10.07.2014

Euroweb, Alexander Luckau - Eine falsche Zeugenaussage mit Folgen


Ich suche weitere Zeugenaussagen von Euroweb-Mitarbeitern. Hintergrund ist, dass die möglichen Verurteilungen wegen Falschaussage geeignet sind, die (kĂŒnftige) prozessuale Situation der Euroweb zu schwĂ€chen.

Scannen und senden an: joerg.reinholz bei googlemail.com

Warnung vor der LĂŒgnerbande: So unverschĂ€mt und dreist lĂŒgt die Euroweb vor Gericht!

Nachdem die Euroweb vor dem LG MĂŒhlhausen zunĂ€chst behauptete, zwischen dieser und Alexander Luckau (Gotha, Erfurt) bestĂ€nden keine vertraglichen Beziehungen und dieser sei nicht ĂŒber die Firma zu laden (und ihn gleichzeitig öffentlich als Manager der Erfurter ReprĂ€sentanz bewarb - weshalb das unverschĂ€mt und dreist gelogen ist) sagte dieser dann auch noch unwahr aus, die Raten der Referenzkunden wĂŒrden die Kosten fĂŒr die Erstellung der Webseite nur "teilweise amortisieren".

Auch das ist objektiv unwahr und im Anbetracht der UmstÀnde, insbesondere der herausgehobenen Position des Alexander Luckau im Unternehmen und auch hinsichtlich seiner Teilnahme an mindestens einer Incentive-Reise (Fotos unten) als vorsÀtzlich unwahr zu bezeichnen.

Folge:
Die Staatsanwaltschaft DĂŒsseldorf ermittelt bereits gegen:
  • Christoph Preuß - GF der Euroweb
  • Daniel Fratzscher - HaupteigentĂŒmer der Euroweb und "Zeuge"
  • Christian Stein - GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Tochter Maxworker GmbH und "Zeuge"
  • Kevin L. - Außendienst und "Zeuge"
Ich spiele nicht! 


Ich gehe davon aus, dass Alexander Luckau wahrscheinlich auch in Zukunft, also in weiteren FĂ€llen, derart unwahr aussagen wird und warne davor, dessen Aussagen ungeprĂŒft zu glauben.

Übrigens, bevor die Euroweb offentlich oder vor Gericht herumlĂŒgt oder herumlĂŒgen lĂ€sst: Der Alexander Luckau habe niemals an einer Incentiv-Reise teilgenommen...

Hier das Foto, welches Alexander Luckau von sich bei Xing veröffentlichte:
(© Alexander Luckau, Nutzungsrechte via Xing freigegeben)

Und hier prĂ€sentierte sich Alexander Luckau (mitte, roter Pfeil) mit drallen Frauen auf der "Euroweb Kickoff 2012" in LA auf welcher die UmsĂ€tze und der Gewinn des Jahres 2011 bejubelt wurden: Ganz links Daniel Fratzscher, dritter von Rechts ist Christoph Preuß:

(© Euroweb, Rechte via YouTube frei gegeben)
(© Euroweb, Rechte via YouTube frei gegeben)
Die, den intelligenteren Eindruck erweckenden Damen (erkennbar am Hut) gehören zur Show, nicht zur Euroweb.

Kommentare:

Karl Knall hat gesagt…

denn aus der Akte (...) ergibt sich wie folgt zweifelsfrei:

Wenn ich das schon lese, muss ich -ob der in mir aufkeimenden ernstlichen Zweifel- jedesmals lauthals lachen!

Die schöne kleine Schlosser-Welt, in der die Partei immer recht hat!

. hat gesagt…

Es lautet vollstÀndig:

"Denn aus der Akte des Verfahrens 6O 40/10 des LG MĂŒhlhausen ergibt sich wie folgt zweifelsfrei:
1.)
Die Euroweb Internet GmbH der Beschuldigten Fratzscher und Preuß hat zunĂ€chst behauptet, der nunmehr weitere Beschuldigte Luckau sei nicht mehr bei der Firma beschĂ€ftigt und nicht ĂŒber diese zu laden."


Beweis: Ausschnitt aus der Akte

und

"2. Alexander Luckau sagte als Zeuge aus, dass sich die Erstellungskosten der Webseite ĂŒber die Laufzeit des Vertrages teilweise amortisieren.

Wörtlich: "Der Referenzkunde braucht die Kosten fĂŒr die Erstellung der Seite nicht tragen. Diese Kosten amortisieren sich in gewissen Rahmen ĂŒber die Laufzeit."

Das ist "zweifelsfrei".

Wenn Du - jenseits Deiner LĂŒgenpropaganda - tatsĂ€chlich Zweifel haben solltest, dann solltest Du endlich zum Psychiater gehen.

Claus Frickemeier hat gesagt…

Setz dich doch mal mit DJ Starburner alias Sven Otto in Verbindung. Als "Senior Consultant" der Euroweb habe ich hĂŒbsche, verdeckte Videoaufzeichnungen ĂŒber ein vermeintliches VerkaufsgesprĂ€ch, welches ich dir jederzeit gerne zur VerfĂŒgung stelle.

https://www.facebook.com/DJStarburner?fref=ts

;-)

Anonym hat gesagt…

"EUROWEB- DIE PERFEKTE MASCHE
...
Drei Monate vor Ablauf der Vetragszeit riefen die SCHNELL an und wollten meine Internetseite ins Facebook reinsetzen. Ich habe zugestimmt - das war tatsÀchlich kostenlos- ich hatte nichts dagegen.
FĂŒr die Firma Euroweb war dasaber eine VerlĂ€ngerung des alten Vertrages (Um weitere 4 Jahre versteht sich)"
Quelle:
http://www.ciao.de/euroweb_de__Test_9005132

Anonym hat gesagt…

auf den beiden Bildern (wo der Pfeil hinzeigt) ist aber nicht der Alexander Luckau abgebildet. Des Weiteren fand nie ein KickOff in LA statt! Immer in DĂŒsseldorf...
nur so zur Info

. hat gesagt…

auf den beiden Bildern (wo der Pfeil hinzeigt) ist aber nicht der Alexander Luckau abgebildet.

Das mit LA habe ich korrigiert. Aber wenn das nicht Alexander Luckau sein soll, wer soll es denn dann sein? (Die Bilder werden grĂ¶ĂŸer angezeigt, wenn man darauf klickt...)

Kommentar veröffentlichen