20.06.2014

Euroweb / Internet Media / Webstyle: Zeugen gesucht - Kaltanrufe, Referenzkundenmasche, Abzocke, Verleumdungen - "Butter bei die Fische"

Machen wir "den Deckel drauf"!

Von der Euroweb, Webstyle, Internet Online Media angesprochene Gewerbetreibende können dabei helfen, den Herren Christoph Preuß und Daniel Fratzscher die kriminell anmutende "Referenzkundenmasche" richtig zu verĂŒbeln.

Ich habe sehr ernsthaft vor,  gegen diesen Konzern weitere GerichtsbeschlĂŒsse zu erwirken, welche einerseits das bekannte Vorgehen unter hohe Strafen stellen und andererseits hinsichtlich der dann zu erwartenden Ordnungsstrafen (bis zu 250.000 Euro pro Einzelfall, bis zu 6 Monaten Ordnungshaft fĂŒr die GeschĂ€ftsfĂŒhrer) bei jeden Versuch der Durchsetzung von Forderungen nach gelungener TĂ€uschung / IrrefĂŒhrung so teuer machen, dass sich diese miese Abzocke einfach nicht mehr lohnt.


Bitte diese Versicherung an Eides statt ausfĂŒllen, Ă€ndern und ergĂ€nzen, sodann an meine Adresse senden.

Vorlagen:
Es ist nicht wahrscheinlich, dass Sie als Zeuge vor Gericht mĂŒssen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Fastix, und was ist mit den "Formaten" fĂŒr Textmaker und ĂŒberhaupt allen anderen Textverarbeitungen/Officepaketen unter Windows, Linux (einschl. Android), FreeBSD, MacOS/iOS etc? Im ĂŒbrigen, aktuelles
"Format" fĂŒr MS Office ist Docx... o.O

Nachbessern bitte! Gleich, jetzt, vorhin... ;-)

fastix hat gesagt…

"Fastix, und was ist mit den "Formaten" fĂŒr Textmaker und ĂŒberhaupt allen anderen Textverarbeitungen/Officepaketen unter Windows, Linux (einschl. Android), FreeBSD, MacOS/iOS etc?"

Die können alle mindestens eines der beiden Formate importieren.

"Im ĂŒbrigen, aktuelles "Format" fĂŒr MS Office ist Docx..."

Auch Office 2010 und spĂ€ter können das .doc- Ding öffnen. GenĂŒgt mir.

Anonym hat gesagt…

Selbst mit Office 2003 konnte ich das .doc problemlos öffnen.

Anonym hat gesagt…

Der Kommentar 04.07.14 15:21 mit dem Link hinter den 2 Punkten scheint Spam zu sein.

. hat gesagt…

Ja. Danke. Blogger.com hat eine echt beschissene Vorschaufunktion fĂŒr die Kommentare. Andererseits sollte ich wohl bei englischen Texten vorsichtiger sein.

- Gelöscht -

Lackierzentrum Geldern hat gesagt…

In unserer Firma ist es mit der Euroweb genau so gelaufen wie beschrieben,
Telefonat an unsere Firma
Aussendienstmitarbeiter erscheint hier, der chef unterschreibt den vertrag mit der Option, das mĂŒndlich versprochen wurde ein rĂŒcktrittsrecht von zwei Wochen zu haben.
Dieses versprochene RĂŒcktrittsrecht haben wir auch in Anspruch genommen, der Knaller ist, das heute ein Aussendienstmitarbeiter der Firma Euroweb, der fĂŒr den Niederrhein zustĂ€ndig ist, bei uns in der Firma war und verbal drohte, er mĂŒsse jetzt 4500 Euro kassieren als Schaden fĂŒr den nicht zustande gekommenen vertrag ansonsten wĂŒrde das zur Rechtsabteilung geschickt und die wĂŒrden uns " den Arsch aufreisssen", so wörtlich!!
Ich möchte gerne die Öffentlichkeit Aufmerksam machen, mit welchen Methoden hier bei der Firma Euroweb gearbeitet wird.

Anonym hat gesagt…

Ganz ehrlich, ich bin Ex-Mitrbeiter des Standortes Bremen.
Wenn ein Unternehmer unterschreibt ohne sich den Vertrag genau durchzulesen hat er selbst schuld! Er Kriegt die Leistung die im Vertrag ausgemacht worde. Falls die EW der nicht nachkommt kann er aus dem Vertrag raus!

. hat gesagt…

"Wenn ein Unternehmer unterschreibt ohne sich den Vertrag genau durchzulesen hat er selbst schuld!"

Das kann man sich psychologisch so zu recht legen. Juristisch ist das allerdings lÀngst nicht immer richtig. Und moralisch ist der, der sowas sagt, in den Augen des EmpfÀngers der Nachricht fast stets ein "rechtes Arschloch".

Fino Edu hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Fino Edu hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

hier im MĂŒnsterland WN Online Service
ist das dewr selbe GeschĂ€ftsfĂŒhrer ?

Unknown hat gesagt…

Bin ein EX-Mitarbeiter dieser Betrugsfirma. Hatte dort ein Gastspiel im Jahr 2013. Gute und saubere VertrĂ€ge geschrieben ohne den ganzen Betrugskram. Leider kam es dann nie zu einer Provisionsauszahlung (die nicht gerade klein war), selbst Gerichte streiten darĂŒber noch heute und fressen meine RĂŒcklagen auf. Alles was Sie hier in Ihrem Blog schreiben kann ich nur mit "ja, ja und nochmals ja" beantworten. Vielen Dank, Herr Reinholz das Sie auf diese Art gegen diese BetrĂŒger kĂ€mpfen.

Anonym hat gesagt…

Denis Pohlan ist mit einer neuen Internetseite unterwegs um neue Opfer zu finden:

www.webseitenarea.de

EW Hasser hat gesagt…

Kununu stellt negative Bewertungen der Euroweb AG auf inaktiv, solange bis man nicht beweisen kann, dass man auch bei der Firma tÀtig war. Eine fast 4 Jahre alte Bewertung wurde nun auf inaktiv gestellt, solange bis der Nachweis erbracht wurde.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Leuten, die Erfahrungen mit web-helden.de bzw. pageheroe.de haben. Diese Seiten werden von der LIMIT International Vertriebs & Vermarktungsrechte UG (haftungsbeschrĂ€nkt) in Frankfurt (Main) betrieben, der GeschĂ€ftsfĂŒhrer ist ein Herr namens Jonas Kainzinger. Das Unternehmen bietet unter anderem die Erstellung und das Hosting von Webseiten sowie die Einrichtung des Shopsystems „Magento“ an.

Ich betreibe ein mittelstĂ€ndisches Vertriebsunternehmen und wurde Anfang 2016 von LIMIT (bzw. web-helden) auf Ebay kontaktiert, um eine Webseite mit integriertem Shopsystem „Magento“ fĂŒr mein Unternehmen zu erstellen. Da es mittlerweile zu erheblichen Differenzen mit LIMIT bezĂŒglich der VertragsmodalitĂ€ten gekommen ist, bin ich auf der Suche nach Leuten, die ebenfalls mit web-helden bzw. pagehero in Kontakt stehen, um auf diese Weise Erfahrungen und Tipps bezĂŒglich des Umgangs mit LIMIT auszutauschen.

Wer also ebenfalls Interesse an diesem Thema und einem Austausch ĂŒber web-helden bzw. pagehero hat, kann sich gern hier melden. Ggf. bin ich auch unter [Handynr.] zu erreichen. Ich bin sehr auf Eure Erfahrungsberichte und sonstige Informationen gespannt…

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
Sabine Kaiser
TEl. 0160 6962853

Anonym hat gesagt…

ich verstehe nicht warum alle Kommentare die Jonas Kainzinger, Pagehero, web-helden.de hier gelöscht werden. Es wÀre so wichtig, dass diese alle online bleiben. Damit sich sÀmtliche Betroffenen ein Bild machen können. Die Firmen von Jonas Kainzinger arbeiten leider sehr unseriös, wie man auch bei der Bewertungen bei trustpilot lesen kann
https://de.trustpilot.com/review/web-helden.de

. hat gesagt…

"ich verstehe nicht warum alle Kommentare die Jonas Kainzinger, Pagehero, web-helden.de hier gelöscht werden."

Offensichtlich nicht alle. In den gelöschten Kommentaren stand immer der Name eines Angestellten mit drin, der nicht mehr da arbeitet.

Anonym hat gesagt…

Die Web-Helden unter Jonas Kainzinger werden sicherlich nicht mehr in die Gerechtigkeitsliga aufgenommen...
Auch ich kann nur von erheblichen Problemen, dies ist noch milde ausgedrĂŒckt, berichten.
Bei Erhalt von Werbemails der Limit International Vertriebs & Vermarktungsrechte UG sollten alle Alarmglocken lÀuten!

Anonym hat gesagt…

Hallo Frau Kaiser wir haben auch riesen Probleme mit der Firma Web Helden von Herrn Kainzinger, in diesem Falle Helfen nur AnwĂ€lte, es mĂŒsste doch einen Grund geben warum diese Person so vielen Gerichtstermine und Verhandlungen hat, kopfschĂŒttel.

Isabela Valentina hat gesagt…

Gesucht werden Zeugen oder ggf. weitere GeschĂ€digte, die bestĂ€tigen, dass ein Frederik Jas von Euroweb (oder andere Mitarbeiter der Euroweb Internet GmbH, der Webstyle GmbH, der WAZ Onlineservices, der WN-Onlineservices) den Angesprochenen ein RĂŒcktrittrecht versprach(en).

Rufino hat gesagt…

Mir ist genau das gleiche passiert. Ich wurde von einem Euroweb Aussendienstler angerufen. Cold call, d.h. es bestand kein GeschĂ€ftskontakt und er versprach mir alles mögliche. Nun geht es vor Gericht. Gesucht werden deshalb Zeugen oder ggf. weitere GeschĂ€digte, die bestĂ€tigen, dass ein Frederik Jas von Euroweb Internet GmbH Hamburg (oder andere Mitarbeiter der Euroweb Deutschland, der Webstyle GmbH, der WAZ Onlineservices, der WN-Onlineservices) den Angesprochenen ein RĂŒcktrittrecht versprach(en). E-Mail-Adresse Rufino@directbox.com

Anonym hat gesagt…

Mit dieser miesen Masche, die EUROWEB seit nun schon vielen Jahren junge unerfahrene Unternehmer abzockt, sind die immer noch im GeschÀft?
Ich verstehe es nicht warum man solchen "asozialen" Ar... nicht endlich das Handwerk legt?
Der Staat scheint hier wohl ordentlich mitzuverdienen, ansonsten dĂŒrfte es diese Firma schon lange nicht mehr geben.
ich bin 1998 diesen Schmarotzern auf dem Leim gekrochen. Hat mich 7000DM gekostet, ich habe keine Dienstleistung erhalten und als Dank wurde meine Firmen Homepage von denen geschlossen.
Ich frage mich wie können sich diese Menschen morgens im Spiegel betrachten? Im Mittelalter hÀtten an so was an den Pranger gestellt!
Und jetzt soll mir einer sagen, die Justiz wÀre nicht korrupt?
….man kann getrost Benzin ins Feuer kippen…es passiert ja nichts… schon klar!

Unknown hat gesagt…

Hallo Zusammen, ich habe vor genau 5 Tagen (dummer Weise) bei United Media AG abgeschlossen und gerade per Einschreiben RĂŒckschein eine WiederrufserklĂ€rung abgesendet (die wahrscheinlich nichts bringen wird).Es war dasselbe wie bei vielen Vorrednern; falsche Versprechungen schlichte LĂŒgen etc.Es ist bisher nichts passiert es gab keine weiteren Termine und es sind keinerlei Leistungen in Anspruch genommen worden. Ich bin Kleinunternehmer nach §19 im zweiten GeschĂ€ftsjahr. Gibt es Möglichkeiten da noch raus zu kommen ? Beste GrĂŒĂŸe Christoph MĂŒller

. hat gesagt…

Ja.

Die United Media AG klagen lassen (Eventuellen Mahnbescheid muss widersprochen werden.

SpĂ€testens wenn die Klage kommt - ab zum Anwalt. Ich empfehle ausdrĂŒcklich nicht irgendeinen Anwalt zu nehmen, sondern einen, der Erfahrung mit den prozessualen LĂŒgen der Euroweb Internet GmbH/United Media AG hat! Rechtsanwalt Thorsten Wachs hat Erfahrung mit der Abwehr von Forderungen der Euroweb-BetrĂŒger.

Anonym hat gesagt…

Hallo, wohin kann ich mich wenden wenn es um interne Infos geht? Wie zum Beispiel aktueller GesprÀchsleitfaden, Leitfaden wie man telefoniert und was man genau zu sagen hat etc.

Anonym hat gesagt…

Es werden doch noch immer weiterhin Montags und Mittwochs in 1-Mann GmbH´s in kleinen billigen BĂŒro´s Bundesweit Kaltanrufe getĂ€tigt, die armen "Vertriebler" sitzen da von 08:00 - 18:00 Uhr und telefonieren ihr CashTime oder eine Datenbank ab bis das Headset glĂŒht. Dienstag´s, Donnerstag und Freitag geht´s dann zu den Unternehmern die unbedingt dieses Konzept brauchen UND gleich JA sagen mĂŒssen, denn man sieht sich ja noch 5 weitere Unternehmen an die es "bekommen" könnten.... Losgelassen auf die "Unternehmer" wird man nach einer 3-tĂ€gigen Schulung bei einem Herrn Witscher in Ludwigsburg, und wehe man kann den Leitfaden nicht auswendig, wird einem gleich damit gedroht KEINEN Abreitsvertrag zu bekommen und nach Hause geschickt zu werden. Jaja, sehr freundlich gehts da zu. Mittlerweile werden die "Vertriebler" ĂŒber Sales Meets Marketing angeworben.

Kommentar veröffentlichen