13.02.2020

Anwalt Dr. jur. Ralf Höcker: „frei erfundener Stuß“ - RĂŒcktritt wegen Bedrohung? Wer, bitte, glaubt dem [d|w]as?

Der Jurist Ralf Höcker (das bleibt er auch falls er infolge aktueller VorgĂ€nge womöglich seine Anwaltszulassung verliert) ist mir persönlich durch die Vertretung der Euroweb durch dessen Kanzlei bekannt. Ich gehe davon aus, jeder in der Kanzlei wusste, dass gelogen wurde bis die Balken sich bogen. Verloren haben die trotzdem. Andere kennen Ralf Höcker als Vertreter eines gewissen tĂŒrkischen Faschisten aber auch von teutonischen Nazis. MerkwĂŒrdig: So richtig erfolgreich war er auch da nicht.

Sein, nach „eher erfolgsarmer“ TĂ€tigkeit als Anwalt, wohl als „Werbung“ gedachter Ausflug in die Politik war nun offenbar ein kurzer: Nachdem er sich mit dem „Werteunion-FlĂŒgel“ und jĂŒngst ganz besonders mit der AfD „gemein machte“ kommt nun sein RĂŒcktritt:
Der Bundessprecher der konservativen Werteunion, Ralf Höcker, legt wegen Bedrohungen alle seine politischen Ämter nieder. „Mir wurde vor zwei Stunden auf denkbar krasse Weise klar gemacht, dass ich mein politisches Engagement sofort beenden muss, wenn ich keine "Konsequenzen" befĂŒrchten will“, schrieb der Kölner Rechtsanwalt auf Facebook. „Die Ansage war glaubhaft und unmissverstĂ€ndlich. Ich beuge mich dem Druck und lege mit sofortiger Wirkung alle meine politischen Ämter nieder und erklĂ€re den Austritt aus sĂ€mtlichen politischen Organisationen.“

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/werteunion-ruecktritt-101.html
Soso. Der Anwalt Doktor (er gab auch schon "Professor" an) Ralf Höcker, der es als „ok“ befand, Journalisten zu bedrohen, wurde also nach eigenen Angaben „bedroht“ und tritt von allen politischen Ämtern zurĂŒck.

MerkwĂŒrdigerweise machte in den 24 Stunden zuvor eine ganz andere Nachricht die Runde:
offenbar hatte Ralf Höcker aber auch handfestere Interessen: so tauchen seine Daten auf einer Bestellliste des inzwischen nicht mehr existenten Onlineshops „Migrantenschreck“ auf. Im Oktober 2016 entdeckte ein Aktivist die Datenbank, die Bestellungen, KĂ€ufer, sowie UmsĂ€tze umfasst und die der Betreiber der Seite unverschlĂŒsselt ins Netz gestellt hatte.Ralf Höcker bestellte am 27. Juli 2016 mit der E-Mail hoecker@hoecker.eu einen Schreckschuss-Revolver fĂŒr 399 Euro und ließ sich diesen an eine Privatadresse in der Kölner Altstadt liefern.

Quelle: https://exif-recherche.org/?p=6606
Höcker bestreitet diese Darstellung auf twitter als „frei erfundenen Stuß“(sic!).

Ich kann nicht wissen, was nun stimmt, denn ich kann weder den Waffenkauf beweisen noch das Gegenteil. Aber auch fĂŒr die von Ralf Höcker vorgebrachte Bedrohung habe ich keinerlei anderen Anhaltspunkt - als eben nur dessen eigene, unbelegte Behauptung.

AnwĂ€lte und Politiker (sic: und Höcker ist war beides) sind mir als LĂŒgner bekannt!

Und da habe ich das Problem: Denn die Ehrlichkeit des Herrn Dr. jur. Höcker unterliegt hier betrĂ€chtlichen Zweifeln. Immerhin wĂ€re es plausibel dass er zurĂŒcktrat weil er, wenn sich der Vorwurf des Kaufs des „Migrantenschrecks“ erhĂ€rtet, als Politiker nicht mehr tragbar wĂ€re. Und dann wĂ€re es glaubhaft, dass er sich also deshalb der angeblichen „Bedrohung“ bedient, um den wahren Grund nicht nennen zu mĂŒssen. Und fĂŒr mich ist es durchaus glaubhaft, dass der Herr Höcker arrogant genug war um sich nach der Empfehlung eines seiner rechtsradikalen Mandanten (oder, ich lasse mal jede politische Korrektheit vermissen, einer Mandantin vom Typ einer „Nazischlampe“?) eine Knarre in einem „nur noch nicht legalem“ Onlineshop besorgt hatte. Dass es nur eine Schreckschusswaffe sein soll stimmt mit meiner Ansicht ĂŒber ihn ĂŒberein. Ich halte den Jurist Dr. Professor Ralf Höcker nĂ€mlich fĂŒr einen ausgemachten (sic: Wortspiel!) „Lautsprecher“.

Falls Ralf Höcker diesen „Migrantenschreck“-Dingsbums gekauft hat, stellt sich die Frage, was er denn wohl mit dem mit geliefertem Silikon-Gel wollte? Ich meine, der ist doch „aalglatt“ - also im Rahmen seiner offensichtlich doch begrenzten Möglichkeiten. Vielleicht aber ist er einfach nicht „hart im Nehmen“.

Update:

Bildschirmfoto des Auftritts auf von Ralf Höcker auf twitter.com
„Selbstgekrönter“ Ralf Höcker, stilisiertes „H“...  Was wohl der Dr. Frieder Nau aus Köln dazu sagen wĂŒrde?

Kommentare:

Rolf SchĂ€like hat gesagt…

Manchmal tut mir Ralf Höcker leid angesichts seiner Ambitionen und UnfĂ€higkleiten. Auch was mich betrifft, hat er bei ZAPP unwahr behautet, ich wĂŒrde seinen Hinweisen folgen, auf seine Hinweise hin Einiges auf meinen Internet-Sites löschen/korrigieren. Qualifizierte Hinweise habe ich von ihm noch nie erhalten, eher das Gegenteil.

Uncoverer hat gesagt…

Vielleicht ist auch dieses Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen einen Mitarbeiter der Kanzlei Höcker und deren Mandanten Dr. Mathias Dieth der wahre Grund seines RĂŒcktritts:

http://archive.is/jXtnj

Kommentar veröffentlichen