15.05.2015

Mittwoch der 13. ...

Am Mittwoch war der 13. Mai. Kein Pechtag f├╝r mich. Es war im Gegenteil einer jener Abende, auf die man lange wartet. Und bei mir klingelte am Mittwoch, dem 13. Mai das Telefon. Ich fasse das mal kurz zusammen:

Mindestens einer meiner Gegner sollte sehr genau ├╝berlegen, was er sich als Tattoo stechen l├Ąsst.

Sonst tut ihm der Arsch nicht nur vom jahrelang "sitzen" weh. Unterschlagung, Untreue, Betrug und Steuerhinterziehung und Steuerbetrug - und eine gewisse Anzahl geleaster Maserati sind die Stichworte f├╝r den Bochumer Chef so manch D├╝sseldorfer Firma, der es sich, wenn alles zutrifft was ich h├Ârte, in ein paar Jahren f├╝r ein paar Jahre auf eine etwas andere als die gewohnte Art auf Kosten der Staatskasse gem├╝tlich machen wird.

Es sei denn, er haut dorthin ab, wo man ihn nicht nach Deutschland ausliefert. Das ist zuf├Ąllig sehr genau dort, wo auch der Pfeffer w├Ąchst.

Die Maserati und der fette Audi bleiben aber hier!

Hinweis:

(Unter solchen Artikeln verbietet sich jede Nennung von Namen in den Kommentaren. Die Landgerichte in K├Âln, Berlin und Hamburg m├Âgen es nicht, wenn man aktive und koksende, deshalb gro├čfressig auftretende Kriminelle beim Klarname benennt.)

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen