02.12.2016

Nachgerechnet: Wie der BND JEDEN ├╝berwacht - Der STASI-Milke h├Ątte vor Freude abgespritzt

Gefunden auf heise.de:
"H. F., die Datenschutzbeauftragte des Bundesnachrichtendiensts (BND), musste am Donnerstag im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags eine fr├╝here Aussage korrigieren, wonach der Geheimdienst Metadaten von Kontaktpersonen eigentlich ├ťberwachter "bis in die vierte, f├╝nfte Ebene" sammeln d├╝rfe. Es gebe in diesem Bereich gar keine Grenze, erkl├Ąrte die Juristin. Das System bremse die Datensammler allenfalls selbst aus, wenn die ganze Struktur "einfach zu un├╝bersichtlich wird".
Nachgerechnet:

Wenn jeder nur mit 50 Personen Kontakt hat, dann werden auf Grund der ├ťberwachung einer Person auf 5 Ebenen wie viele Personen ├╝berwacht?

50 ^ 5 = 312.500.000

In Worten:

Mehr als 300 Millionen Kontakte wurden ├╝berwacht! Die meisten v├Âllig grundlos.

Also nur das vierfache der Bev├Âlkerung der Bundesrepublik. Also jeder Bundesb├╝rger oder Inl├Ąnder, der im Netz mit irgendwem kommuniziert. Genau so geht "├ťberwachungsstaat".

Fazit:
  1. Der STASI-Milke h├Ątte "vor Freude abgespritzt".
  2. Diese ├ťberwachungsterroristen haben ganz gewaltig einen an der Waffel!
  3. Kein Wunder, dass die Spacken nichts checken - die ersaufen in Daten.

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen