15.01.2015

Zeugenaufruf: Die Euroweb/Christoph Preu├č l├╝gt weiter: OLG D├╝sseldorf, Az. I-20 U 140/12

Die Euroweb Internet GmbH der Herren Preu├č und Fratzscher l├Ąsst den mir schon einschl├Ągig bekannten Anwalt Dr. Weber von der Dortmunder Kanzlei AWPR (Apel, Weber und Partner, Rechtsanw├Ąlte) wie folgt mit Schriftsatz vom 01.10.2014 vortragen:
"Das Gesch├Ąftsmodell der Beklagten zu 1) besteht - wie bereits vorgetragen - gerade nicht aus der Kundenakquise durch Cold Calls. Vielmehr akquiriert die Beklagte zu 1) ihre Kunden ├╝ber Empfehlungen von bereits akquirierten Kunden. Die empfohlenen potentiellen Interessenten werden sodann pers├Ânlich aufgesucht, um so den Erstkontakt herzustellen."
Das ist - und von der Euroweb bin ich das so gewohnt - vors├Ątzlich und aggressiv unwahr (mit anderen Worten: "dreist gelogen")!

Es geht darum, ob die Euroweb Internet GmbH gegen die einstweilige Verf├╝gung, mit welcher dieser Kaltanrufe untersagt wurden, versto├čen hatte.

Und das hat die Euroweb vielfach (mutma├člich: vieltausendfach) getan oder tun lassen. Verantwortlich ist der Gesch├Ąftsf├╝hrer der Euroweb Internet GmbH, Christoph Preu├č, den ich wegen zahlreicher(!) weiterer prozessualer L├╝gen f├╝r nichts anderen als einen notorischen, wom├Âglich sogar pathologischen L├╝gner und, im Hinblick auf das Ziel seiner frechen L├╝gen, f├╝r einen richtig kriminell agierenden Gro├čbetr├╝ger halte.

Wenn der feine, verlogene aber gegen den Vorwurf empfindliche Herr Christoph Preu├č meint, ich k├Ânne das nicht beweisen, dann werde ich ihm gerne vor Gericht nochmals das Gegenteil beweisen und ihm au├čerdem eine eng und hart gerollte Kopie der Urkunden dort hineinstecken wo es ihm, wegen des gro├čen Durchmessers der Rolle, richtig weh tut!

Zeugenaufruf:

Wer wurde - ohne das Bestehen einer Vertragsbeziehung - von der Euroweb Internet GmbH, der Webstyle GmbH, der Internet Media Online GmbH, der Euroweb Deutschland GmbH, der "European Website Company" oder einem derer Vertreter mit dem Ziel angerufen einen Vertragsabschluss f├╝r eine der vorgenannten Firmen zu bewirken?

Ich will wissen:
  • Wer wurde angerufen + angerufene Telefonnummer?
  • Falls noch Erinnerung: Wer hat angerufen + anrufende Telefonnummer?
  • Welches Produkt welcher der Firmen wurde beworben?
  • Kam es zu einem Vertragsschluss oder auch nur Vertreterbesuch?
  • Wann geschah das?
Ich werde Sie nach einer Auswahl bitten, hier├╝ber eine Versicherung an Eides statt zu unterschreiben und an einen Berliner Rechtsanwalt zu senden, welcher dem feinen, verlogenen aber gegen den Vorwurf empfindliche Herr Christoph Preu├č und seinem "neuen" Anwalt mal zeigen wird, "wo der Bartl den Most holt".


joerg.reinholz@gmail.com

P.S.
Den Dr. Weber von der Dortmunder Kanzlei AWPR (Apel, Weber und Partner, Rechtsanw├Ąlte) sollte es interessieren, dass man viel l├Ąnger ein angesehener und erfolgreicher Anwalt bleibt, wenn man die Aussagen der Euroweb wenigstens mit dem vergleicht, was diese ├Âffentlich verbreitet. Und dann die Fortf├╝hrung des Mandates ablehnt wenn man - im Zivilprozess: rechtswidrig -  l├╝gen soll oder aber als Anwalt selbst vom Mandant belogen wurde.

Und noch was: F├╝r eine Bereinigung ist es zu sp├Ąt. Der Dr. Weber von der Dortmunder Kanzlei AWPR (Apel, Weber und Partner, Rechtsanw├Ąlte)
sollte also seinen Mandant Christoph Preu├č sehr intensiv dar├╝ber informieren, dass es am 15. M├Ąrz 2015 um 12:15 im Raum A224 des OLG D├╝sseldorf (Cecilienallee 3) zu einem ganz gewaltigem Eklat kommen wird, wenn er an seinen L├╝gen weiter fest h├Ąlt.

Ich schreibe "kommen wird" - nicht "kommen kann" - Ein "Rechtsanwalt" wird den Unterschied verstehen. Zu den von der Euroweb bzw. Christoph Preu├č zu zahlenden Prozesskosten kommen dann auch noch die Reisekosten von einer sicherlich beeindruckenden Zahl von Zeugen hinzu. Denn die werden richtig b├Âse verlieren und ich sch├Ątze, das Urteil f├Ąllt "wenig schmeichelhaft" aus.

Kommentare:

Daniel Preu├č hat gesagt…

In diesem Fall w├╝rde ich den gegnerischen Anwalt fragen, ob er von dem Programm "Advanced Phoning" schon einmal geh├Ârt hat.
Sollte dies nicht ausreichend sein w├╝rde ich das "Phoning Anwenderhandbuch" f├╝r Au├čendienstmitarbeiter aus meiner Tasche nehmen, auf welchem nicht nur das bekannte Euroweb-Logo prangt, sondern auch noch folgendes zu lesen ist:

"2.4 Suchergebnisse
Hier werden die Firmen im gew├Ąhlten Postleitzahlengebiet nachfolgend aufgelistet. Oben links wird die erste Firma aus der Suche samt Unternehmensinformation dargestellt, die Sie zuerst anrufen. Es folgen die Namen der n├Ąchsten f├╝nf Firmen. Der Anruf erfolgt durch den Button „Anrufen“ oben links. Hat ein Unternehmen mehrere Rufnummern, kann man ausw├Ąhlen, welche Nummer gew├Ąhlt werden soll. Nach jedem Gespr├Ąch tragen Sie das Ergebnis in das rechte Feld ein."

. hat gesagt…

Ja, der Abschnitt 2.4. des Phoning-Handbuches f├╝e Au├čendienste bzw. 2.5. in den anderen Phoning-Handb├╝chern (Teamleiter, Agenturleiter) des gibt allerhand her.

Und das "sch├Âne" Euroweb-Logo auf jeder Seite wird das Gericht sicher ├╝berzeugen.
Ich habe aber noch mehr.

Kommentar ver├Âffentlichen