08.06.2017

Hurra: "Euroweb gestaltete die Webseite vom B├╝ttner Fleischerfachgesch├Ąft" - Doch wo ist sie nur?


So beschreit sich am 31. Mai 2017 (1. Tag nach dem allj├Ąhrlichen Weltuntergang) die Euroweb - und gibt auch gleich die Adresse an:

Allerdings ist da keine Seite abrufbar. Grund? Die Domain geh├Ârt einem "Domaingrabber":

Ich erkl├Ąre das den Mausschubsern, Formularausf├╝llern und Grafikkauf-"Webdesignern" von der Euroweb mal:

Also, die Reihenfolge ist wichtig:
  • Erst Domain "guggen",
  • danach das Maul aufreisen.
Oder machen die "Euroweb-Spezialkr├Ąfte" jetzt schon aus langer Weile Webseiten ohne einen Auftrag zu haben? Dann sollten die mal mit dem Daniel Fratzscher und dem Christian Stein ein ernstes Wort dar├╝ber reden, wie, je nach Ansicht "kriminelle" oder "moderne amerikanische" Vertriebsmethoden (so ein gewisser Eurowebanwalt namens Berger) deren Jobs gef├Ąhrden.
Bildschirmfoto: Die Echtheit dieser Bewertung bei Kununu wurde von der Euroweb bestritten und Kununu hat treubrav gel├Âscht. Ich hab's noch bei Google gefunden - und halte genau diese Bewertung f├╝r authentisch. Inhaltlich stimmt das n├Ąmlich!
Wobei das mit den "gef├Ąhrdeten Jobs" im Hinblick auf die Bezahlung und die Qualifikation der "Art-Direktricen" eigentlich nicht wirklich schlimm ist.
Ich sag's euch, Eurowebber: Mancher liebt Eure d├Ąmlichen Witze. Weil Ihr gleich zwei in einem Satz macht! 25000 Kunden sollen etwas an der Euroweb lieben. Das ist ja wie in dem schrecklichen Witz mit dem "ehrlichen P., der ein eigenes Auto hat und Arbeit sucht".

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Laut einem Kommentar wurde das Fleischerfachgesch├Ąft bereits vor ├╝ber vier Jahren geschlossen

https://m.yelp.de/biz/fleischerfachgeschaeft-b├╝ttner-mainz

. hat gesagt…

Oh. Da hat der "begeistere Referenzkunde" wohl schlie├čen m├╝ssen weil die Euroweb mehr als 4 Jahre f├╝r die Webseite brauchte und die versprochene Umsatzverdreifachung zu lange ausblieb?

Fritze hat gesagt…

So ergeht es einem mit einigen Referenzen dieser Firma. Etwa jede zweite Seite ist davon nicht mehr online.

Anonym hat gesagt…

Nicht zu vergessen die Seiten, die mittlerweile schon von anderen Webdesignfirmen neugestaltet wurden und bequehmerweise von den paar verbliebenen Dr├╝ckerkolonnen als eigene Referenz ausgegeben wurden. Auf Hinweis des (zum Gl├╝ck nicht gesch├Ądigten Referenz)Kunden kam die Antwort: "Die arbeiten f├╝r uns."

True Story. :/

Anonym hat gesagt…

Es werden Kunden betrogen, Mitarbeiter abgezogen und das Finanzamt verarscht also in diesen Bereichen sind Sie definitiv Marktf├╝hrer, auch ja eins habe ich noch vergessen.... Sie sind bestimmt auch Marktf├╝hrer in der Kategorie "Wie h├Ąufig ├Ąndere ich den Firmennamen" und "wie h├Âre ich am besten die Telefone meiner Mitarbeiter ab".

Schade das man nix dagegen tun kann, Informationen h├Ątte ich genug.

Kommentar ver├Âffentlichen