23.04.2015

Erfahrungen mit Euroweb - Jetzt warnt auch das Schweizer Radio

Das wird dem PrÀsident des DIW, einem Marcel Fratzscher aber nicht gefallen, dass das Unternehmen seines lieben Bruders Daniel Fratzscher jetzt auch international "ganz tolle Presse" hat.
"Verzweiflung, TrĂ€nen und Scham. So reagieren Betroffene, die dem Konsumentenmagazin «Espresso» auf Radio SRF 1 von ihren Erfahrungen mit Euroweb berichten"
Zitat aus [SRF] Teure Webseiten fragwĂŒrdiges GeschĂ€ftsmodell von euroweb
"Ein Experte hat Offerten von Euroweb geprĂŒft und sagt, die Leistung stehe in keinem VerhĂ€ltnis zum Preis. «Espresso» erklĂ€rt, wie Betroffene vorgehen können. Am Freitag um 08.10 Uhr auf Radio SRF 1."
Da muss man nicht mehr explizit etwas wie "Arschloch" sagen - oder?

Die Euroweb wurde vom SRF um eine Stellungnahme gebeten.
«Im Rahmen unserer VertragsgesprĂ€che haben Falschinformationen, Aufbau von Druck oder TĂ€uschungen keinen Platz.»

behauptete die Euroweb des Daniel Fratzscher und seines GeschĂ€ftsfĂŒhrers Christoph Preuß.

Da muss ich einfach sehr explizit genau das Wort "LĂŒgner" in den Raum werfen - und ich kann sehr genau nachweisen, dass dieses Wort weder unwahr noch rufschĂ€digend ist. Es ist, im Angesicht der Dreistigkeit genau dieser LĂŒge, nĂ€mlich die höflichste Form der Kritik.

Kommentare:

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

Ach so, ja, und die Referenzkundenmasche, die haben sie natĂŒrlich niemals nie nicht angewendet. In Deutschland nicht und natĂŒrlich auch nicht in der Schweiz. Sowas machen doch die sauberen Herrschaften der Euronepp niemals nie nicht. Die arbeiten nur mit ehrlichen Methoden, diese sauberen und absolut ehrlichen Herrschaften der Euronepp.

Scherz beiseite.

Es ist schon ein unglaublicher Vorgang, daß die Euronepp ihren Betrug, nachdem sie dafĂŒr in Deutschland immer öfter vor Gericht eins auf die MĂŒtze bekommt, nun in der Schweiz fortsetzt um dort abzuzocken. Man kann nur hoffen, daß die schweizer Medien ihre Bevölkerung besser und schneller informieren als unsere schlafmĂŒtzigen Informationsbeauftragten.

Anonym hat gesagt…

"Euroweb: «Klar ĂŒberteuerte Preise» "
Quelle:
http://www.srf.ch/konsum/themen/multimedia/euroweb-klar-ueberteuerte-preise

Anonym hat gesagt…

Das sollte hier mal stattfinden bei 1Live WDR2 etc

Anonym hat gesagt…

Auch in Deutschland gibt es immer wieder Warnungen, wie im nachfolgenden Beispiel:

Bericht in der WDR-Servicezeit vom 21.2.2014

Kommentar veröffentlichen