tastatur nicht findet, sich jetzt auch noch in "Public Relations" und gar "Reputations-Management" versucht.

Ich glaube neben den geistigen KapazitĂ€ten reichen dafĂŒr auch die Wissensgrundlagen nicht aus. Da braucht es eine ruhige Hand, einen messerscharfen Verstand und vor allem mehr als die eigenen, höchst negativen Erfahrungen des Christoph Preuß oder die mit allem Verlaub zu strunzdĂ€mlichen Veröffentlichungen fĂŒhrende, mit Tatsachenignoranz und Arroganz kombinierte Garstigkeit des "Rechtsanwaltes" Philipp Berger.

Mit den "strunzdÀmlichen Veröffentlichungen" meine ich auch den "Gerichtsreporterin-Blog".

Bevor Christoph Preuß als Auftrag- und Geldgeber des "Rechtsanwaltes" Philipp Berger sinnlos geistige KapazitĂ€ten darauf verwendet, sich ĂŒber neue GeschĂ€ftsbereiche Gedanken zu machen, sollte er ĂŒberlegen warum die alten GeschĂ€ftsbereiche (wie von mir ĂŒbrigens 2010 angekĂŒndigt) nicht funktionieren statt zusammen mit Daniel Fratzscher einen auf den Großkotz des Jahres zu machen.

Und sich bei mir entschuldigen.
(Und: Nein! Er wÀre nicht der Erste.)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jaja, diesen "technischen Beweis" wird das Gericht sicherlich anerkennen...

. hat gesagt…

Dann schick doch eine Ratte los, die vor Gericht behauptet, dass es nicht wahr wĂ€re, dass der Herr "Rechtsanwalt" Philipp Karl Berger aus der Schubertstraße 2 in NiederkrĂŒchten hinter dem Blog und also den LĂŒgen und Verleumdungen steckt...

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

Ratten können die nicht schicken. Die mĂŒssen was schicken, das einen kurzen Schwanz hat, den man bei Bedarf auch einklemmen kann. Also sowas wie einen Pinscher.

Anonym hat gesagt…

"Ratten können die nicht schicken. Die mĂŒssen was schicken, das einen kurzen Schwanz hat, den man bei Bedarf auch einklemmen kann. Also sowas wie einen Pinscher."

Nö, selbst dafĂŒr sind sie zu blöd! WĂ€re besser, wenn die einen Vormund bekĂ€men und/oder in ein betreutes WohnverhĂ€ltnis gebracht werden wĂŒrden. Alles andere wĂ€re bei derem WAHNsinn(!) grob fahrlĂ€ssig. Denk doch nur mal an die armen Nachbarn, die deren Launen Tag fĂŒr Tag aushalten mĂŒssen!

Ganz besonders das vorlaute Gisela ist berĂŒchtigt...

http://www.youtube.com/watch?v=cMNpHmIy3SA

Anonym hat gesagt…

buchholz-law.de , Ihre kompetenten Ansprechpartner
fĂŒr Straf- und Sportrecht sind online. Komisch, dass Sportrecht nicht unter der Rubrik TĂ€tigkeitsbereiche zu finden ist.

Anonym hat gesagt…

Oh da kommen dunkle Gedanken auf.

Nachdem die DrĂŒcker hier durch sind und mit ihrer Referenzkundenmasche Unruhe in den Bestand gebracht haben, wurde mir das weitere Handeln gegen diese ... mittels Einstweiliger VerfĂŒgung mit erst 50 000€ Streitwert und bei Zuwiderhandlung mit 250 000€ unterdrĂŒckt.

Berger, Preus und Co. haben sogar versucht doppelt zu kassieren.... Sind dabei aber ertappt worden.... :)

Details werd ich hier nicht schreiben.


EUROWEB oder wie auch immer der CLAN da jetzt heißt.

... es kommt der Tag.


Kommentar veröffentlichen