02.08.2015

Anwaltsservice: Euroweb? Nur bedingt Leistungsbereit!

Am 28.7.2015, also vor fast einer Arbeitswoche habe ich ĂŒber schwerste MĂ€ngel in der Sicherheitsarchitektur einer von der Euroweb eingerichteten und betriebenen Webseite berichtet, der ausgerechnet auch noch eine eher scheinselbstĂ€ndige Vertriebsagentur der Euroweb betraf. Die "Ruhrgebietshelden".

Die Reparatur des Unsinns hÀtte ein halbwegs fÀhiger Programmierer (etwa auf dem Niveau eines gut ausgebildeten Schlossers) in einer Stunde locker hinbekommen. Die Euroweb war dazu aber nur sehr bedingt bereit.


Der Fehler wurde "behoben" in dem es jetzt kein Kunden-Login mehr gibt. Das ist es, was die Euroweb zu leisten bereit war. Das "Hier gibt's ein Kunden-Login" war offenbar nur eine verzichtbare Werbeveranstaltung, ein Fake, ein Werbeplazebo oder wie man sonst diese Nullnummer nennen mag. Was sollte denn der einzige Kunde (die Euroweb und meinetwegen deren Töchter), der ohnehin auch vollen Zugriff auf den Server im fernen Bulgarien hat, mit einem Login bei den Ruhrgebietshelden?

Umgekehrt wird eher "ein Schuh draus". Die Mitarbeiter der "Ruhrgebietshelden" und der Ruhrgebietsheld Patrick L. greifen auf phoning.euroweb.net zu. Warum sollte das denn in Bochum anders laufen als Hannover?

Und das da immer noch steht
"Der Erfolg unserer Arbeit ist transparent, messbar und dank online abrufbarer Statistiken und Reportings fĂŒr unsere Kunden jederzeit einsehbar."

ist offenbar nicht anderes als die bei "Eurowebs" ĂŒbliche WerbelĂŒge.

Anwaltsservice:

Die gut zu sehende Anzeige von Werbung fĂŒr die Euroweb auf den Fehlerseiten der Kunden steht nicht im Vertrag. Ist also vertragswidrig.

Kommentare:

LosFritzos hat gesagt…

„Das "Hier gibt's ein Kunden-Login" war offenbar nur eine verzichtbare Werbeveranstaltung, ein Fake, ein Werbeplazebo oder wie man sonst diese Nullnummer nennen mag.“

Wer Euroweb kennt, weiss doch, warum diese Webseite genau auf diese Art und Weise angelegt wurde. Es geht darum, den potenziellen Partner so lange wie möglich im Unklaren zu halten, dass es sich um ein Angebot der Euroweb handelt. Man tritt deswegen als Unternehmen auf, welches sich angeblich auf den Vertrieb von unterschiedlichen Online-Marketing-Produkten unterschiedlicher Agenturen spezialisiert hat. Ziel ist es angeblich, mit einer umfangreichen Produktpalette ein Unternehmen wirtschaftlich nach vorne zu katapultieren. Dazu möchte man den Eindruck erwecken, dass man dazu mit vielen Medienunternehmen zusammenarbeitet, um fĂŒr jeden Kunden ein individuelles Konzept zu gestalten. Man tritt also zum Schein als Vermittler zwischen Agentur und Kunde auf. Das hat den Vorteil, dass Euroweb bzw. eine andere Firma dieser Gruppe nicht mehr als Vertragspartner auftritt, sondern die Vertriebsfirma.
Es ist ja in der Vergangenheit immer wieder passiert, dass Termine geplatzt sind oder VertrĂ€ge nicht zustande gekommen sind, weil nach Euroweb im Internet gegoogelt wurde. Trotz aller BemĂŒhungen haben es die AnwĂ€lte nie geschafft, alle Kritiken zu entfernen. Besonders am Schlosser Reinholz scheitern sie immer wieder. Auch gibt es einige AnwĂ€lte, die sich mittlerweile ausfĂŒhrlich mit dieser Firma beschĂ€ftigen durften.
Nach meiner EinschÀtzung ist es auf diese Weise recht einfach, dem Kunden beim Besuch komplett zu verschweigen, dass es um eine Zusammenarbeit mit Euroweb geht. Wenn man es geschickt macht, bleibt das bis nach der Vertragsunterzeichnung geheim.

Ich weise aber darauf hin, dass ich lediglich Überlegungen angestellt habe, wieso die neuen Vertriebsgesellschaften gegrĂŒndet wurden und warum man den Eindruck erwecken möchte, dass man fĂŒr viele Unternehmer als Vertriebs-Beauftragter buchbar sei und deren Produkte an den Verbraucher bringt. Das geht natĂŒrlich nur solange gut, bis die neuen Namen ebenfalls verbrannt sind. - Es bleibt also spannend.

Anonym hat gesagt…

Fastix, bitte. Die Überschrift erinnert an die Überschrift eines in diesen Tagen wohlbekannten Spiegel-Artikels. Siehe http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-25673830.html - und was danach kam, das wissen wir ja. Also bitte Ă€ndern... ;-)

Anonym hat gesagt…

Das ist Landesverrat Reinholz! Möge Dich der Höcker holen und in die ewige Abmahnung verdammen!

#FANCLUB
#NOCHPROFESSOR

Anonym hat gesagt…

Höcker´s Höcker haut Höcker´s Hocker. Höcker´s Helfer hilft heute hier. Helau - Höcker HassanwĂ€lte

Kommentar veröffentlichen