17.12.2015

Warnung an alle AutohĂ€ndler in Österreich, Deutschland, Schweiz - PKW.de (KlickUp GmbH) jetzt ein Projekt der Euroweb? (Update)

Es machen GerĂŒchte die Runde. Die durch das mindestens betrĂŒgerische GeschĂ€ftsmodell und illegale Werbung bekannte Euroweb sei bei "PKW.de" eingestiegen.

Update: Die GerĂŒchte haben sich definitiv bewahrheitet:

Bildschirmfoto: Der "nur noch eingeschrĂ€nkt mutmaßlich kriminelle" Christoph Preuß, der auf Grund der langen Verfahrensdauer trotz schwerer VorwĂŒrfe wenige Tage zuvor in einem jahrelang durch das Gericht verschleppten Betrugsprozess in einem "Ablasshandel" eine fĂŒnfstellige Auflage akzeptierte (und im Gegenzug nicht verurteilt wurde) ist jetzt zum GeschĂ€ftsfĂŒhrer von PKW.de gemacht worden.

Unklar ist welche Gesellschaft aus dem inzwischen mafiös anmutenden Euroweb-Netzwerk aus formal und teilweise nur faktisch verbundenen Firmen Anteile woran ĂŒbernommen haben. Die recht ungenauen Mitteilungen behaupten teilweise die Euroweb habe PKW.de "ĂŒbernommen", was aber jedenfalls bis jetzt nicht auf der Webseite realisiert wurde.

Andererseits spricht dieser Umstand aber auch nicht dagegen, denn die Euroweb Internet GmbH versĂ€umt es regelmĂ€ĂŸig und in der Absicht, den Verkehr zu tĂ€uschen, vorsĂ€tzlich solche Änderungen dem Verkehr auf den Webseiten mitzuteilen. So macht die Euroweb bis vor wenigen Tagen dem Verkehr bewusst und vorsĂ€tzlich unwahr vor, die nicht mehr bestehende Web2Walk GmbH sei existent und fĂŒhre die beworbenen GeschĂ€fte auch aus.

Auch andere UmstĂ€nde sprechen dafĂŒr, dass die GerĂŒchte einen wahren Kern haben: Die KlickUp GmbH hat ausweislich der EintrĂ€ge beim Handelsregister in den letzten Jahren Verluste erwirtschaftet. Um diese auszugleichen wurde das Kapital geradezu regelmĂ€ĂŸig erhöht. In die KlickUp GmbH stieg nach Pressemeldungen die Rheinische Post (welche ĂŒber die Euroweb merkwĂŒrdig positiv berichtete und negative Berichte vermied) mit (angeblich) 25% ein.

Auch betreibt der höchst selbst ernannte "renommierte IT-Unternehmer" und "Entrepreneur" Boris Polenske das Bewertungsportal "bewertet.de", dessen Bewertungen höchst fragwĂŒrdig sind. Das Unternehmen seiner Gattin und die dort ebenfalls eingestiegene Euroweb werden dort jedenfalls auffallend positiv dargestellt ohne die HintergrĂŒnde (GeschĂ€ft der Gattin bzw. beteiligtes Unternehmen) zu benennen. Ich gehe also von ganz bewusst getĂ€tigten "LĂŒgen und FĂ€lschungen" aus. Das auch, weil mit der "Yourate GmbH" ein Unternehmen im Kreis eben jenes mafiös anmutenden Netzwerks von "LĂŒgnern und BetrĂŒgern" existiert, welches das Verbreiten eben solcher jedenfalls fĂŒr jeden nicht vollstĂ€ndig verblödeten erkennbar gefĂ€lschter Bewertungen geradezu wie "Sauerbier" anbietet:

Bildschirmfoto: Das hat schon einen sehr strengen Eigengeruch nach "Selbstlob-Kacke", dass die "Kuchenbude" namens Yourrate GmbH sich auf der eigenen Webseite mit rund 270 positiven "Erfahrungsberichten" bewirbt, wĂ€hrend der zigtausendmal grĂ¶ĂŸere Konzern DPAG nur 180 Bewertungen (also 2/3 davon) haben soll. Auch die Euroweb-Kunden "Wirtschaft im Fronhof" und "Landgasthof Haby-Krog" haben bei Yourrate mehr "Beurteilungen" als die Deutsche Post AG! Aber die zahlen (auch) dafĂŒr auch einen Betrag an die Euroweb, der dem eines grĂ¶ĂŸeren Kleinwagens entspricht (Yourate zahlt den "Bewertern" ĂŒbrigens nach eigenen Angaben 2 Euro/Bewertung via PayPal) - das Bewerben mit gekauften und also gefĂ€lschten Bewertungen ist laut UWG "stark gesetzwidrig" und kann teuer werden - wenn das deren Konkurrenz sieht.

Warnung an alle AutohĂ€ndler in Deutschland, Österreich und der Schweiz!

Sollten die GerĂŒchte zutreffen, dann ist es wahrscheinlich, dass demnĂ€chst (wahrscheinlich nach Kaltanrufen) Vertreter "auftrapsen", welche nicht nur die Nennung der Firma "Euroweb" zu vermeiden suchen, sondern unter eifrigem Berufen auf eine TĂ€tigkeit fĂŒr "PKW.de" das Blaue vom Himmel versprechen, insbesondere eine Leistung, die mit der Wertigkeit eines Mercedes vergleichbar wĂ€re und den diese geschenkt bekĂ€men und nur das Benzin (wahrscheinlich 300 Euro im Monat) zahlen mĂŒssten. Eine solche Argumentation fand sich jedenfalls in Schulungsunterlagen der Euroweb.

Was Sie tatsĂ€chlich bekommen dĂŒrfte nach Erfahrungen mit der Euroweb dann mit einem solchen "Mercedes" vergleichbar sein:
Das Foto stammt aus Griechenland. Das wieder grenzt an Bulgarien, welches das Land ist, in welchem die versprochenen Webseiten dann in einem GeschĂ€fts- und BĂŒrogebĂ€ude (mit Zugang fĂŒr die Öffentlichkeit!) gehostet werden.
Rechte: Jörg Reinholz
Sollten also bei AutohĂ€ndlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz Vertreter einer "EW" oder "von PKW.de", einer "Internet (Online) Media" "aufschlagen" und von "wirtschaftlichen Wundern" berichten, die mit einer Webseite oder mit deren Dienstleistungen erzielbar seien, dann sollten Sie sich das obige Bild genauer ansehen und ĂŒberlegen ob Sie mit diesem Mercedes wirklich von Marathon nach DĂŒsseldorf fahren wĂŒrden nur weil Ihnen jemand von dessen "einzigartigen Glanz", der "erprobten ZuverlĂ€ssigkeit", der "neuartigen Gestaltung der Motorhaube und aller StoßfĂ€nger" und der gar "wunderbaren und stromsparenden Funktion der GlĂŒhbirnen" berichtet und damit einen Preis begrĂŒndet, fĂŒr den Sie einen Wagen dieser Modellreihe im "A-Zustand" und mit einer Zulassung als historisches Fahrzeug, ja sogar mit ganz frischem "TÜV" bekommen wĂŒrden.

Ohnehin wĂŒrden Sie ja, wenn Sie wĂŒssten, dass Ihnen da jemand was im Auftrag eines BetrĂŒgers aufschwatzt, sehr genau prĂŒfen, was Sie da kaufen - oder?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Leider kein GerĂŒcht . die KĂŒndigung an einige Mitarbeiterder alten klickup gehen die Tage raus

HĂŒhnerhirte hat gesagt…

Die Beteiligung an PKW.de wurde bereits im Januar auf dem KickOff der Euroweb groß gefeiert.
Wieso schlÀgt das jetzt erst durch?

. hat gesagt…

Es geht das GerĂŒcht um, dass ich "nicht in jedem Jahr" zum KickOff der Euroweb eingeladen werde ...

Anonym hat gesagt…

Beteiligung von 20 % stand doch hier im Blog jetzt gehört PKW.de ganz der euroweb davon ist dich hier die Rede HĂŒhner hirte

Anonym hat gesagt…

Das wusste ich schon Anfang 2015 als PKW.de auf der Kickoff der Euroweb Gruppe war bzw vorgestellt wurde. Und da kommen noch mehr Firmen.

. hat gesagt…

"Und da kommen noch mehr Firmen."

Oh. Ich bin neugierig und wĂŒrde gerne mehr erfahren!

Und: Ja, der "Raubzug" unter der Anwendung definitiv illegaler Methoden (Kaltanrufe, Falsches Vormachen durch unwahre Werbung) hat sich ja frĂŒher mal richtig gelohnt und offenbar wird das Geld jetzt in Firmen verbrannt in dem es in defizitĂ€ren Firmen versenkt wird.

Ich sollte ĂŒber einen Strategiewechsel und die Zusammenarbeit mit einer Organisation nachdenken, welche auch ein Fruchtziehungsverbot erwirken kann.

. hat gesagt…

"(Kaltanrufe, Falsches Vormachen durch unwahre Werbung)"

Ich ergĂ€nze: vorsĂ€tzliche LĂŒgen vor Gericht. Das Ermittlungsverfahren wegen Prozessbetruges gegen Preuß, Fratzscher & Co, kommt so langsam in die Pötte?

Anonym hat gesagt…

Wenn ich könnte wie ich wollte . aber was hÀlt schade ist das es dabei auch um Menschen und Jobs geht naja das scheint ja irgendwie nicht mehr zu zÀhlen.....

Anonym hat gesagt…

Stand November 2013:
http://www.gruenderszene.de/datenbank/unternehmen/pkw-de

. hat gesagt…

"aber was hÀlt schade ist das es dabei auch um Menschen und Jobs geht"

Es geht weder dem Herrn Polenske noch den großkopferten von der Euroweb (Daniel Fratzscher, Christoph Preuß, Christian Stein) um Menschen oder Jobs. Es geht diesen offenbar nur ums schnelle Geld.

Und mir geht es darum, vor den moralwidrigen, ja miesen, teils verbotenen, teils sogar offensichtlich kriminellen, auf LĂŒgen aufbauenden Praktiken der Euroweb zu warnen und so dabei zu helfen, denen das Abzocken zu erschweren.

Anonym hat gesagt…

So KĂŒndigung bekommen , darf aber nun bei der net365 anfangen

. hat gesagt…

"darf" oder "muss" oder "soll"?

"net365" ist auch nur Euroweb. Man sollte die Kunden deutlich warnen. Der Verkehr geht durch ein bulgarisches Nadelöhr - das gibt Beschwerden...

Anonym hat gesagt…

"Neueintragungen
24.02.2016
HRB 77025: pkw.de Autobörse GmbH, DĂŒsseldorf, Hansaallee 299
...
GeschĂ€ftsfĂŒhrer: P***, Christoph"
Quelle:
http://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=1257116&land_abk=nw

Anonym hat gesagt…

witzig ist das Herr DIRK STRATMANNS sogenannter Vorstand der REGIO CAPITAL AG was lt. Impressum der Firma angeblich ein anderer ist!! telefonisch unter einer nummer der pkw.de zu erreichen ist - sollte uns allen zu denken geben - hier gehts nur um Anlagen wo man nicht weiss was sie wert sind wie schon frĂŒher bei geschĂ€ften von

Kommentar veröffentlichen