18.02.2017

Euroweb erneut beim notorischen L├╝gen erwischt - und die L├╝gen beseitigt.

Neulich erst ver├Âffentlichte die Euroweb Internet GmbH Anzeigen mit folgender Aussage:
"Mit ca. 650 Mitarbeitern und rund 50 Niederlassungen in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz ist Euroweb der Marktf├╝hrer f├╝r professionelle Internet-Gesamt-Konzepte." 
Die Wahrheit ist, dass die Euroweb Internet GmbH keineswegs "rund 50 Niederlassungen in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz " hat, und das die Zahl von "ca. 650 Mitarbeitern" mal wieder weit ├╝bertrieben wurde. Und "Marktf├╝hrer" ist die Euroweb auch nur mit der gro├čen Fresse.

Auf deutsch: Es handelt sich um glatte L├╝gen, die Christoph Preu├č als Gesch├Ąftsf├╝hrer und Daniel Fratzscher als in der Firma t├Ątiger und insoweit "mitregierender" Haupteigent├╝mer zu vertreten hat. Das die Burschen l├╝gen ist nicht neu - bemerkenswert ist aber, dass eine ├Ąhnliche Aussage bereits Gegenstand eines gerichtlichen Verfahrens war. Damals waren es nur "ca. 600 Mitarbeiter" und "32 Niederlassungen" (PDF). Auch die bekannten Gesch├Ąftsberichte der Euroweb geben eine Steigerung der Mitarbeiterzahl nicht her, was mich zu dem Fazit bringt, dass sich die Euroweb mal wieder nur in einem gesteigert hat - und zwar in der


Tatsachenresistenz!

Vielleicht sollten sich die Euroweb-Obersten mal an den K├Âlner Nervenarzt und bekannten Gef├Ąlligkeitsgutachter  Dr. Frieder Nau wenden. Wobei ich im Hinblick auf dessen eigenes Tatsachenerfindungssyndrom nicht wirklich von einem Behandlungserfolg ausgehe. Der k├Ânnte das systematische L├╝gen - immerhin methodisches Vorgehen bei seiner "Gutachtert├Ątigkeit" auch f├╝r die Euroweb - als "gesund" erachten und also infolge einer, weitgehend durch das gleiche Symptom gekennzeichneten St├Ârung von einer eigentlich notwendigen Behandlung des offen zu Tage tretenden, ich nenne es mal laienhaft "Kanonenkugelreitersyndrom", absehen.

Bild: "Ballistische Rundreise der Euroweb-F├╝hrungskr├Ąfte zu den 50 Niederlassungen"

Ich denke deshalb, mein Bericht ist die heilsamste Methode um die Euroweb (also insbesondere deren Chefs Daniel Fratzscher und Christoph Preu├č) ein wenig n├Ąher an die Realit├Ąt zu binden - also auf den Boden der Tatsachen zu holen und insofern heilsam.

Die oben aufgef├╝hrte L├╝gen wurde von den Betreibern der Jobportale nach meinem Hinweis umgehend gel├Âscht.

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen