05.01.2013

Euroweb - nicht ganz dicht? 26 Euroweb-LĂŒgen zusammengefasst

Offensichtlich ist der Euroweb Internet GmbH "nicht ganz" bewusst, dass der zum Jahreswechsel auf die Mitarbeiter ausgeĂŒbte Druck vor allem dazu fĂŒhrt, dass ich jeden Tag ein wenig mehr erfahre. Da nĂŒtzt auch der Hinweis auf die beim Abschluss des Arbeitsvertrages erzwungene UnterlassungserklĂ€rung nichts.

Das Unternehmen ist so nicht dicht zu bekommen, Herr Christoph Preuß. Herr Daniel Fratzscher ...,

In nur 2 Stunden habe ich einen netten Satz von 26 klaren LĂŒgen der Euroweb - jeweils vertreten von der Kanzlei Berger Law LLP - insbesondere den Herren Philipp Berger und Andreas Buchholz aufgelistet. Das will ich meinen Lesern nicht vorenthalten, ebenso nicht meine Auffassung, dass derjenige, der in dieser Weise, in dieser HĂ€ufigkeit und mit solcher Dreistigkeit lĂŒgt, "nicht ganz dicht" ist. Sind doch diese LĂŒgen auch "geistige AusflĂŒsse", die besser nie nach außen gedrungen wĂ€ren:

Hallo Herr W.,

Sie haben mich um eine Aufstellung der mir bekannten
vorsÀtzlich unwahren VortrÀge der Euroweb Internet GmbH
und deren Töchter vor Gericht gebeten. Ich habe eine
solche erstellt. Ich gehe nicht davon aus, dass diese
auch nur halbwegs vollstÀndig ist.

Gliederung:

[A] Gericht; Akte, Schriftsatz
[B] vorsÀtzlich unwahrer Vortrag
[C] korrigierter Vortrag / Tatsache

Im Einzelnen:

1)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Reinholz ./. Euroweb 12 O 257/12, Schriftsatz
des Philipp Berger vom 3. Oktober 2012

[B]
Bestreiten, dass Kanzlei Berger Law LLP den Blog unter
"gerichtsreporterin.wordpress.com" betreibt. Bestreiten, dass
die Kanzlei Berger Law LLP von den Verleumdungen Kenntnis hat.

[C]
Widerlegt durch meinen Schriftsatz vom 8. Dezember 2012,
Nachweis durch eindeutig zugeordnete IP-Adresse und nur der
Kanzlei Berger bekannte Inhalte, wie. z.B. AuszĂŒge aus
INPOL-Datenbank


2)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Reinholz ./. Euroweb 34 O 32/12, Vortrag des
Philipp Berger in mĂŒndlicher Verhandlung

[B]
Behaupten, dass ich (Jörg Reinholz) der Kanzlei und der Euroweb
wöchentlich E-Mails sende.

[C]
Widerlegt durch Nachfrage, wann denn die letzte Mail
verschickt wurde, Philipp Berger konnte sich nicht erinnern
und trat auch keinen Beweis an.

Ich habe Herrn "Rechtsanwalt" Philipp Berger daher an
Ort und Stelle mit den Worten

"Jetzt hören Sie endlich auf zu lĂŒgen!"

laut und deutlich dazu aufgefordert, weiteres LĂŒgen
zu unterlassen.


3)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Reinholz ./. Euroweb 34 O 32/12,

[B]
Behaupten, dass die Webseiten der Kunden in einem
"Rechenzentrum" der 90-prozentigen Tochter "Euroweb OOD"
gehostet wĂŒrden. Dieses habe RĂ€umlichkeiten in der GrĂ¶ĂŸe
von 100qm.

[C]
Das "Rechenzentrum" gehört zu einer "Viscomp EOOD" an der
gleichen Adresse, hat eine GrĂ¶ĂŸe von 60qm. Beweis durch
Webseite der Viscomp EOOD.


4)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Reinholz ./. Euroweb 34 O 32/12,

[B]
"Euroweb OOD" sitze in Plovdiv, Hristo Botev Blvd 92W; Ziel war
offensichtlich das Auffinden der Webseite der "Viscomp EOOD" zu
erschweren, die ein nur 60 qm großes "technisches Zentrum" ausweist.

[C]
"Euroweb OOD" sitzt in Plovdiv, Hristo Botev Blvd 92V - wie
auch auf der Webseite der Euroweb
(http://www.euroweb.de/standort-plovdiv) angegeben. Dort steht
allerdings "Hristo Botev 92V, Blvd" - was auch falsch ist.


5)
[A]
LG DĂŒsseldorf, X ./. Euroweb XX X XX/XX, Schriftsatz

[B]
Die Euroweb trĂ€gt vor, der KlĂ€ger sei insolvent und dĂŒrfe
gemĂ€ĂŸ § 80 Absatz 1 InsO nicht eigenstĂ€ndig GeschĂ€fte/Klage
fĂŒhren. Belege durch 3 AuszĂŒge aus Insolvenzbekanntmachungen.de

[C]
Widerlegt durch den 4. Auszug (vom 20.12.2007) aus
Insolvenzbekanntmachungen.de, welcher der Euroweb/Kanzlei
Berger ebenfalls vorlag, in dem es lautet: "gem. § 35 Abs. 2
InsO angezeigt, dass das Vermögen aus der selbststÀndigen
TÀtigkeit des Schuldners nicht zur Insolvenzmasse gehört
und AnsprĂŒche aus dieser TĂ€tigkeit nicht im
Insolvenzverfahren geltend gemacht werden können."


6)
[A]
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 42/12, Urteil

[B]
Vortrag der Euroweb, es seien "im Jahr 2009 Fremdkosten fĂŒr
das Hosten von Webseiten durch ihre Tochterfirma in Bulgarien
Euroweb OOD in Höhe von 560.377,61 entstanden."

[C]
Im gleichen Jahr betrug der Profit der Euroweb OOD ca. 270.000
Euro. (GeschÀftsbericht Euroweb, 2009) von diesen 270.000 Euro
fließen 90% (Höhe der Beteiligung) in das Vermögen der Euroweb
zurĂŒck. Die tatsĂ€chlichen Kosten liegen also bei ca. 
560.000-(270.000*0,9)=317.000 Euro
(siehe LG DĂŒsseldorf, , Reinholz ./. Euroweb 34 O 32/12).
Weiter erfolgt das Hosting durch die Viscomp EOOD, die aber
ebenfalls eine Tochter der Euroweb ist, sich jedenfalls selbst
als solche bezeichnet und den gleichen GeschĂ€ftsfĂŒhrer Grozdev
hat. (Beweis: http://viscomp.bg)


7)
[A]
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 42/12, Urteil

[B]
Vortrag, sei geplant gewesen die Webseiten durch fest
angestellte Mitarbeiter zu erstellen, hier sei an den Kosten
(von ĂŒber 2000 Euro) nichts zu ersparen.

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit (fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in
Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.


8)
[A]
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 36/12

[B]
Vortrag der Euroweb: "Hinsichtlich der Hosting-Leistungen
ihrer bulgarischen Tochterfirma seien 139,68 € erspart, da die
Euroweb OOD fĂŒr ihre Dienstleistungen eine VergĂŒtung von
2,91 € pro Monat fĂŒr jeden aufgeschalteten Kunden berechne."

[C]
Auch hier wurde der zurĂŒck fließende Gewinn (ca. 50% der
Kosten) der Euroweb OOD verschwiegen. Ebenso, dass das
Hosting durch die andere Tochter Viscomp EOOD erfolgte.


9)
[A]
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 36/12

[B]
Vortrag, sei geplant gewesen die Webseiten durch fest
angestellte Mitarbeiter zu erstellen, hier sei an den Kosten
(von ĂŒber 2000 Euro) nichts zu ersparen.

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit (fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in
Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.


10)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT 14e O 96/11, Urteil

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit (fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in
Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.


11)
[A]
LG Berlin, Webstyle  ./. UNBEKANNT 22 O 420/11, Urteil 
und Kammergericht Berlin 26 U 69/12

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
Unwahr, laut GeschÀftsberichten der Webstyle GmbH:
nur 1 (2009), 0 (2010) angestellte Mitarbeiter.


12)
[A]
LG Berlin, Webstyle  ./. UNBEKANNT 51 S 26/11, Urteil

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
Unwahr, s. GeschÀftsberichte der Webstyle GmbH:
nur 1 (2009), 0 (2010) angestellte Mitarbeiter.


13)
[A]
LG Rostock, Euroweb/UNBEKANNT 1 S 64 11

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit
(fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.



14)
[A]
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb/UNBEKANNT I-5 U 160/11

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit
(fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.



15)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT. 13 O 317/10

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit
(fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.


16)
[A]
LG Kiel, Euroweb ./. UNBEKANNT. 2 O 135/11

[B]
Erstellung der Webseiten durch fest angestellte Mitarbeiter

[C]
TatsÀchlich werden Webseiten durch Auszubildende
(Euroweb-GeschÀftsbericht 2009), freie Mitarbeiter,
in Wochenendarbeit
(fĂŒr 200 Euro PrĂ€mie!) und in Bulgarien durch die Viscomp EOOD
(Beweis: http://www.viscomp.bg/portfolio/;
http://leichtmobile-ost.de;
http://www.eiscafe-dolomiten-de-luca.de) erstellt.


17)
[A]
LG DĂŒsseldorf, Reinholz ./. Kanzlei Berger, 10 O 116/11

[B]
Behauptung, der Bericht der Kanzlei Berger sei anonymisiert worden

[C]
TatsÀchlich wurden Hinweise zur Identifizierung in die
"Berichterstattung" erst vorsĂ€tzlich eingefĂŒgt


18)
[A]
LG Bautzen, Euroweb ./. UNBEKANNT 2 O 520/11, Urteil (Seite4)

[B]
Behauptung der Euroweb: Erstellung der Webseiten als solche fĂŒr die
beklagte Partei als Referenzkunde habe NICHT kostenlos sein sollen.

[C]
"Erst mit Schriftsatz vom 6.2.2012 hat die KlÀgerin unstreitig
gestellt, dass die Erstellung der Webseiten als solche
fĂŒr die beklagte Partei als Referenzkunde habe kostenlos
sein sollen. Sie behauptet, dass die vereinbarten monatlichen
Entgelte keine solchen Erstellungskosten enthalten sollen und
bietet im nachgelassenen Schriftsatz hierfĂŒr Zeugenbeweis an."
Auf den Widerspruch zu 
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 36/12;
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 42/12
wird hingewiesen. Dort wurde wieder das Gegenteil behauptet.


19)
[A]
LG MĂŒnchen, Euroweb Marketing GmbH ./. UNBEKANNT 12 O 9629/10,

[B]
Behauptung, dass 4.800 Euro an die Google Inc. gezahlt worden seien.

[C]
Das Anerkenntnisurteil wurde aufgehoben nachdem die Kanzlei
Berger Law LLP fĂŒr die Euroweb Marketing GmbH nach einigem
gegensÀtzlichen Vortrag zugab, dass diese Zahlung gerade nicht erfolgte.


20)
[A]
LG Bochum, Euroweb ./. UNBEKANNT. I-6 284/11

[B]
Vortrag der Euroweb, diese arbeite ausschließlich mit fest
angestellten Mitarbeitern

[C]
Auf den Widerspruch zu 
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 36/12;
OLG DĂŒsseldorf, Euroweb ./. UNBEKANNT I - 5 U 42/12
wird hingewiesen. Dort erfolgte das EinrÀumen der TÀtigkeit
von Freiberuflern, weiter besteht ein Widerspruch zum
GeschÀftsbericht 2009 (TÀtigkeit von Auszubildenden)


21)
[A]
LG Kassel, Reinholz ./. Euroweb, 11 O 4177/11

[B]
Eideststattliche Versicherung des Christoph Preuss vom 20.11.2011:
"Wir veröffentlichen auch negative Erfahrungsberichte"

[C]
Auf der Webseite euroweb-erfahrung.de (streitgegenstÀndlich)
finden sich trotz der bekannten ĂŒber 2000 Verfahren gegen
Kunden gerade KEINE negativen Erfahrungsberichte.


22)
[A]
LG Kassel, Reinholz ./. Euroweb, 12 O 4008/11

[B]
Eidesstattliche Versicherung des Christoph Preuss vom
21.09.2011 und Gutachten eines Steuerberaters vom 25.08.2011:
"Maxclip GmbH ist Tochter der Euroweb",
Eidesstattliche Versicherung des Christoph Preuss vom
21.09.2011 "Euroweb hat 200936 Kunden"

[C]
Die Maxclip GmbH, DĂŒsseldorf, laut Testat des Steuerberaters
vom 25.08.2011 eine 100%ige Tochter der Euroweb Internet GmbH
war zu dieser Zeit nicht mehr existent, da sie spÀtestens mit
der Bekanntgabe durch das AG DĂŒsseldorf vom 07.06.2011 in
"Ruhrgebiet Online Service GmbH" umbenannt war.
Die Zahl der Kunden wurde in der mĂŒndlichen Verhandlung
auf ebenfalls unwahre 20936 Kunden reduziert.


23, 24, 25)
[A]
- LG Kassel, Reinholz ./. Euroweb, 12 O 4008/11
- LG Kassel, Reinholz ./. Euroweb, 11 O 4177/11
- LG DĂŒsseldorf,Reinholz ./. Euroweb, 34 O 32/11

[B]
wird vorgetragen und begrĂŒndet, Herr Reinholz ist KEIN
Wettbewerber der Euroweb Internet GmbH

[C]
In den Sachen
- 84 O 214/10
- 84 O 249/10
- 84 O 308/10
- 84 O 47/11 (alle LG Köln)
wird durch die Euroweb (Vertreter Philipp Berger) aber und
sogar zeitgleich vorgetragen und begrĂŒndet, der Herr Reinholz
sei Wettbewerber der Euroweb Internet GmbH.
Klagt der Herr Reinholz, dann wird dargestellt, dieser sei
KEIN Wettbewerber. Klagt jedoch die Euroweb, dann wird stets
dargestellt, diese sei Wettbewerberin des Herrn Reinholz.


26)
[A] AG Wolfsburg, Euroweb ./. Romaker, 13 C 53/09
[B] Bestreiten, dass Webserver der Euroweb mit PHP, Apache,
MysQL, Plesk betreben werden. Bestreiten, dass auf Webservern
der Euroweb Auftritte von ĂŒber 650 Kunden gehostet wĂŒrden.
(Auch wider besseren Wissens des Anwaltes!)
[C] Technischer Nachweis, dass Webserver mit Apache, PHP und
Plesk, also MySQL betrieben werden (und wurden). Nachweis,
dass sogar ĂŒber 1300 Domains auf einem einzelnen Webserver liegen.
So haben die Server sogar generische Domainnamen wie
plesk05.euroweb.net, Webseiten haben Endungen ".php".


****)
Die vorsĂ€tzlich und bewusst unwahren VortrĂ€ge gemĂ€ĂŸ Ziffern
9 - 16 wurden in mutmaßlich hunderten FĂ€llen vor Gericht
vorgetragen. Die Betrugsabsicht ist evident.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen

Jörg Reinholz

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Selten so einen Schwachsinn gelesen. Das beste ist ja: Selbst wenn Sie ausnahmsweise Recht hĂ€tten, und die Euroweb tatsĂ€chlich arglistig tĂ€uschen wĂŒrde...es interessiert einfach keine Sau!

Weil das, was der kleine Schreiholz rausposaunt, das kann man gar nicht ernst nehmen. Wer will schon auf einer Stufe mit einem PKH-Bettler, ewig verlierenden Querulanten und allgemeinem Schwachkopf stehen?!

. hat gesagt…

Es tut mir wirklich gut von Deiner Wut zu wissen.

Danke!

Anonym hat gesagt…

Manchmal frag ich mich ja doch, was diese armen Gestalten wohl von Berger und Co bekommen mögen, um sich hier schmĂ€henderweise zu verewigen - wobei ich damit natĂŒrlich nicht ausgesagt haben möchte, dass die EW oder ihre Angestellten/Beauftragten in irgendeiner Weise Zahlungen leisten, oder gar anderweitig Vorschub leisten wĂŒrden, um die persönlichen Differenzen dieser Menschen zu Ihrem Vorteil auszunutzen.

Falls das wirklich das persönliche VergnĂŒgen dieser Menschen sein sollte, wĂŒrde ich doch persönlich sehr darum bitten, diese Differenzen auf geeigneterem Weg auszutragen, so sehr mich das teilweise auch belustigt (wobei ich da vermutlich gegen einen Erziehungsgrundsatz meiner Kindheit verstosse: Über geistig Benachteiligte soll man nicht lachen).

Dieser Blog interessiert eine gar nicht mal so geringe Anzahl an Personen, so unter anderem auch Unternehmner aus meinem persönlichen Bekanntenkreis, von denen einige sehr dankbar waren, frĂŒh genug von diesen Machenschaften erfahren zu haben. So gesehen: Zweck zumindest teilweise erfĂŒllt, mindestens 3, die keine "Referenzkunden" geworden sind.

und irgendwann, fastix, frag' ich dich mal nach den genaueren HintergrĂŒnden dieser armen Gestalten... ich befĂŒrchte, ich bekomme dann noch mehr zum Aufregen und Lachen

Weg mit Euroweb! hat gesagt…

Sauber zusammengefasst! Bald pfeift die Euroweb aus dem letzten Loch! Außer LĂŒgen haben die eben nix drauf!

Machen Sie weiter so! Ich bin mir sicher, bei der 30. nachgewiesenen LĂŒge reißt auch der Justiz der Geduldsfaden. Hehehe.

ProblembĂ€rdompteur hat gesagt…

Anonym hat gesagt…
Selten so einen Schwachsinn gelesen.
......

Dann widerleg doch den Schwachsinn, du Stumpfhirn!

Anonym hat gesagt…
Das beste ist ja: Selbst wenn Sie ausnahmsweise Recht hĂ€tten, und die Euroweb tatsĂ€chlich arglistig tĂ€uschen wĂŒrde...es interessiert einfach keine Sau!
.....

Wieder eine Behauptung ohne Wert. Wann werden Stumpfhirne wie du endlich begreifen, daß man seinen Behauptungen auch mal Fakten folgen lassen sollte?


Anonym hat gesagt…
Weil das, was der kleine Schreiholz rausposaunt, das kann man gar nicht ernst nehmen.
.....

weil du Stumpfhirn das gerne so sehen möchtest?


Anonym hat gesagt…
Wer will schon auf einer Stufe mit einem PKH-Bettler, ewig verlierenden Querulanten und allgemeinem Schwachkopf stehen?!
.....

wenn man deine Kommentare liest, weiß man gleich wer hier der Schwachkopf ist.
Wie fĂŒhlt es sich eigentlich so an, als dĂ€mlicher Klatschkomparse und Meinungshure der Euroweb? Wirds dabei warm und feucht im Genitalbereich?

Freier Dozent hat gesagt…

Es tut mir wirklich gut von Deiner Wut zu wissen.

Danke, ebenfalls. Genau aus diesem Grund freut mich jeder Teilsieg von Berger, jeder ĂŒber den Tisch gezogene Referenzkunde der Euroweb.

Solange nur der kleine Schreiholz vor Wut an die Decke geht, ist jede LĂŒge, jeder Betrug gerechtfertigt!

. hat gesagt…

Es ist so endgeil, von Dir zu erfahren, dass Du nur eines jener kleinen, kriminellen und/oder verlogenen Arschlöcher bist, denen ich offenbar schon frĂŒher auf die FĂŒĂŸe getreten habe. Es freut mich zu wissen, dass Du Dich bis zum letzten Augenblick Deines Lebens an meinen Name erinnern wirst.

Das ist, was ich wollte und das ist auch, was geschah.

Andere von Deiner Sorte sollten sich das sehr gut merken. Alle anderen Leser dĂŒrfen hinschauen, von welcher Seite und warum die Euroweb "Hilfe" bekommt. Andere Hilfe gibt es fĂŒr die Euroweb offenbar nicht.

Danke!

Anonym hat gesagt…

"Solange nur der kleine Schreiholz vor Wut an die Decke geht, ist jede LĂŒge, jeder Betrug gerechtfertigt!"

naja... irgendwie kann man da schon rauslesen, dass der Typ die EW des Betrugs bezichtigt. vielleicht der Gerda, ÀÀhm, dem Berger mal mitteilen, kann der mal wen anders abmahnen.

Anonym hat gesagt…

"naja... irgendwie kann man da schon rauslesen, dass der Typ die EW des Betrugs bezichtigt."

Ja. Und dass er den Vortrag hinsichtlich der vorgehaltenen LĂŒgen auch anerkennt.

So "gute Freunde" wie die Euroweb hat man in der 7. Hölle.

wolfi0742 hat gesagt…

Wenn wir in einem Rechtsstaat leben wĂŒrden wĂ€ren die Verantwortlichen der EW lĂ€ngst im Knast und die Kanzlei hĂ€tte mindestens ihre Zulassung verloren. So aber fĂŒhlen sich die BetrĂŒger unterstĂŒtzt und machen sich ĂŒber ihre Kritiker lustig. Ein wirklich widerliches Gesindel!

Oberst a. D. hat gesagt…

"Euroweb OOD" sitze in Plovdiv, Hristo Botev Blvd 92W

"Euroweb OOD" sitzt in Plovdiv, Hristo Botev Blvd 92V

Meine GĂŒte, Sie sind vielleicht ein Korinthenkacker...

...und genau das macht Sie auch so hassenswert.

FĂŒr Ihr Engagment gegen Abzocker und BetrĂŒger könnte man durchaus Sympathie aufbringen - aber wenn es um kleinkarierte Diskussionen um den richtigen Adressbuchstaben ausartet, wird schnell klar, dass Sie völlig falsche PrioritĂ€ten setzen. Im Leben wie auch in Ihrer Querulanz.

Empörter Kunde hat gesagt…

Oh Mann diese Euroweb ist ja sowas von verlogen!!!

. hat gesagt…

1.)
Nun denn, dass zugleich aber unwahr behauptet wird, es handele sich um RĂ€umlichkeiten von "ca. 100 qm" wĂ€hrend es tatsĂ€chlich 60 qm sind und um das zu verdunkeln zudem auch noch die Euroweb OOD statt der Viscomp EOOD als Betreiberin geanannt wird, zeigt im Angesicht der Tatsache, dass es um die Frage geht, ob die Euroweb mit einem "Rechenzentrum" werben darf, wie grob und mit welchem Vorsatz und mit welcher Raffinesse gelogen wird. Im ĂŒbrigen sind weder die gelogenen 100qm noch die beworbenen 60qm etwas, was als "Rechenzentrum" durchgeht. Sonst hĂ€tte ich eines zu Hause.

2.)
Es gibt eine Wahrheitspflicht vor Gericht. Da hat man sich daran zu halten, insbesondere wenn man selbst gerne so kleinlich-weinerlich vor Gericht ist, wie die Herren Preuß, Fratzscher, Berger, Buchholz & Co.

Nicht wahr?

Anonym hat gesagt…

Zu "Es gibt eine Wahrheitspflicht vor Gericht." Das sollte in Zukunft nicht nur vor Gericht gelten, sondern genauso noch in Produktbewerbungen und Euroweb-Stellenangebote fĂŒr dringend gesuchte Webdesignpraktikanten. Da mĂŒsste es bspw. heißen "programmieren Sie schlechter, als Ihnen lieb ist? Werden Sie doch Euroweb Webdesigner.".

Anonym hat gesagt…

Das sah ich heute morgen am Kiosk - zuerst nur die zwei oberen Zeilen der Schlagzeile. ;-)

http://imageshack.us/a/img651/5057/express130114.png

Anonym hat gesagt…

Herr Reinholz,

haben sie schon einmal bei Facebook bei der Euroweb Group etwas geschaut? Dort findet man auch ein paar negative Kommentare das Leistungen nicht ordnungsgemĂ€ĂŸ ausgefĂŒhrt wurden bzw. sich neue Fehler hinzugekommen sind.

GrĂŒĂŸe

Anonym hat gesagt…

Auch ich bin leider in eine verzwickte Lage geraten durch einen Werbeanruf von einen Vertreter Name: Hans GĂŒnther Zehe das sich hinterher als ein Vertreter der Firma Euroweb Internet GmbH offenbarte, ich suche hier Leute die auch von diesem Herren kontaktiert worden sind und davon berichten können.

Anonym hat gesagt…

Hallo An Alle,
ich bin Mitarbeiter der Firma Euroweb und kann in allen Dingen nur bestĂ€tigen was Ihr hier veröffentlicht habt! Die Firma Euroweb arbeitet mit einen Ă€hnlichen Baukastensystem wie andere Unternehmen, diese Webseiten die an die Kunden per Abo verkauft werden sind also noch nicht mal das Wert was man letztendlich zahlt! Jeder Webdesigner ist das gĂŒnstiger und individueller, mal abzusehen von der QualitĂ€t. Also SchĂŒtz euch davor!

Kommentar veröffentlichen