30.11.2016

Euroweb-Tochter Webstyle / Daniel Fratzscher:
Da gehen sie hin, die "Referenzkunden" ...

Die Berliner Webstyle GmbH des mir ewig als "oberdreisten" und kriminellen L├╝gners in Erinnerung bleibenden Daniel Fratzscher von der Euroweb Group ver├Âffentlicht "Referenzen". Die sollte man sich mal sich mal genauer ansehen:

1.) "Webstyle Classic"

Bildschirmfoto von webstyle.de/referenzen

  • Diese Firma ist Kunde der InternetWerk GmbH. Lief der Webstyle GmbH "wild mit den Armen rudernd" davon und freut sich darauf, nunmehr die ersparten, erheblichen Betr├Ąge "wirklich in die Werbung stecken zu k├Ânnen, statt diese Abzockern ins Maul zu werfen".

2.) "Webstyle Pure"

Bildschirmfoto von webstyle.de/referenzen

  • Die Domain die-3.info liegt jetzt bei einem japanischen Unternehmen. Aber die-3.de zeigt deren Webseite. Sind "abgehauen". Zu 1und1. Und haben jetzt eine brauchbare Webseite. Sind vor allem ├╝ber die nunmehr geringen Kosten begeistert - von dem gegen├╝ber dem Referenzkundenelend bei der Webstyle GmbH gesparten Geld k├Ânnen die nun "aller 4 Jahre ein neues Fahrzeug kaufen".

3.) "Webstyle Art"

Bildschirmfoto von webstyle.de/referenzen


in summa)

"Nur drei von drei" explizit auf der Webseite der Webstyle GmbH genannten Referenzkunden haben sich davongemacht. Deren Kommentare ├╝ber die von der Webstyle GmbH gemachten Versprechungen sind "nicht immer zitierf├Ąhig". Das sind doch wohl die "besten" Referenzen, die der Herr Daniel Fratzscher und die Euroweb-Tochter Webstyle GmbH haben kann.

Wer mit Exkunden als "Referenzen" wirbt, der ist zwar auch irgendwie ein L├╝gner - aber vor allen einer, den so mancher f├╝r ein "Riesenrindvieh" halten wird. Was f├╝r eine Lachnummer, Herr Daniel Fratzscher!

Mich wundert indes nicht, dass der von mir nunmehr als "nicht ├╝berragend klug" bezeichnete Daniel Fratzscher jetzt unter dem Name "web.systems" weitermacht. Und mich wundert nicht, dass ihm am Tage der Verf├╝gbarkeit des Handelsregistereintrags im Web die durch mich aufgekl├Ąrte Gesch├Ąftsf├╝hrerin davonl├Ąuft. Er selbst und die Webstyle GmbH ist ebenso wie "Euroweb" und "Internet Online Media" rufm├Ą├čig "verbrannt". Aber wie man so aus D├╝sseldorf und aus den "eher scheinselbst├Ąndigen" Verkaufsbuden h├Ârt ist nicht etwa Daniel Fratzscher, Christoph Preu├č oder Christian Stein schuld, sondern ein ganz anderer:

Ich.

Nat├╝rlich.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mir sind zwei F├Ąlle bekannt, wo EX-Kunden obiger Firmengruppe berichtet haben, das die Verk├Ąufer sogar zwischenzeitlich durch "andere" neu erstellte Webseiten als Referenz benutzten. Aufgefallen ist das (im Raum Dresden), als beim Beratungstermin vor Ort (mit der tats├Ąchlichen Herstellerfirma der Webseite) der Kunde sagte: "Die hat mir der, der letzte Woche da war auch gezeigt."

Bei soviel Dreistigkeit kippt man aus den Latschen. =D

. hat gesagt…

"Bei soviel Dreistigkeit"

Naja. Versetz Dich in so einen Verk├Ąufer, der www.was-weiss-denn-ich.de eintippt und sehen muss, dass der Referenzkunde keiner mehr ist? Soll der sagen "UPS! Dieser Referenzkunde ist keiner mehr." - Wie peinlich.

Au├čerdem wird von denen praktisch nur Grundrechnen und halbwegs gutes Deutsch verlangt - wie man feststellt, wer eine Webseite hostet, wissen viele von denen schlicht nicht.

Anonym hat gesagt…

Da hast Du auf jeden Fall recht. Um die armen Verk├Ąufer zwischen den Zahnr├Ądern gehts mir nat├╝rlich auch nicht.

Andererseits passt es aber auch herrlich zu einer Firma, die Referenzen auf ihrer Webseite darstellt die l├Ąngst keine eigenen mehr sind, Neuvertr├Ąge mit fremden Referenzen zu verkaufen, oder? =]

LG aus dem Netz

. hat gesagt…

Andererseits passt es aber auch herrlich zu einer Firma, die Referenzen auf ihrer Webseite darstellt die l├Ąngst keine eigenen mehr sind, Neuvertr├Ąge mit fremden Referenzen zu verkaufen, oder?

Tja. Wie einst die EW Deutschland erst von mir und dann vom LG D├╝sseldorf erfuhr darf man das nicht.

Anonym hat gesagt…

"Da gehen sie hin, die "Referenzkunden"

https://www.youtube.com/watch?v=XeMTZs91mTA ^^

Kommentar ver├Âffentlichen