17.10.2015

Prozessbeginn in Leipzig: Euroweb-Co-Chef Christoph Preuß bald im Knast?
(Achtung: Warnung fĂŒr Mitangeklagte)

[Update: Ich habe gerade einem Mitangeklagten sehr eindringlich empfohlen, nicht etwa den von der Euroweb empfohlenen oder bezahlten Anwalt mit der Verteidigung zu beauftragen. Hintergrund ist die Möglichkeit, dass die "großen Fische" die Schuld auf die kleinen abwĂ€lzen. Ohnehin frage ich mich, warum z.B. Philipp Berger seit kurzem "nur noch freiberuflich" fĂŒr die Kanzlei "Buchholz & Kollegen" tĂ€tig sein soll, die er doch als Partner mit grĂŒndete. Den nur scheinbar "gutherzig" oder "großzĂŒgig" gestellten Anwalt zu nutzen könnte dazu fĂŒhren, dass der oder die Falsche in den Knast kommt - denn die "großen Fische" sind hier verlogene und nur auf den eigenen Vorteil bedachte, asoziale Typen mit geringster Moral, die keinerlei RĂŒcksicht nehmen und von denen keinerlei LoyalitĂ€t zu erwarten ist!]

[Update: Prozessbeginn ist womöglich der 19.10.2015, der 22.10 und 29.10 scheinen weitere Prozesstage zu sein.]

Am 22.10.2015 - "nach unendlichen 6 Jahren" - beginnt in Leipzig nach noch unbestĂ€tigten Informationen ein Prozess gegen Christoph Preuß, derzeit noch GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Euroweb Internet GmbH aus DĂŒsseldorf. Vorgeworfen wird ihm und mindestens einer Mitangeklagten Betrug in einer Vielzahl von FĂ€llen. Einem der mir bekannten Aktenzeichen nach, welches auf eine Verhandlung vor dem Schöffengericht hinweist, liegt die Straferwartung bei mindestens zwei, höchstens jedoch vier Jahren. Im Falle einer Verurteilung ist also ein Strafmaß von ĂŒber 2 Jahren zu erwarten, welches gemĂ€ĂŸ § 56 Absatz 2 StGB eine Aussetzung zur BewĂ€hrung unmöglich macht.

Ich erwarte demnach von dem Prozess, dass Christoph Preuß demnĂ€chst "fast freiwillig" die GeschĂ€ftsfĂŒhrung nieder legt und einige Zeit bei und mit Personen verbringt, die unter jedem von mir untersuchten Gesichtspunkt "seinesgleichen" sind. Also nicht nur mit Typen wie seinem Partner Daniel Fratzscher oder deren Strohmann Christian Stein und den fĂŒr diese lĂŒgende AnwĂ€lte Philipp Berger und Andreas Buchholz ...

Ich kann gar nicht darstellen, wie WAHNsinnig selbstverstĂ€ndlich es jedenfalls fĂŒr mich ist, dass die so genannte "Unschuldsvermutung" auch fĂŒr den Abzocker und LĂŒgner Christoph Preuß und seinen Partner Daniel Fratzscher gilt, welche ich, völlig unabhĂ€ngig vom Strafverfahren, "BetrĂŒger" nennen darf.

Große Fresse vorher: In deutschen KnĂ€sten weinen weit mehr solche selbst ernannten "Philanthropen" als man gemeinhin denkt ... aber erkennbar weniger von jenem kriminellem Pack, welches eigentlich darin verwahrt werden sollte um die Gesellschaft vor Schaden zu schĂŒtzen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach, der Preuß nun wieder. Der bekommt bestimmt einen netten Zellennachbarn und Bruder im Geiste von einer gewissen Kölner Firma.

Anonym hat gesagt…

Womit sich dann mal wider zeigt, dass JEDER, der sich mit dem Fastix anlegt, auch den Gerichten nicht mehr lange als "ehrbarer BĂŒrger" gilt.

Anonym hat gesagt…

Komisch, bei meiner damaligen Schulung im Euroweb Mega-Departement in Hannover hat man mir erzÀhlt, dass Euroweb die Guten sind und Jörg Reinholz ein von Interpol gesuchter Verbrecher ist. Hmmmmm, hat da der Denis Pohlan doch tatsÀchlich wieder gelogen?
Ich freue mich auf jeden Tag, den dieser Verbrecher hinter Gittern verbringen muss. Menschen, die so unsozial mit Mitarbeitern umgehen und so rĂŒcksichtslos Kleinunternehmer abzocken, haben nichts anderes verdient. Ganz schlimm, wie dort immer wieder junge verzweifelte Menschen verbrannt werden. Leute die viel Hoffnung auf den Job bei Euroweb legen, die bereit sind, richtig was zu leisten. Manche werden sogar von der Arbeitsagentur geschickt, da die da keine Ahnung haben, dass es ĂŒberhaupt um Euroweb geht. Werden doch die Stellenangebote absichtlich unter Decknamen geschaltet. So wird aus Euroweb die Firma BusinessfĂŒchse, Ruhrgebietshelden, Webseiten Area oder Webhunt3r und schon mĂŒssen sich die Leute dort bewerben.

Anonym hat gesagt…

"Ich erwarte demnach von dem Prozess, dass Christoph Preuß demnĂ€chst "fast freiwillig" die GeschĂ€ftsfĂŒhrung nieder legt und einige Zeit bei und mit Personen verbringt, die unter jedem von mir untersuchten Gesichtspunkt "seinesgleichen" sind. Also nicht nur mit Typen wie dem Daniel Fratzscher oder Christian Stein..."

Jörg, Du bist der grĂ¶ĂŸte kleine Schlosser aus dem Ostwesten dieser Bananenrepublik (angeblich Rechtsstaat).

Sehr schöne Formulierungen, passgenauer konnte man es nicht ausdrĂŒcken.

Bonn dankt fĂŒr die vielen Lacher zum Wochenende.

Anonym hat gesagt…

Möchte der Herr Fratzscher nicht eine "WG" mit Herrn Preuss grĂŒnden?

Anonym hat gesagt…

... ist Neuber aus dem Blog-Koma aufgewacht ?
Auch Lore hat das gleich mitgekriegt.

http://rotglut-info.blogspot.de/2015/09/filesharing-und-schuss-in-den-ofen.html#comment-form

Anonym hat gesagt…

Na Herr Reinholz, jetzt fÀllt Ihnen wohl nichts mehr ein?
Vielleicht sollten Sie sich mal um Unternehmen kĂŒmmern, die wirklich Kunden abzocken! Sie sind doch nur neidisch auf den Erfolg von Euroweb. NatĂŒrlich ist eine Partnerschaft bei uns nicht billig aber dafĂŒr bekommt man ein professionelles Rundumpaket geboten, mit dem die Konkurrenz nicht mithalten kann.
Wer sich in unserer Partnerschaft an die Regeln hÀlt und unsere RatschlÀge befolgt, wird auch ganz automatisch seine unternehmerischen Ziele erreichen. Der Erfolg gibt uns immer wieder Recht.

. hat gesagt…

"Na Herr Reinholz, jetzt fÀllt Ihnen wohl nichts mehr ein?"

Nun, ich berichte wenn es Zeit dazu ist.

"Vielleicht sollten Sie sich mal um Unternehmen kĂŒmmern, die wirklich Kunden abzocken!"

Ganz Klasse. Der Chef steht wegen Betruges vor Gericht, den er, so jedenfalls der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gerade an den Kunden - Pardon: "Partnern" - der Euroweb begangen hat, Und ich soll mich um "um Unternehmen kĂŒmmern, die wirklich Kunden abzocken"?

Wie bekloppt bist Du eigentlich, Du bezahlter Schreiberling? BetrĂŒger sind immer Abzocker!

"Sie sind doch nur neidisch auf den Erfolg von Euroweb."

Wie jetzt? Auf die Aussicht, mit einem italienischen Sportwagen zum Knast chauffiert zu werden? Darauf soll ich neidisch sein? Was sagt denn die Euroweb-Sportförderung-Chefin Lidija Preuß (Miklev) dazu?

"NatĂŒrlich ist eine Partnerschaft bei uns nicht billig aber dafĂŒr bekommt man ein professionelles Rundumpaket geboten, mit dem die Konkurrenz nicht mithalten kann."

Stimmt. Teilweise sind die Leistungen so mies, dass die Konkurrenz das gar nicht will. Ich sag nur "angebliches Rechenzentrum in einem BĂŒro- und GeschĂ€ftshaus in Bulgarien mit schadhafter Netzwerkanbindung und auf Servern mit unsicheren, weil asbach-alten Softwareversionen. Wenn es gerade mal zufĂ€llig geht behauptet der Service "Störung beseitigt". Und dann erst die Euroweb-QualitĂ€tskontrolle, die ja kritische Blogger wie ich machen und auf grobe Fehler, AusfĂ€lle und Sicherheitsprobleme hinweisen..."

"Wer sich in unserer Partnerschaft an die Regeln hÀlt und unsere RatschlÀge befolgt, wird auch ganz automatisch seine unternehmerischen Ziele erreichen."

MerkwĂŒrdig ist nur, wie viele Ihrer "Partner" der Insolvenz anheimfallen. War das deren Ziel?

"Der Erfolg gibt uns immer wieder Recht."

Wegen eines ganzen Stapels von BetrugsvorwĂŒrfen angeklagt zu werden ist wahrhaft ein schöner Erfolg!

Und jetzt pass mal auf, Du Spinner:

Du glaubst, Du kannst PR machen. Du meinst, dem Unternehmen fĂŒr welches Du da schreibst, zu nĂŒtzen.

TatsĂ€chlich bist so unendlich dumm, dass Dein Geschrei (wenn Dummheit weh tun wĂŒrde) mindestens bis Neuseeland zu hören sein wĂŒrde. Denn Du gibst mir mit dem Geschwafel tatsĂ€chlich Gelegenheit auf Deinen Unsinn zu antworten und mir die Publikumspunkte zu holen, also die BetrĂŒgerbude Euroweb noch schlechter aussehen zu lassen.

Entsprechend Deinen geringen geistigen Möglichkeiten dĂŒrfte in einer Beurteilung Deiner TĂ€tigkeit der (entsprechend der gesetzlichen Vorgabe) wohlwollend formulierte Satz stehen: "Der Mitarbeiter hat sich stets um Erfolge bemĂŒht, wir bedauern, ihm keine seiner tatsĂ€chlichen Qualifikation entsprechende Stelle anbieten zu können."

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

da blickt doch eh keiner mehr durch.

Auf Buchholz&Kollegen wird der Berger nicht als Freiberufler gefĂŒhrt.
Auf blazevska.de ist der Buchholz zusammen mit Blazevska und Berger im Bild zu sehen, wird unter "AnwĂ€lte" aber nicht (mehr) aufgefĂŒhrt.

. hat gesagt…

Naja. Auf der Berger-Seite bei Buchholzens steht aktuell:

"Herr Rechtsanwalt Berger ist in freier Mitarbeit fĂŒr die Kanzlei tĂ€tig."

Vielleicht gab es ja kein Budget fĂŒr ein neues Foto auf Blazevska.de. Mit der Miete fĂŒr die RĂ€ume gegenĂŒber dem LG DĂŒsseldorf soll es sich ja bei der VorgĂ€ngerorganisation "berger law llp" ganz Ă€hnlich verhalten haben, so das die Kanzlei "raumtechnisch" in der Luft hing und eine Weile mit einem sehr virtuellen BĂŒro bei Regus in Frankfurt am Main vorlieb nehmen musste.

ProblembĂ€rdompteur I. hat gesagt…

schon faszinierend, das Bergerlein. Auf Blazevska blÀst er sich auf mit:

BetÀubungsmittelstrafrecht
Verkehrsstrafrecht
Internetstrafrecht
Haftrecht (U-Haft, Strafvollstreckungsrecht)
Wirtschaftsstrafrecht
Kapitalverbrechen (Mord / Totschlag, schwerer Raub / Erpressung)
Steuerstrafrecht
Sexualstrafrecht

Auf seiner eigenen Seite bleiben davon ĂŒbrig:

Forderungsmanagement
Sport- und Medienrecht
Straf- und Strafprozessrecht

Vielleicht hat er ja nach seiner eigenen Pleite eingesehen, daß die Werbung mit "Wirtschaftsstrafrecht" weniger ĂŒberzeugend wirkt.

Anonym hat gesagt…

Schön wÀr`s! Ich habe aber hier die Hoffnung verloren. Wie viele Verfahren gab es schon? Nie ist was passiert. Warum sollte das diesmal anders sein?

Anonym hat gesagt…

"Auf blazevska.de ist der Buchholz zusammen mit Blazevska und Berger im Bild zu sehen, wird unter "AnwĂ€lte" aber nicht (mehr) aufgefĂŒhrt."

siehe auch:

"Ausgeschieden: Partner: B***, Andreas"
Quelle:
http://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=1157792&land_abk=nw

Das entsprechend umgekehrte gilt anscheinend ebenfalls:

"Adrijana B***"
Quelle (Webarchiv Okt. 2014):
https://web.archive.org/web/20141022113357/http://www.buchholz-kollegen.de/anwaelte/

Aktuell ist sie nicht mehr auf dieser Seite zu finden:
http://www.buchholz-kollegen.de/anwaelte/

Anonym hat gesagt…

"Philipp B***
...
Kanzlei BERGER-LAW
Graf-Recke-Str. 86
40239 DĂŒsseldorf
Rechtsanwaltskammer DĂŒsseldorf
...
Zweigstelle
Richmodstr. 06
50667 Köln"

via:
http://www.rechtsanwaltsregister.org

Anonym hat gesagt…

siehe auch:
http://www.berger-law.de/

Anonym hat gesagt…

"BERGER LAW
Wortmarke
...
Herrn Philipp B***, Graf-Recke-Str. 86, 40239 DĂŒsseldorf"
Quelle:
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020130513762/DE

Die Umschreibung der Marke von "Buchholz & Kollegen GbR" auf "Herrn Philipp B***" hat ein Veröffentlichungs-Datum, das in der Zukunft liegt:
"18.09.2015"
Quelle:
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020130513762/DE

Anonym hat gesagt…

"VerÀnderungen
13.08.2015
HRB 67759: PK Berger Deutschland GmbH ... Änderung zur GeschĂ€ftsanschrift: Graf-Recke-Str. 86"
Quelle:
http://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=1187797&land_abk=nw

Die folgende Internetseite wird anscheinend noch bei der Euroweb gehostet:
http://www.gerichtsinkasso.de/impressum.php

Anonym hat gesagt…

Na da bin ich doch mal gespannt, ob endlich einer von diesen Ausbeutern seine gerechte Strafe bekommt.
Als ehemaliger Euroweb-Sklave kann ich nur vor Fratzscher, Preuß und Stein sowie dem Pack, der sich so um die scharrt warnen. Die wollen alle nur eins und das ist Geld. Die interessiert es nicht, dass sich die kleinen Mitarbeiter den Hintern aufreissen mĂŒssen, ein Produkt zu verkaufen, was fĂŒr den Preis keiner haben will. Die kalkulieren doch ganz klar mit dem Gesetz der großen Zahlen und dem Ehrgeiz und Unwissenheit der Neuen. Die wissen genau, dass fast alle innerhalb der Probezeit von anfĂ€nglich guten UmsĂ€tzen auf quasi Null abrutschen. Weil niemand dauerhaft so naiv ist und an ein gutes Preis-/LeistungsverhĂ€ltnis glaubt. Ein Produkt von dem man nicht mehr ĂŒberzeugt ist, verkauft sich nicht beim Kunden.

Also Leute, sollte euch jemand von der Agentur fĂŒr Arbeit da hinschicken, dann geht am besten im Jogginganzug.

Anonym hat gesagt…

Die Arge scheint wohl nicht mehr zu vermitteln. Nun Tunneln die ĂŒber Monster und das auch noch in der schönen RattenfĂ€nger Stadt. Mal schauen wie lange.

http://stellenangebot.monster.de/monster/2d2a7d80-428f-4994-a4c5-878b80d9cac4?mescoid=4100666001001#

Anonym hat gesagt…

"Yourate" mit nur einem "r":

"Neueintragungen
08.07.2015
HRB 75223: Yourate Holding GmbH, DĂŒsseldorf, Hildebrandtstraße 24d
...
GeschĂ€ftsfĂŒhrer: W***, Marcel"
Quelle:
http://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=1175650&land_abk=nw

"Marcel W***
CEO bei Yourate LLC
...
Director of Sales and Marketing
Internet Online Media GmbH"
Quelle:
https://de.linkedin.com/pub/marcel-weymann/a7/79a/596

Anonym hat gesagt…

"Company Name: YOURATE LLC
File Number: 5790843
Filing State: Delaware (DE)
Filing Status: Unknown
Filing Date: July 23, 2015
Company Age: 2 Months"
Quelle:
http://www.bizapedia.com/de/YOURATE-LLC.html

"Delaware bekannt als Sitz von ca. 620.000 Briefkastengesellschaften, darunter zahlreichen großen Konzernen. Delaware gilt allgemein als Steueroase.
...
Neben extrem niedrigen Steuern ist es möglich, anonym Unternehmen zu grĂŒnden."
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Delaware

"Registrant Organisation: yourRate GmbH"
Quelle:
https://who.is/whois/you-rate.com

Anonym hat gesagt…

Auf den Seiten der Jobbörse der ARGE sind ĂŒber einhundert Stellen zur selben Zeit geschaltet und das dauerhaft. Man sollte nicht nur direkt nach Euroweb suchen, sondern auch nach deren Scheinfirmen (WEBHUNT3R, 4-Interfaces, BusinessfĂŒchse, Ruhrgebietshelden, Webseiten Area, Maxxworker, Salescout und wie die noch alle heissen).
Mir hat neulich jemand gesagt, dass man einen schlechten Arbeitgeber schon allein daran erkennt, dass er stĂ€ndig neue Mitarbeiter fĂŒr die selben Jobs sucht.
Jeden Monat fangen in den Euroweb-Standorten in ganz Deutschland etliche neue Leute an und jeden Monat hören dort auch genauso viele Leute wieder auf.
Die Fluktuation in der Probezeit liegt bei Euroweb bestimmt bei ĂŒber 98%. Über die HĂ€lfte hört ja bereits im ersten Monat wieder auf.

Anonym hat gesagt…

Wort-Bildmarke "yourate":
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/3020150491764/DE

Anonym hat gesagt…

"Webseite
http://www.you-rate.com "
Quelle:
https://www.linkedin.com/company/yourate-llc

LosFritzos hat gesagt…

„Also Leute, sollte euch jemand von der Agentur fĂŒr Arbeit da hinschicken, dann geht am besten im Jogginganzug.“

Macht das blos nicht! Es gibt genug andere Möglichkeiten, eine Stelle bei Euroweb abzulehnen.
Geht zu dem VorstellungsgesprĂ€ch hin und macht von eurer Seite aus einen guten Eindruck. Aber seid ehrlich zu eurem GesprĂ€chspartner. Sagt ruhig, dass ihr ein mulmiges GefĂŒhl im Magen habt und dass ihr allerhand schlechte Kritik ĂŒber das Unternehmen im Internet gefunden habt. Sagt, dass ihr euch nicht vorstellen könnt, die richtige Person fĂŒr den Job zu sein.
Eventuell wird eurer GesprĂ€chspartner das GesprĂ€ch an dieser Stelle beenden oder er wird alles daran setzen, euch davon zu ĂŒberzeugen, dass ihr eine so erstklassige Schulung erhaltet, dass ihr automatisch erfolgreich sein werdet.
In dem Fall mĂŒsst ihr euch an die Agentur wenden und dieser die Situation erlĂ€utern. Mehr dazu Ausdrucke der Kritik aus dem Netz vor. Nehmt dazu unterschiedliche Quellen!

Keiner muss/sollte bei Euroweb arbeiten!

Anonym hat gesagt…

bei aller ehre, anerkennung und respekt deiner arbeit jörg, aber glaubst du ernsthaft dass irgendeiner der betrĂŒger auch nur fĂŒr einen tag in den bau wandert?

Anonym hat gesagt…

Da werden wohl FachkrÀfte gesucht...
https://dasauge.de/jobs/stellenangebote/freelancer/e327678

Anonym hat gesagt…

Ă€lterer Artikel:
"Neben der Staatsanwaltschaft Hildesheim ermittelt auch die Leipziger Staatsanwaltschaft wegen Betruges gegen die Euroweb-GeschĂ€ftsfĂŒhrung."
Quelle:
http://www.taz.de/!5109994/

Anonym hat gesagt…

" SHAB: 166 / 2015 vom 28.08.2015
Euroweb Internet AG, in Wohlen (AG), CHE-115.467.614, Aktiengesellschaft (SHAB Nr.61 vom 30.03.2015, Publ. 2070747).
StatutenÀnderung: 20.08.2015.
Firma Neu: Alpenweb AG. "
Quelle:
http://www.moneyhouse.ch/u/alpenweb_ag_CH-036.3.046.978-2.htm

Anonym hat gesagt…

"Christoph P***"
Quelle:
http://www.alpen-web.ch/impressum

Freund der Kanzlei Höcker hat gesagt…

Wow, da hat der gute Ralf Höcker wieder einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

http://www.gutefrage.net/frage/wer-kennt-nigar-nes-agentur-habe-jetzt-anzeige-erstattet

Anonym hat gesagt…

... Brauchte einen Kredit und bin auf HoWi-Finanz gekommen.

Kurze Schilderung:

Habe mich mit einem Mitarbeiter (Herr Blume) der HoWi-Finanz getroffen. Er brauchte von mir Kontodaten, Gehaltsabrechnung, Personalausweis. Habe 2 Überweisungen in Höhe von 198,00 € und 164,16 € unterschrieben.

Beide fĂŒr

Ralf Hoecker von der HoWi-Finanz.

Das Geld sollte als Sicherheit fĂŒr die Bank sein und bei nicht zustande kommen des Kredites werden die ÜberweisungstrĂ€ger vernichtet. Man versicherte mir, eine positive Zusage des Kredites. Die beiden BetrĂ€ge (198,00 und 164,16 €) wurden einen Monat spĂ€ter am 1. abgebucht...."

http://www.gutefrage.net/frage/wer-kennt-nigar-nes-agentur-habe-jetzt-anzeige-erstattet#answers

Anonym hat gesagt…

ErgÀnzung zum Kommentar 19.09.15, 00:00

Die Site ist jetzt online:
http://you-rate.com/en

Zumindest am 19.09.2015 hatte sie noch keinen Inhalt.

Anonym hat gesagt…

Ist schon bekannt ob der Prozeß gestern (19.10.2015) losgegangen ist?

Anonym hat gesagt…

Verfahren wurden eingestellt

Anonym hat gesagt…

jörg wasn los ? las uns nicht solange zappeln

Anonym hat gesagt…

"Sie interessieren sich fĂŒr: Liefer-Shop / €79,00 mtl."
Quelle:
http://www.foodiny.de/kontakt/

"foodiny - eine Marke der Euroweb Internet GmbH"
Quelle:
http://www.foodiny.de/impressum.php

"Die Datenbankabfrage lieferte keine Treffer.
Suchanfrage:(wm="foodiny") and (DB=DE or DB=EM or DB=IR)"
Quelle:
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/einsteiger

Anonym hat gesagt…

Auf Webseiten von Mitbewerbern von foodiny.de befinden sich ausfĂŒhrlichere Angaben zu Preisen und Laufzeit.

Beispiel 1:
"PowerPaket 24.99 € / Monat
...
max. Umsatz/Monat² 4500 €
...
² Bei Überschreitung des maximalen Umsatzes entsteht im jeweiligen Monat eine zusĂ€tzliche GebĂŒhr von 30 € (Powerpaket)"
Quelle:
http://www.myorder-online.de/?section=preise

"3.1 Die Laufzeit des Vertrages betrĂ€gt 6 Monate. Der Vertrag beginnt direkt nach Ablauf der Testphase, die 1 Monat betrĂ€gt, falls der Kunde den Shop nicht abbestellt. Der Vertrag wird nach Ablauf der Vertragslaufzeit automatisch um weitere 6 Monate verlĂ€ngert, falls der Kunde den Shop nicht abbestellt oder myorder-online.de das VertragsverhĂ€ltnis nicht beendet. Die KĂŒndigung muss bis spĂ€testens 1 Monat vor Vertragsende in schriftlicher oder elektronischer (Email) Form eingereicht werden."
Quelle:
http://www.myorder-online.de/?section=agb

Beispiel 2:
"59,- €
pro Monat
Umsatzprovision 0 %
Einrichtung einmalig 199,- €
Laufzeit 3 Monate"
Quelle:
http://www.meine-pizzeria.de/preise.php

Anonym hat gesagt…

Was ist eigentlich mit diesem Blog los?

Jeden Tag schaue ich nach, ob es neue Informationen ĂŒber Euroweb und Co. gibt und werde enttĂ€uscht.
Was ist mit dem angekĂŒndigten Verfahren gegen Christoph Preuß? Ich bin sicher nicht der Einzige, der sich fĂŒr dessen Ausgang interessiert.

@Jörg
bitte klĂ€r uns doch mal ĂŒber die neusten Infos diesbezĂŒglich auf.

Vielen lieben Dank

. hat gesagt…

"bitte klĂ€r uns doch mal ĂŒber die neusten Infos diesbezĂŒglich auf."

Die Sache ist ganz einfach: Ich habe hierzu noch keine vollstÀndigen oder gar verlÀssliche Informationen.

Anonym hat gesagt…

Fefe hat, siehe dazu http://blog.fefe.de/?ts=a8c7f846, den goldenen Kuhfladen am Bande zum Verleih und Du hast nix? Wie kann das sein?

Anonym hat gesagt…

Gibt es schon was neues? Vielleicht auch nur Spekulationen? Hauptsache infos.
Lg

Kommentar veröffentlichen