11.08.2015

Euroweb: Über den richtigen Umgang mit LĂŒgnern und Gesetzesbrechern

Folgende Abmahnung habe ich gerade verschickt:
Allerwerteste Herren [Preuß, Fratzscher]

ich erweitere unter erneuter Fristsetzung die Abmahnung vom 1.8.2015 auf folgende TatbestÀnde, welche Sie zu unterlassen haben:

1.)

Wahrheitswidrig zu verbreiten, die Euroweb Internet GmbH habe folgende UmsÀtze erzielt:

2007: 10,7 Mio € (Tippfehler: es steht da 10,9 - was auch unwahr ist)
2008: 16,9 Mio €
2009: 25,6 Mio €
2010: 33,1 Mio €
2011: 40,5 Mio €

wie durch die Aussendung und Veröffentlichung des "Faktenblattes" unter der URL https://www.euroweb.de/sites/default/files/pdf/faktenblatt_1.pdf geschehen.

2.)

Wahrheitswidrig zu verbreiten. Daniel Fratzscher sei "geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter" der Euroweb Internet GmbH

wie durch die Aussendung und Veröffentlichung des "Faktenblattes" unter der URL https://www.euroweb.de/sites/default/files/pdf/faktenblatt_1.pdf geschehen.

3.)

In Ihrer WerbebroschĂŒre "Digitale Werbung fĂŒr die Gastronomie", welche Sie als PDF von Ihrem Webserver aussenden, fehlt das Impressum.

Dies stellt einen Verstoß gegen § 5a UWG dar.

Fristsetzung:

Ich setze Ihnen die Frist bis zum 12.8.2015 um 12:00 Uhr das Faktenblatt mit den wettbewerbswidrigen LĂŒgen zu entfernen und das Dokument "Digitale Werbung fĂŒr die Gastronomie" zu entfernen oder mit den Pflichtangaben zu versehen.

Ich setze Ihnen die Frist bis zum 12.8.2015 um 13:00 Uhr um eine UnterlassungserklĂ€rung in allen drei Punkten durch Vorabversand per Telefax oder Email anzukĂŒndigen. (Ihre AnwĂ€lte setzen sogar Fristen unter 24 Stunden)

Ich setze Ihnen die Frist bis zum 14.8.2015 um 17:00 Uhr um eine, eine Wiederholung ausschließende UnterlassungserklĂ€rung mit angemessenem Versprechen einer Vertragsstrafe und dem Verzicht auf die Einrede des Fortsetzungszusammenhangs sowie dem Handeln Dritter per Post zu ĂŒbersenden.

Jörg Reinholz

Update: Seit heute morgen hat die WerbebroschĂŒre ein Impressum.
WerbebroschĂŒre ohne Impressum:
SHA1-PrĂŒfsumme: c9e9215e5d00d0cd8ddde28402f67e69d945ffbb
Datum der letzten Bearbeitung: Mo 10 MĂ€r 2014 12:02:30 CET

WerbebroschĂŒre mit Impressum:
SHA1-PrĂŒfsumme: b59fc267ec5008377f899d74430585401cfdc6df
Datum der letzten Bearbeitung: Mi 12 Aug 2015 09:18:41 CEST

Hinweis: Die WerbebroschĂŒre mit dem fehlenden Impressum findet fand sich unter der URL

http[s]://www.euroweb.de/homepage-erstellen-lassen/gastronomie/download-plfdw2014.php

Ein Hinweis fĂŒr Dr. Ruben Engel von der Kanzlei des Nochprofessors Ralf Höcker:

Lassen Sie sich mal die von mir erwirkten VerbotsverfĂŒgungen gegen die Euroweb vorlegen und zĂ€hlen Sie dann die in nur 2 Dokumenten enthaltenen VerstĂ¶ĂŸe nach. Die OrdnungsmittelantrĂ€ge sind raus, da Sie ja erst kĂŒrzlich (mir erscheint das nun begrĂŒndet als "richtig blöd") wie ein Rohrspatz (aber schriftlich) geschimpft haben, dass mein Versuch einer außergerichtlichen Einigung ein Indiz fĂŒr Rechtsmissbrauch sei.

Gehen Sie dann ruhig ein wenig darĂŒber "kotzen", was fĂŒr ein Mandat Sie sich da aufgeladen haben. Eine solche, völlig beratungsresistent erscheinende Mandantschaft kann nur eine einzige Kanzlei (jedenfalls gegen mich) erfolgreich vertreten:
  • Die Kanzlei "Keiner, Niemand und Kolleginnen" aus Gibtsnicht am Abfluss - und das auch nur zu "Sankt Nimmerlein" (immer am 30.2. jeden Jahres).

Ja. Da lacht der Schlosser!

Wer nicht lacht:

Den folgende Prominenten wurden die falschen Zahlen auch vorgelegt:
  1. Prof. Dr. h.c. Lothar SpĂ€th, MinisterprĂ€sident a.D. 
  2. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. e.h. mult. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Bullinger, PrĂ€sident der Fraunhofer-Gesellschaft 
  3. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, PrĂ€sident des ZEW Zentrum fĂŒr EuropĂ€ische Wirtschaftsforschung GmbH 
  4. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer, GrĂŒnder der IDS Scheer AG 
  5. Dr. Patrick Adenauer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Bauwens GmbH & Co. KG





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Eine Bestellung Valium fĂŒr Herrn Dr. Ruben Engel".

"Herr Engel hat sich auf der Toilette eingeschlossen. Ein Schlosser ist schon unterwegs."

"Dr. Frieder Nau lĂ€sst ausrichten, er soll das Valium unverzĂŒglich nehmen."

"Ich richte es ihm aus, sobald der Schlosser ihn befreit hat."

Anonym hat gesagt…

Wie kann sich ein Anwalt wegen ein paar Euro so den Ruf ruinieren. Den nimmt doch keine seriöse mehr, falls er mal Höcker VerfassungsschutzanwÀlte in Ungnade fehlt. Na ja, selbst Schuld.

Anonym hat gesagt…

Die altbekannte Anwaltskrankheit, dessen Virus hĂ€ufig nur Doktoren befĂ€llt und hĂ€ufig mit realitĂ€tsfremder Selbstswahrnehmung und besorgniserregender SelbstĂŒberschĂ€tzung verbunden ist Die WHO stellte als Epizentrum die Kölner Kanzlei Höcker des mediengeilen Prof. Dr. Ralf Höcker L.M.AA (deutschnational) fest.

Anonym hat gesagt…

Höcker prahlt wieder mit nicht rechtskrĂ€ftigen einstweiligen VerfĂŒgungen. Ein Loch in den Schnee zu pinkeln ist anspruchsvoller im Vergleich eine einstweilige VerfĂŒgung vor dem LG oder AG Köln durchzubringen. Toll, Herr Höcker, Sie sind der GrĂ¶ĂŸte

http://www.hoecker.eu/rechtsfragen.htm

#Nochprofessor

Anonym hat gesagt…

Es gibt auch beratungsresistente Mandanten. Die Beratungsresistenz geht oft mit Merkbefreitheit einher. Selbst wenn deren AnwĂ€lte ihnen das auszureden versuchen, bestehen diese Mandanten oft auf ungewinnbaren, querulatorischen Verfahren. Wer als A.walt der lubido peciniensis verfallen ist und solche ungewinnbaren Klagen einreicht, macht sich eigentlich des Justizmissbrauchs strafbar. (Wenn diese Strafe mal eingesetzt wĂŒrde)...

Anonym hat gesagt…

In dem Faktenblatt steht bei 2007 nicht 10,7, sondern 10,9.

. hat gesagt…

"nicht 10,7, sondern 10,9"

So ein Mist. Jetzt schreibt der Dr. Engel schon wieder einen 55 Seiten langen Schriebs, warum das zu verbieten sei.

Anonym hat gesagt…

"So ein Mist. Jetzt schreibt der Dr. Engel schon wieder einen 55 Seiten langen Schriebs, warum das zu verbieten sei."

Kein Problem. Höcker rechnet bestimmt nach Stunden ab. Das schmÀlert folglich die GuV der Euroweb und der Rohertrag und Gewinn vor Steuern sinken. Sehr gute Nachrichten.

Hermann G. hat gesagt…

Mein Favoritenbild von Herrn Professor Dr. Ralf Höcker von der Kanzlei Höcker RechtsanwÀlte.

http://bc01.rp-online.de/polopoly_fs/ralf-hoecker-screenshot-illner-zdf-1.3161141.1359706783!image/1110627440.jpg_gen/derivatives/d268x201/1110627440.jpg

Anonym hat gesagt…

Ein Professor haut so asoziale SprĂŒche raus. Ok, ich schreibe die CBS an und bitte um Stellungnahme.

Anonym hat gesagt…

Höcker bekommt wieder seine gewĂŒnschte Portion "Klassenkeile" bei Twitter.

Sehr schön anzusehen, wie andere AnwÀlte den Nochprofessor nicht mehr ernst nehmen und dieser sich immer weiter selbst demontiert.

Bin ich jetzt krank, wenn mich dieser Umstand erregt?

Was wohl der "prozessunfĂ€hige" Vollpfostenblogger - Der fiese ostzonale Schlosser mit Abmahnopferabo - dazu sagen wĂŒrde?

https://twitter.com/Loeffel_Abrar/status/631373253018304512

Kommentar veröffentlichen