13.10.2016

Wissenswertes zu Vertr√§gen der Internet Online Media GmbH (Deutschland, √Ėsterreich) und Internet Online Media AG (Schweiz)

Mindestens nach einer Wortmeldung verkaufen die Internet Online Media GmbH (Deutschland, √Ėsterreich) und Internet Online Media AG (Schweiz) folgende Leistung:
"Unternehmensbewertungen einmalig 10 Bewertungen pro Monat im Anschluss 3 Bewertungen pro Monat"
 Die Leistung "Unternehmensbewertungen einmalig 10 Bewertungen pro Monat im Anschluss 3 Bewertungen pro Monat" wird offensichtlich von einer Yourrate GmbH in D√ľsseldorf erbracht. Diese zahlt f√ľr Bewertungen ein Honorar und wirbt um Bewerter mit "Zuverl√§ssige Bezahlung". Diese Yourrate GmbH ist eine Ausgr√ľndung und als Tochter der Euroweb Internet GmbH anzusehen und sitzt in den gleichen R√§umen wie die Euroweb Deutschland GmbH. Die √∂sterreichische Internet Online Media GmbH ist eine direkte Tochter der Euroweb Internet GmbH. F√ľr die Schweizer Internet Online Media AG gilt das auch.

Es gibt genau zwei Möglichkeiten.

  • Entweder hat die Internet Online Media GmbH von Anfang an vorgehabt, Sie mit gef√§lschten, also unzul√§ssigen Bewertungen zu bedienen, welche gar nicht von Ihren Kunden stammen - dann ist der Vertragsgegenstand von Anfang an eine rechts- und damit sittenwidrige Leistung gewesen, was zur "Nichtigkeit" des Vertrages f√ľhrt.
  • Oder die Internet Online Media GmbH konnte von Anfang an die Bewertungen nicht garantieren, weil diese ja gar nicht wei√ü, ob √ľberhaupt ein Kunde Ihre Firma bewertet. Dann war der Vertragsschluss schlicht Betrug - und damit ebenfalls von Anfang an "nichtig".

Bedeutet in beiden Fällen: Sie brauchen nichts zahlen!

Die Rechtslage bez√ľglich der Nichtigkeit d√ľrfte in Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz in diesem Punkt √ľbereinstimmen.

Ein Tipp:

Bieten Sie der Firma im Rechtsstreit doch mal an, sich vor Gericht unter Hinzuziehen eines gewissen J√∂rg Reinholz √ľber die Nichtigkeit bzw. den Betrug bei Vertragsabschluss zu unterhalten und das zwingend folgende Urteil hier in diesem Blog zu ver√∂ffentlichen.

Und noch ein Lacher:

Woran erkennt man wohl den engen Zusammenhang zwischen der Internet Online Media und den andern "Euroweb"- Unternehmen einerseits und der Yourrate GmbH andererseits?

Tipp:

Die "Eurowebber" ("Yourrate" z√§hle ich wegen Adresse und Gesch√§ftsf√ľhrer dazu) haben "schon immer" ein l√§cherliches Problem mit der Zeichenkodierung.

Allerdings muss ich warnen: Die Burschen deswegen mit W√∂rtern wie z.B. "W√ľrstchen" zu bedenken ruft (wohl) den allerwertesten und auch gegen einen gewissen Schlosser l√§ngst nicht immer erfolgreichen Professor Ralf H√∂cker der dann (wohl) das LG K√∂ln oder das LG Hamburg auf den Plan. Den Pressekammern der genannten Gerichte unterstelle ich von der Worth√ľlse "freiheitlich demokratische Grundordnung" insbesondere das Wort "freiheitlich" v√∂llig falsch zu verstehen und ganz allgemein wie auch regelm√§√üig kriminelles Betr√ľgerpack vor Kritik zu sch√ľtzen. Was der Professor Ralf H√∂cker (ebenso wie ich als Schlosser) recht genau wissen d√ľrfte.

Leise denken darf man das aber!

Im Fall einer Beschwerde bei Google (und der wom√∂glich nachfolgenden, "pr√ľfungsfreien" Sperre) werde ich den Artikel "0,5 Sekunden sp√§ter" ohne den Absatz √ľber "W√ľrstchen" und die Haltung deutscher Landgerichte zur freiheitlich demokratischen Grundordnung neu ver√∂ffentlichen.

Und sachlich im Hinblick auf Daniel Fratzscher, Christoph Preuß und Jan Wittig stark vertiefen.

1 Kommentar:

Problemb√§rdompteur I. hat gesagt…

ich hoffe, diesen Abzockern bläst nun auch der eisige Wind aus den Alpen ins Gesicht.

Kommentar veröffentlichen