05.06.2015

Euroweb: Versicherung an Eides statt des Daniel Fratzscher erweist sich in weiteren Punkten als falsch

Wichtiger Hinweis: Falls die Euroweb erneut heruml√ľgt, und behauptet, ich h√§tte deren Server "gehackt" - gibt dieser Artikel einen Einblick. Die von mir gezeigten Daten waren gerade nicht gesch√ľtzt.

Daniel Fratzscher, Haupteigent√ľmer der Euroweb Internet GmbH, versicherte gegen√ľber dem LG D√ľsseldorf an Eides statt, bei den auf dem Server phoning.euroweb.net gespeicherten Daten handele es sich um "Geheimnisse der Euroweb Internet GmbH". Dieses geschah vors√§tzlich unvollst√§ndig, in der Absicht unwahr vorzumachen - namentlich das Landgericht D√ľsseldorf zu t√§uschen und war damit vors√§tzlich falsch:
"Die Euroweb Internet GmbH verf√ľgt √ľber ein Customer Relation Management (CRM) - System, in welchen die Beziehungen zu ihren gut 20.000 Kunden dokumentiert und verwaltet werden."
Unvollständig und im Hinblick auf den Täuschungszweck unwahr: In der Datenbank befinden sich weitaus mehr Adressen, darunter eine weit größere Zahl von Firmen- und Personenanschriften und zwar von solchen Firmen, Organisationen und Personen welche niemals Kunden der Euroweb Internet GmbH waren. Sogar mindestens ein Kindergarten.
"Mit diesem CRM-System wird die gesamte Kundenkommunikation gesteuert. Es wurde eigens f√ľr die Euroweb Internet GmbH entwickelt, wof√ľr Kosten von √ľber 700.000 Euro angefallen sind."
Unvollständig und im Hinblick auf den Täuschungszweck unwahr: Dieses CRM auf phoning.euroweb.net wurde erweislich auch von folgenden, von der Euroweb Internet GmbH unabhängigen Firmen benutzt: (Auswahl)
  • European Website Company (Einzelfirma, also keine Tochter der Euroweb Internet GmbH)
  • Euroweb Marketing GmbH (vorher Viscomp GmbH, sp√§ter ) - als Euroweb Marketing GmbH und Viscomp GmbH wirtschaftlich selbst√§ndig (kein Beherrschungsvertrag!)
  • Webstyle GmbH Berlin, vorher auch Ramona GmbH (als Webstyle GmbH bis 6.8.2009 wirtschaftlich selbst√§ndig)
  • Euroweb Deutschland GmbH (juristisch v√∂llig selbst√§ndig, keine Tochter der Euroweb Internet GmbH)
  • Denis Pohlan, Hannover (Einzelfirma, also keine Tochter der Euroweb Internet GmbH)
Bildschirmfoto:L√ľgen haben kurze Beine, Herr Daniel Fratzscher (Ausschnitt, das Original stammt aus dem Jahr 2012)
Zur Bekräftigung des falschen Anscheins, dass es sich bei den auf dem Server gespeicherten Daten um Geheimnisse der Euroweb Internet GmbH handele versichert Daniel Fratzscher wie folgt weiter:
"Die Mitarbeiter der Euroweb Internet GmbH können auf dieses System zugreifen."
Auch das ist vors√§tzlich unvollst√§ndig und im Hinblick auf den T√§uschungszweck unwahr, denn erweislich konnten auch in der j√ľngsten Vergangenheit Mitarbeiter z.B. der Euroweb Deutschland GmbH (die ja keine  keine Tochter der Euroweb Internet GmbH ist und insbesondere von dieser nicht beherrscht wird) sowie zahlloser Einzelfirmen, die schon formalrechtlich keine Tochter der Euroweb Internet GmbH sein k√∂nnen, auf diese Datenbank zugreifen und hierbei v√∂llig unabh√§ngig von der Firma Daten einsehen, welche jeweils die ihnen zugewiesenen Vertriebsgebiete (Postleitzahlen) betrafen, eine Trennung oder Aufteilung der Daten zwischen den Firmen selbst fand nie statt.

Daniel Fratzscher versicherte jedoch an Eides statt:
"Ferner ist der Zugriff je nach Hierarchiestufe auf eigene Kunden bzw. Kunden der Niederlassung begrenzt."
Das ist vorsätzlich unwahr! Bei den selbständigen Vertriebsfirmen handelt es sich gerade nicht um Niederlassungen der Euroweb Internet GmbH.

Auch die Angabe, dass f√ľr die Entwicklung des CRM, welche den zahlreichen Rechtschreibfehlern auf der Webseite zufolge offenbar in Bulgarien stattfand, 700.000 Euro ausgegeben worden seien, halte ich f√ľr √§u√üerst zweifelhaft. Denn im Dunstkreis der Euroweb gibt es eine offenbar ausufernde Praxis, in der Werbung und auch in Gerichtssachen Zahlen und Fakten durch pure Phantasie herbeizuerfinden - wor√ľber zahlreiche Unterlassungsverf√ľgungen des LG D√ľsseldorf Zeugnis ablegen.

Das die weitere Behauptung aus der Versicherung an Eides statt des Daniel Fratzscher, wonach ein Pascall Howells sei Mitarbeiter der Euroweb Internet GmbH sei, vors√§tzlich unwahr ist, habe ich bereits geschrieben. Auch die h√§ufigen Nachtr√§ge und Korrekturen der Gesch√§ftsberichte der Euroweb Internet GmbH legen ein Zeugnis dar√ľber ab, dass man dort offenbar so Einiges "nicht ganz genau" nimmt.

Das der Herr Fratzscher dann auch noch in einem technischen Punkt eine unwahre Aussage √ľber Eigenschaften des CRM gemacht hat, das laste ich ihm nicht an, denn ich gehe einfach davon aus, dass er es wirklich nicht besser weiss. Aber sollte sein "700.000 Euro"-CRM mal von einem untersuchen lassen, der was davon versteht. Der w√ľrde wohl recht fix zu der Aussage kommen, dass die Versicherung in einem weiteren Punkt - konkret hinsichtlich der beschriebenen Eigenschaften des CRM - unwahr ist. Wie gesagt: Mir pers√∂nlich fehlt hier der Vorsatz, damit auch die Strafw√ľrdigkeit. Er wei√ü es nicht anders...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

https://cas.wn-onlineservice.de/login/?service=https://phoning.wn-onlineservice.de

Die selbe Datenbank

. hat gesagt…

Nun ja... in dem Fall wäre es etwas schwierig, das zu beweisen.

~$ host phoning.wn-onlineservice.de
phoning.wn-onlineservice.de has address 94.156.147.101

~$ host phoning.euroweb.de
phoning.euroweb.de has address 91.199.247.100

Dem ersten Anschein nach sind sie es also nicht. Allerdings schließt die unterschiedliche IP-Adresse das dennoch nicht aus, denn ein Server kann durchaus mehrere IP's haben und zudem muss der Webserver nicht der Datenbankserver sein. z.B. weil phoning.wn-onlineservice.de ein anderes Branding hat.

Frodo hat gesagt…

Ich bin mir sicher, dass die Vertriebsdirektoren sogar die Mitarbeiter anderer Strukturen, also auch anderer Firmen, einsehen können.
Bei dem j√§hrlich stattfindenden Las Vegas Battle habe ich n√§mlich selbst mitbekommen, wie der Vertriebsdirektor √ľberpr√ľft hat, wo die Mitarbeiter der anderen Strukturen stehen. Das ist nat√ľrlich nur m√∂glich, wenn auf die selbe Datenbank zugegriffen wird. Nat√ľrlich kann ich das heute nicht mehr beweisen. Das will ich auch nicht.

Kommentar veröffentlichen