18.01.2015

Die Euroweb hat nach L├╝gen vor dem OLG D├╝sseldorf ein weiteres ernstes juristisches Problem

Nachdem Euroweb-Chef Christoph Preu├č  durch den Anwalt Dr. Weber von der Dortmunder Kanzlei "AWPR" mal wieder ein Gericht bel├╝gen lie├č kommen auch mal wieder juristische Probleme auf die Euroweb zu. Denn diese wirbt ├Âffentlich mit etwas, was es laut dem Schriftsatz vom 1.10.2014 in der Sache I-20 U 140/12 des OLG D├╝sseldorf ("Kaltanrufe") gar nicht gibt. Das sind
  1. 600 Mitarbeiter und
  2. 32 Standorte
Ich bin nun gespannt, wie der saubere und auf seinen guten Ruf ├Ąu├čerst bedachte Herr Christoph Preu├č von der Euroweb aufkl├Ąrt, ob er nun das Gericht oder die ├ľffentlichkeit oder nicht sogar viel mehr beide bel├╝gt beziehungsweise bel├╝gen l├Ąsst.

Hinweis f├╝r Dr. Weber, Kanzlei "AWPR" Dortmund:

Als Anwalt ist es Ihr Job den Mandanten vor Nachteilen zu sch├╝tzen. Handeln Sie ein Extra-Honorar aus und pr├╝fen Sie ob sich der Vortrag, z.B. den welchen Sie vor dem OLG D├╝sseldorf Gerichten halten sollten, auch mit der Wahrheit vereinbaren l├Ąsst - aber insbesondere auch dem Zeug welches Ihr allerwertester Mandant Christoph Preu├č ver├Âffentlicht, denn ...

... sonst kommt der J├Ârg Reinholz!



P.S.
Die Berufung ist jetzt M├╝ll, kann also weg. Informieren Sie Ihren Mandant Christoph Preu├č wie die Kosten und die Schande minimiert werden k├Ânn(t)en.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der angegebene Link funktioniert nur, wenn man da noch ein "x" einf├╝gt.

. hat gesagt…

"wenn man da noch ein "x" einf├╝gt"

Danke.

[x] erledigt.

Anonym hat gesagt…

Das ist ja richtig Klasse! Die tragen vor Gericht was vor und bekommen gleich das n├Ąchste Verfahren wegen unwahrer Werbung an den Hals. So geht man solchen L├╝gnern richtig um.

Am besten, die Euroweb macht die Webseiten dicht. Und die Firma gleich mit.

Kommentar ver├Âffentlichen