16.06.2014

Internet Online Media GmbH tritt als "Internet Media" auf - illegale Kaltanrufe, Verleumden, LĂŒgen, TĂ€uschen als Vertriebspraxis

Mir ist ja schon einiges zu Ohren gekommen. Aber das Interpol nach mir sucht ist mir jedenfalls ganz neu. Deshalb bin ich ja in der Sache I 20 U 66/13 so naseweis in das OLG DĂŒsseldorf hereinspaziert - wofĂŒr ich nach bester islamischer Sitte sogar gleich drei mir gewiss nicht gewogene Zeugen von der Euroweb-Kanzlei Buchholz und Kollegen aufbieten könnte. Jedenfalls wenn die unbescholten und rechtglĂ€ubig wĂ€ren.

Auch dafĂŒr, dass Daniel Fratzscher nicht mehr GeschĂ€ftsfĂŒhrer der als "Internet Media" auftretenden Internet Online Media GmbH sein soll hatte und habe ich keine Anhaltspunkte. Im Gegenteil: Der ist nach wie vor eingetragener GeschĂ€ftsfĂŒhrer und, seiner eigenen Zeugenaussage nach, auch HaupteigentĂŒmer just jener Euroweb Internet GmbH, mit welcher deren Tochter Internet Online Media GmbH seit dem 21.1.2011 einen im Handelsregister eingetragenen GewinnabfĂŒhrungs- und Beherrschungsvertrag hat.

Es scheint nunmehr so, als wĂŒrde der HaupteigentĂŒmer und ergo eigentliche Herrscher im Haus, Daniel Fratzscher, als Problem und Verkaufshindernis angesehen - warum sollte die Vertreterin sonst solche erweislich unwahren Geschichten erzĂ€hlen?

Aber diese neue "Referenz" ist ein ernst zu nehmender Hinweis darauf, dass vom Vertrieb der "Internet Media" (Richtig: "Internet Online Media") auch sonst gelogen - arglistig getÀuscht - wird:
Hallo Herr Reinholz

Heute war eine Mitarbeiterin der Internet Media GmbH das 2. Mal bei mir. Da ich mittlerweile auf Ihren und weiter Webloggs gestoßen bin, war ich auf dieses GesprĂ€ch gut vorbereitet:

1. Die Anbahnung des GeschĂ€ftes ist per „Kaltaquise am Telefon“ geschehen.

2. Ich fragte sie heute wie lange sie schon fĂŒr die Firma arbeitet. Antwort: 2 Jahre

3. Ich teilte ihr dann mit dass ich nicht unterschreiben wolle, da ich viel negatives im Internet gelesen hatte. Sie antwortete darauf das dies alte Geschichten seien, und dass heute alles anders sei. Auch der GeschĂ€ftsfĂŒhrer sei ein anderer. Ich stellte daraufhin fest dass Herr Fratzscher ja wohl durch viele dubiose Firmen bekannt sei. Sie antwortete darauf dass er nicht mehr GeschĂ€ftsfĂŒhrer sei. Auf meine Frage seit wann das so sei, sagte dass das seit ca. 2 Jahren so sei. Ich wies sie darauf hin, dass er aber doch auf dem Vertragsformular als GeschĂ€ftsfĂŒhrer genannt sei. Sie antwortete darauf dass dies alte Formulare wĂ€ren, die man nicht wegschmeißen will. Darauf fragte ich Sie ob dass denn auch fĂŒr ihre eigene InternetprĂ€senz gelte, die ebenfalls nur Herrn Fratzscher als GeschĂ€ftsfĂŒhrer ausweist. Darauf fragte sie was ich denn fĂŒr ein Problem mit Herrn Fratzscher hĂ€tte? Darauf ich: Die Tatsache dass er offenbar mit vielen dubiosen GeschĂ€ften in Verbindung steht. Sie meinte auch noch dass VertrĂ€ge die Internet Media GmbH daran hinderten Herrn Fratzscher aus dem Impressum zu nehmen. Darauf sagte ich dass jeder GeschĂ€ftsfĂŒhrer ins Impressum gehört und dass eine Falschangabe ein Verstoß gegen das GmbH Recht ist.

4. Ohne dass ich bis dahin ĂŒberhaupt hren Namen genannt hatte, begann die Vertreterin mich als einfĂ€ltig und verbohrt darzustellen und sagte, dass Sie, Herr Reinholz, viele LĂŒgen ĂŒber das Internet verbreiten und dass man hinter Ihnen her sei. Ja, sie sagte sogar, dass man mit Interpol nach Ihnen suchen wĂŒrde

5. Als ich diese fragte ob sie es fĂŒr schlau hĂ€lt einen Partner in Spe bei der Akquise zu beleidigen, fragte die Vertreterin woher ich denn wisse dass sie mich noch als Partner wolle und versuchte mir
[Hinweis von mir: Das steht so in den VertriebshandbĂŒchern der Euroweb/Internet Online Media] zu unterstellen dass ich mir die 49 € pro Monat wohl nicht leisten könne. Daraufhin stellte ich fest dass sie nun gehen könne da wir uns ja einig seien keinen Vertrag miteinander schließen zu wollen.

Zuletzt versuchte die Vertreterin allen Ernstes auch noch die Vorwurfstour: „Warum haben Sie mich nicht vorher informiert, jetzt habe ich meine Zeit vertan!“
Ich denke, das ist auch eine Geschichte aus dem Euroweb-Alltag. Ich finde es gut, dass man bei der Euroweb und der "Internet Media" ein so klares Feindbild hat. "Viel Feind - Viel Ehr" heisst es doch immer wieder und die viele "Ehr", welche sich ja außerdem in den Verleumdungen der Euroweb-Kanzlei Buchholz und Kollegen GbR "DĂŒsseldorf * Frankfurt * Köln" wider spiegelt, sorgt dafĂŒr, dass ich jedenfalls tĂ€glich neue, mir freundlich gewogene Menschen gewinne - wĂ€hrend die Vertreter ihre Zeit verschwenden.

Und das ist gut so!

Immerhin gibt es einen FachkrĂ€ftemangel. Da muss man so einen Job nicht machen - weil man eine Chance auf ehrliche, nĂŒtzliche und fair bezahlte Arbeit hat.

Kommentare:

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

das hat die nĂŒtzliche Idiotin der Internet Media GmbH aber sauber aufgesagt. Man kann sich kaum vorstellen, daß sie sich das selbst ausgedacht oder spontan aus den leeren RĂ€umen ihre Köpfchens geholt hat.

Anonym hat gesagt…

lol, sind die aber doof, mann. Wenn das keine Ugly-Selfies sind, weiß icke auch nicht mehr weiter! ^^

youtube.com/watch?v=IAAY2rQ1-ww
youtube.com/watch?v=IAAY2rQ1-ww
youtube.com/watch?v=IAAY2rQ1-ww

Nachschulung! Gleich, jetzt, vorhin! o.O

Anonym hat gesagt…

Alter Schwede :D .. Herr Reinholz sie mögen zwar einer der bekanntesten sein die gegen das Vorhalten vorgehen. Doch gibt es noch weit aus mehr Personen die dieses BestÀtigen können.

Da kann ich selbst aus eigenen Erfahrungen sprechen und in meinen Umfeld finden sich zahlreiche Personen die das vorhaben der Unternehmensgruppe bestÀtigen können.

Selbst die Branche kennt vereinzelt die GeschÀfte auch ohne Sie.

Beste GrĂŒĂŸe, weiterhin viel Erfolg!

P.S Die wollen es wirklich so weit treiben bis der erste am Galgen hÀnger oder sie sich noch rechtzeitig ins Exil ins Ausland absetzen können.

Anonym hat gesagt…

Höchste Zeit, dass Sie mal wieder im Knast landen.

. hat gesagt…

"Höchste Zeit, dass Sie mal wieder im Knast landen."

Na? Wie schmeckt Dir Deine Kotze?

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

"Anonym hat gesagt…
Höchste Zeit, dass Sie mal wieder im Knast landen."

was fĂŒr ein primitives WĂŒrstchen. Mehr fĂ€llt dir nicht dazu ein?
Geh' weinen!

Anonym hat gesagt…

"Anonym hat gesagt…
Höchste Zeit, dass Sie mal wieder im Knast landen."

Milchbubi, geh weinen! ^^

Anonym hat gesagt…

"Höchste Zeit, dass Sie mal wieder im Knast landen."

Wieso? Langweilen sich deine Freunde und do so allein dort?

Kommentar veröffentlichen