10.04.2015

Neue Euroweb-Urteile 2015: Die Euroweb verliert Verfahren geradezu in Serie

Glaubt man unbedarft weil uninformiert den einseitigen und "nicht immer ganz ehrlichen" Berichten der Kanzlei um Andreas Buchholz, Ex-Partner Philipp Berger und anderen, dann geht die Euroweb stets "sowas von siegreich von der Matte", wie man nur siegreich sein könnte. Zahlreiche Urteile (also lĂ€ngst nicht nur die von mir mir erwirkten) belegen jedoch das Gegenteil und zeigen auf, dass es sich hierbei um schnöde (wenn nicht miese), auf wirtschaftliche Interessen der Herren Daniel Fratzscher, Christoph Preuß und Christian Stein gerichtete Propaganda der quasi haus- (oder doch schon leib-?) eigenen Kanzlei "Buchholz & Kollegen" handelt.

TatsÀchlich verliert die Euroweb nÀmlich die Verfahren geradezu in Serie!

RA Thorsten Wachs schreibt am 03.03.2015:
"Da erzielt die Euroweb nach zahlreichen Niederlagen vor dem BGH (vgl. u.a. Urteile des VII. Zivilsenats vom 24.03.2011 sowie 26.07.2011) endlich einmal einen Erfolg vor dem BGH - allerdings nur, weil die dortigen RechtsanwÀlte wie berichtet die Zahlen zur Kalkulation schlicht bestritten, aber nichts eigenes vorgetragen haben - und dennoch geht die Niederlagenserie der Euroweb weiter:

Das LG DĂŒsseldorf hat den RĂŒckzahlungsanspruch eines Mandanten i.H.v. 8.800,- EUR fĂŒr rechtmĂ€ĂŸig erachtet und die Euroweb antragsgemĂ€ĂŸ verurteilt (LG DĂŒsseldorf, Urt. V. 15.01.2015, 21 S 186/12). Das Urteil ist rechtskrĂ€ftig!"
RA Thorsten Wachs schreibt am 03.03.2015:
"Am 19.02.2015 hat das AG Charlottenburg eine Klage der Euroweb auf Zahlung nach vorzeitiger KĂŒndigung gemĂ€ĂŸ § 649, S. 2 BGB abgewiesen (AG Charlottenburg, VersĂ€umnisurteil vom 19.02.2015, 235 C 440/14). Das Urteil des AG Charlottenburg erging mithin nach der Entscheidung des BGH vom 08.01.2015, VII ZR 6/14, wonach die Kalkulation der Euroweb - in dem dortigen Verfahren - ausreichend war. Und dennoch unterlag die Euroweb schon wieder!"
Hinweis: In der einen BGH-Sache, welche die Euroweb ausnahmsweise gewann, hat diese hinsichtlich der Kalkulation nicht etwa wirklich ausreichend vorgetragen - der Vortrag wurde seitens der Gegner lediglich nicht ausreichend qualifiziert bestritten!

Kontakt:

Rechtsanwalt Thorsten Wachs

Heideweg 44,
47239 Duisburg (Rumeln-Kaldenhausen)

Fon: 02151/789 09 30
Fax: 02151/789 09 31
Mobil: 0163/812 22 33

Kommentare:

. hat gesagt…

Wichtiger Hinweis: Einen Kommentar im Stile von "Das haben die Wichser nun davon!" muss ich natĂŒrlich sofort löschen (und das habe ich auch soeben getan), besonders wenn sich dieser auf noch lebende, sogenannte "Organe der Rechtspflege" bezieht.

Ein EnttĂ€uschter hat gesagt…

Ich kann diese entsetzliche Art und Weise der Euroweb-Gruppe nicht verstehen. VerhÀlt man sich doch wider allem menschlichen Verstand und Ehre.
Kann es der richtige Weg sein, unbedingt Geld zu verdienen, ohne dabei die wirklichen Belange der anfĂ€nglich nichtsahnenden GeschĂ€ftspartner angemessen zu berĂŒcksichtigen? Sind die wirtschaftlichen Interessen der Kunden nicht auch fĂŒr einen nachhaltigen Erfolg von Bedeutung?
Legt man den Kunden nicht selbst nahe, dass gutes Empfehlungsmarketing ein wichtiger Aspekt fĂŒr Erfolg ist?
Aber warum legt man dann auf die Zufriedenheit der eigenen Kunden keinen Wert? Wieso werden AuftrĂ€ge unzureichend ausgefĂŒhrt? Warum werden KundenwĂŒnsche oft ignorant ĂŒbergangen? Warum beschweren sich Kunden ĂŒber unzureichenden Service und Support, ĂŒber genervte Hotline-Mitarbeiter und ĂŒber unzureichende Rechtsbelehrung?

Mir persönlich fÀllt da nur eine Antwort zu ein:

Man ist einfach zu gierig und kĂŒmmert sich einen Dreck um seinen Ruf.

Anonym hat gesagt…

"Wichtiger Hinweis: Einen Kommentar im Stile von "Das haben die Wichser nun davon!" muss ich natĂŒrlich sofort löschen (und das habe ich auch soeben getan), besonders wenn sich dieser auf noch lebende, sogenannte "Organe der Rechtspflege" bezieht."

Joar, gutes Benehmen in der Öffentlichkeit ist nur eine Randnotiz.... Da hilft nur noch der aktuelle Knigge und/oder eine brandaktuelle Szene aus der Deutschen Filmkomödie "Der Wixxer", siehe https://www.youtube.com/watch?v=zH7P-iQYMKE

Anonym hat gesagt…

" 13. MĂ€rz 2015
Neuer Namen fĂŒr die Internet Online Media AG
...
Firma Neu: Gastparo AG.
Sitz Neu: Glarus.
Domizil Neu: Buchholzstrasse 32, 8750 Glarus.
Zweck Neu: Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Software und Hardwareprodukten ... sowie Betrieb eines Online-Versandhandels von Gastronomie-Produkten ..."
Quelle:
http://www.moneyhouse.ch/u/gastparo_ag_CH-400.3.035.982-8.htm?eid=3586867

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

Die Schweiz also. Da kann der Herr ja wunderbar sein Geld hin verschieben

. hat gesagt…

"Da kann der Herr ja wunderbar sein Geld hin verschieben

Zumindest hat er da eine Menge Geld verloren - und wie man so aus Euroweb-Kreisen hört soll ich daran schuld sein...

Anonym hat gesagt…

"Zumindest hat er da eine Menge Geld verloren - und wie man so aus Euroweb-Kreisen hört soll ich daran schuld sein..."

Och, die Àrmsten. Eine Runde Mitleid... Schick denen doch mal selbstlos 'ne Packung Tempos. Denn Tempos, die helfen seit mehr als 80 Jahren in Momenten stiller Trauer und/oder emotionaler Betroffenheit. o.O

. hat gesagt…

"Schick denen doch mal selbstlos 'ne Packung Tempos"

Nö! Das letzte Mal, als ich denen meine - offensichtlich bitter nötige - Hilfe angeboten habe, haben die von mir von Gericht verklangt, dass ich das unterlasse.

Naja: Ich musste fĂŒr den Bergerschen Blödsinn - den man auch ĂŒblen Rechtsmissbrauch nennen kann - ja nicht zahlen.

Anonym hat gesagt…

Mir BlĂŒht ein Verfahren mit dieser Firma noch. Das Amtsgericht Dippoldiswalde hat die Sache nach DĂŒsseldorf nun verlegt. Mir schwant nichts gutes. Und die Angst alleinerziehend mit meinen drei Kindern nun diese 10.000 Euro plus Gerichtskosten zahlen zu mĂŒssen wĂ€chst mit jedem Tag.:-(

. hat gesagt…

Also Amtsgericht und 10.000 Euro können nicht stimmen, weil das Amtsgericht nur bis zu einem Streitwert zustĂ€ndig ist, der 5000 Euro nicht ĂŒbersteigt.

Haben Sie denn einen Anwalt? haben Sie sich ggf. ĂŒber die Möglichkeit informiert, Prozesskostenhilfe zu erhalten?

Anonym hat gesagt…

Uns steht auch ein Verfahren bevor, denke ich. Ich habe Ihnen dazu gerade eben mal 2 Mails geschrieben...

Kommentar veröffentlichen