30.08.2014

Ruhrgebiet"Team Explosion" (Euroweb, Webstyle, Internet Online Media u.a.): Spannende Jobs im Vertrieb? Attraktive Rahmenbedingungen? - Ich nenn's mal "abgefahrene Schei├čdrecksl├╝gen"!

"Wer also einmal in einem bestimmten Bildungs- und Einkommensmilieu feststeckt, kommt da nicht mehr raus"
Aktuelles Zitat von Marcel Fratzscher Pr├Ąsident des DIW (und Bruder des  Daniel Fratzscher Euroweb und andere Firmen) in der Armutsdiskussion.

Werbung:
"Euroweb bietet spannende Jobs im Bereich Webdesign, Medienberatung, Vertrieb und B├╝rokommunikation in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz."
Es folgt eine Leserzuschrift:
"Ich bin eine nun ehemalige Mitarbeiterin von Euroweb, oder besser gesagt Team Explosion Bochum was ├╝ber die Firma Patrick L. l├Ąuft. - Euroweb! Gern w├╝rde ich Ihnen Infos und Unterlagen zukommen lassen ├╝ber die Machenschaften und vor allem dem internen Druck der auf die Au├čendienstmitarbeiter gemacht wird.

Egal ob psychisch oder anders. Kleines Beispiel w├Ąre ... (was mich auch selber betroffen hat) Wir bekommen keinen Urlaub! Bei Anfrage auf Urlaub kommt die Antwort:

"Nur wenn du 5 Vertr├Ąge schreibst in den n├Ąchsten Tagen, dann k├Ânnen wir ├╝ber paar Tage Urlaub sprechen!"
Oder ... ich hatte einen Autounfall, Arbeitsunfall - War auf dem Weg zu einem Kundentermin. Bin nun krank geschrieben weil ich durch meine Verletzungen nicht arbeiten kann!!! Prompt habe ich die K├╝ndigung erhalten. Ohne Begr├╝ndung ohne nix. Es sind soviel Machenschaften die da auch intern mit den Mitarbeitern ablaufen.

Vielleicht auch Interessant f├╝r Sie, dass in bestimmten Abst├Ąnden die Mitarbeiter gek├╝ndigt und sofort wieder eingestellt werden. Seit November war ich bei Herrn L. besch├Ąftigt und habe sage und schreibe 4 neue Arbeitsvertr├Ąge unterschreiben M├ťSSEN!!!! Mit neuer Probezeit und Co.

Sollten Sie Unterlagen wie aktuelle Vertr├Ąge und Vorgehensweisen wissen wollen, stehe ich Ihnen gern zur Verf├╝gung.

Eine Bitte habe ich aber auch an Sie, k├Ânnten Sie mir ein Anwalt empfehlen der sich schon mit Euroweb auskennt aber f├╝r das Arbeitsrecht t├Ątig ist?

Und bitte, sollten Sie Infos von mir verwenden dann ohne meinen Namen zu nennen.

Ich Danke Ihnen!"
Nun, ich kann mich f├╝r die Richtigkeit dieser Aussagen nicht verb├╝rgen - aber bei einer solchen Firma w├╝rde ich jedenfalls gar nicht erst anfangen oder gar bleiben wollen!
Bildschirmfoto: Turnen kann der "Patrick L. - Media Director/Vertriebsleiter - Euroweb Internet GmbH seiner Pr├Ąsentation bei XING nach...

Dennoch wird der empfindsame, feine, saubere (und den Angaben der Buchholz und Kollegen GbR zufolge sicherlich gewiss ebenso "rechtstreue") Herr Patrick L. wenn die Sache so wie oben erkennbar vorliegt, vor dem Arbeitsgericht heftige Probleme bekommen. Zum ersten muss er auch im Falle der K├╝ndigung nach einem Arbeitsunfall Lohnfortzahlung leisten. Weiter geht das mit den K├╝ndigungen jeweils am Ende der Probezeit und dem nachfolgendem Abschluss eines Vertrages mit neuer Probezeit nat├╝rlich nicht.

Ein angerufenes Gericht wird sich demnach weiter darauf festlegen, dass die erneute Probezeit rechts- und sittenwidrig war, dass also ein ordentlicher Arbeitsvertrag ohne Probezeit bestand. Der kann dann auch nur ordentlich - also unter Einhaltung gesetzlicher Voraussetzungen und Fristen - gek├╝ndigt werden.

Das alles kann man ohne Rechtsberatung sehen, dies ist nicht schwierig und bedarf keines Spezialwissens. Ich gehe deswegen davon aus, dass der Herr Patrick L. das Recht vors├Ątzlich bricht und seine Mitarbeiter schlicht beschei├čt und diese dadurch unzul├Ąssig unter Erfolgsdruck setzt. Jetzt wei├č ich also, warum Euroweb-Vertreter die angesprochenen potentiellen Kunden bel├╝gen - die so unter Druck stehenden sind auch wegen der mir sittenwidrig gering erscheinenden Grundgeh├Ąlter schlicht in Not.

Ich w├╝rde klagen um mir mein Geld zu holen! Solche Verfahren sind, jedenfalls in der ersten Instanz, f├╝r Arbeitnehmer kostenlos. Das solche extremen, fr├╝h- oder FDP- kapitalistischen, rechtswidrigen Praktiken abwatschende Urteil (oder den Vergleich mit der f├Ąlligen, heftigen Entsch├Ądigungssumme) w├╝rde ich dann zu gern ver├Âffentlichen.

Nochmal Werbung:
"Machen Sie Karriere bei TeamExplosion! Als Vertriebsmitarbeiter unterst├╝tzen Sie unsere Kunden bei der Neukundengewinnung und Bestandskunden- betreuung im Raum Berlin, Falkensee, Bochum, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Dresden, Essen, Frankfurt, Gera, G├Âttingen, Hamburg, Hannover, Leipzig, M├╝nchen, Weinsberg und Wuppertal.

Bei uns erwarten Sie attraktive Rahmenbedingungen, namhafte Kunden und ein hochwertiges Produkt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung als Vertriebsmitarbeiter!"
DAS nenne ich jetzt, unter dem Eindruck der Zuschrift, mal

"abgefahrene Schei├čdrecksl├╝gen"

mein allerwertester Herr Patrick L.!



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Auch ich habe f├╝r diese Firma gearbeitet und kann das nur best├Ątigen. (Ausser mit den Vertr├Ągen, da ich nich sehr lange f├╝r dieses Unternehmen t├Ątig war)
Es ist mir ein R├Ątsel das diese Firma in dieser Form ├╝berhaupt vom Staat geduldet wird. Es werden potentielle Kunden in meinen Augen vors├Ątzlich betrogen. Der Druck auf die vertriebler ist enorm hoch und es hat schon Kasernen Status. Leider hat sich die Firma vertraglich so gut abgesichert, dass man keine Chancen hat medial gegen sie vorzugehen. Ich kann nur jedem raten die Finger von diesem Unternehmen zulassen !!!

Anonym hat gesagt…

Ich kann das auch best├Ątigen. ich war selbst fast 2 Monate da besch├Ąftigt. was noch viel schlimmer ist als die zu vielen ├ťberstunden und der st├Ąndige druck auf die Mitarbeiter ist, dass er seine Mitarbeiter beim Finanzamt mit Steuerklasse 6 statt 1 angibt und sie somit nur noch die h├Ąlfte des Lohnes erhalten, wenn er uns ├╝berhaupt angemeldet hat. ich werde das morgen noch abkl├Ąren mit dem Finanzamt. ich habe auch bis heute keine einzige Lohnabrechnung erhalten. Dazu kommt, dass man die Firmen beschei├čen soll und denen irgendeinen Mist aufquatschen muss nur um sich selbst ├╝ber Wasser halten zu k├Ânnen. Dann die st├Ąndige Androhung der K├╝ndigung wenn man seine "PAIK"-Zahlen nicht erreicht und das allgemeine Tagessoll. Also ich bin echt froh da weg zu sein und ich kann jedem nur von diesem Unternehmen abraten.

Anonym hat gesagt…

so ein unternehmen mu├č staatlich verboten werden!!!

Unknown hat gesagt…

Hey Leute,

habe nur schlechtes gelesen, wollte mich bei denen Bewerben. Sollte ich es tun oder ratet ihr mir von denen ab?

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
. hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Kommentar ver├Âffentlichen