14.11.2014

Subjekt: http://joerg-reinholz.blogspot.de/2012/05/die-euroweb-kanzlei-berger-eine.html

Google bzw. blogger / Blogspot.com hat die Seite

http://joerg-reinholz.blogspot.de/2012/05/die-euroweb-kanzlei-berger-eine.html

gesperrt, nachdem eine Beschwerde der Kanzlei "Berger Law LLP" f├╝r die Euroweb Internet GmbH und eine einstweilige Verf├╝gung 8 O 42/12 des LG M├Ânchengladbach vorgelegt wurde.

Diese einstweilige Verf├╝gung wird jetzt zwingend aufgehoben, denn die Beschwerdef├╝hrerin hat die Hauptsacheklage 8 O 65/12 zur├╝ckgenommen, auf diese f├╝r die Zukunft abschlie├čend verzichtet und auch auf die Rechte aus der Einstweiligen Verf├╝gung 8 O 42/12 des LG M├Ânchengladbach verzichtet. (Anlage)

Ich ersuche nun darum, die Sperre aufzuheben.

Google kann hier eigene Rechte f├╝r den Aufwand der Sperre geltend machen.
Mit freundlichen Gr├╝├čen

J├Ârg Reinholz
Da will ich doch der Euroweb eine Rechnung schreiben. Ich sehe nicht ein, dass meine Arbeit weniger wert ist als die T├Ątigkeit des allerwertesten Herrn Philipp Berger - der wohl behaupten wird, er habe sich geirrt, wenn ich ihm vorhalte, dass er selbst ziemlich dreist gelogen hat.

Ich biete dem Herrn Philipp Berger an, sich gegen den Vorwurf der dreisten L├╝ge zur Wehr zu setzen. Am besten vor einem Gericht im Bezirk des OLG D├╝sseldorf. Immerhin hat er selbst in seiner Antragsschrift einen Satz so verk├╝rzt und dann mit einem anderen Satz verbunden, dass es wenig glaubhaft ist, wenn er behauptet, er habe dem auff├Ąllig leichtgl├Ąubigen und dann angeblich unwissenden Richter Wolters von der Wettbewerbskammer des LG M├Ânchengladbach nicht bewusst wahrheitswidrig vormachen wollen, der Satz
"Aber klar: Um f├╝r 5 Cent (10 Pfennig) Verstand investieren zu k├Ânnen m├╝sste man diesen erst mal haben. K├Ąuflich zu erwerben ist der offensichtlich nicht - das ist es was die Kanzlei Berger durch den Bericht eindrucksvoll und ├Âffentlich nachweist."
beziehe sich auf die Euroweb.

Da hatte der Philipp Berger aber schon wieder nicht f├╝r f├╝r 5 Cent (10 Pfennig) Verstand investiert. 

Und die Euroweb muss das zahlen ...

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen