22.04.2014

Volker Bouffier missbraucht missbrauchte Kinder

"Wir k├Ânnen Kinder nur begrenzt sch├╝tzen, wenn wir keine M├Âglichkeit haben, Telekommunikationsdaten zu sammeln", erkl├Ąrte CDU-Vize Bouffier, weiter f├╝hrte er aus, der Politik stehe es offen, "viele Gesetze gegen Kinderpornografie machen, aber ohne Vorratsdatenspeicherung kann man die T├Ąter schwieriger ermitteln".

Was, bitte, soll das denn werden?

Weil die Polizei es ohne die Vorratsdatenspeicherei schwerer hat, sprich "gute alte Polizeiarbeit" leisten muss, wollen Volker Bouffier und eine Bande von tats├Ąchlichen Feinden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung alle B├╝rger dieses Landes unter einen Generalverdacht stellen und jegliche Kommunikation und den Aufenhalt aller B├╝rger ├╝berwachen und speichern? GESTAPO 3.0 und STASI 2.0, damit die Polizeiarbeit sch├Ân am Schreibtisch stattfinden kann?

Und was kommt danach?

Fingerabdr├╝cke von jedem? Biometrischen Fotos von jedem? Kamera├╝berwachung auch in der eigenen Wohnung? Genetischen Fingerabdruck von jedem - oder will dieses die Freiheitsrechte verachtende Politikerpack nur noch eine Geruchsprobe von jedem? Wie einst die Stasi und die GESTAPO?

Ohne all dieses ist es doch auch schwieriger, die T├Ąter zu ermitteln?




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gru├čnote an Volker Bouffier:

Geh und ├╝berwach Dich selbst, Du "CDU-Vize".

. hat gesagt…

Das war ein verkappter Antrag an Ursula von der Leyen. Die redet auch solchen Schwachsinn. Daf├╝r wird der Herr Bouffier dann auch von seinem eigenem Innenscherge Boris Rhein wiederlegt.

Kommentar ver├Âffentlichen